Das darf doch nicht wahr sein...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von widderbaby86 04.09.08 - 19:18 Uhr

Oh Mann, ich bin gerade echt mal irgendwie wütend! Gerade habe ich von der sechsten Person innerhalb von ein paar Wochen erfahren, dass sie trotz Pille schwanger ist! Alle 6 haben sie Pille regemäßig genommen und wissen gar nicht, warum das passiert ist! Das darf doch echt nicht wahr sein! Wenn das wirklich so ist, was ich nicht glaube, kann man es sich echt sparen Geld für die Pille auszugeben und so gleich weglassen! Mann, können die Leute dann nicht einfach dazu stehen, anstatt das so zu erzählen?? Glaube keiner von denen, dass die die Pille genommen haben, alle sind mit der Ausbildung fertig und alle haben keine Stelle bekommen (waren alle in meiner Klasse)... Finde so was echt traurig oder tue ich allen Unrecht und kommt das wirklich so häufig vor???

Beitrag von jurbs 04.09.08 - 19:21 Uhr

ich würd auch glauben, das da was falsch läuft ... die wahrscheinlichkeit ist ja wirklich extrem gering (wie wir alle wissen) ... vielleicht lügt eine nicht ...

Beitrag von sephora 04.09.08 - 19:25 Uhr

Hey,
da kann ich jurbs nur Recht geben.
Bei richtiger Einnahme ist die Wahrscheinlich soo gering schwanger zu werden....Entweder die haben die Hälfte der Pillen vergessen oder sich sonst nicht an die Anwendungsvorschriften gehalten. Wobei ich sagen muss, selbst in all den Pillenjahren die ich hatte ( und ich habe auch öfters mal eine vergessen) ist nie was passiert. Bei richtiger Einnahme ist das fast unmöglich!
Mach dir also keine Sorgen...

lg

Beitrag von gedankendreher 04.09.08 - 19:24 Uhr

Die ABP hat einen richtig hohen Pearl-Index. Bei Tropis (trotz Pille) liegen meist Einnahmefehler (zu spät, zu früh, gar nicht, Erbrechen, Murmeln anstatt Einnehmen ;-) ) vor oder bewusstes Basteln. So meine Laienmeinung. Aber ärgere Dich nicht, Du bekommst auch noch Dein Traumbaby, und von dem kannst Du dann behaupten, es sei das absolute Wunschkind gewesen und kein Einnahmefehler ;-)

Viel Glück und nen schönen Abend,
Axx*

Beitrag von cheri1 04.09.08 - 19:46 Uhr

Tja Selbstbelügung sag ich nur!!!

Ich habe 14 Jahre die Pille genommen und es ist nichts passiert.
Mir kann keiner sagen ich bin #schwanger trotz Pille wenn Frau sie verträgt und zuverlässig/regelmässig nimmt.

LG

Beitrag von maus1281 04.09.08 - 20:31 Uhr

Ich kenne das. Die meisten aus meiner Klasse damals sagen auch das sie trotz pille schwanger geworden sind. Na wer er glaubt#aerger Hab auch 7 Jahre die pille genommen und es nie was passiert weil ich es nicht wollte.
Ich würde sagen diese Menschen die es Behabten zu 90% alle lügen. Wahrscheinlich falsch eingenommen oder mal vergessen oder sonst was.

Also nicht verzweifeln. Lieber ein Kind zu haben was gewollt ist ein ein wie Sie alle behaupten "Tropi"

LG

Beitrag von yristow 04.09.08 - 20:42 Uhr

Ich könnte da auch immer ausflippen wenn ich sowas höre.. vielleicht haben sie die pille ja mit vitaletten verwechselt.