Homöopathisches. Wer kennt sich aus

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von salome25 04.09.08 - 19:40 Uhr

'Guten Abend allerseits


Mal eine Frage: ich habe in einer Zeitschrift über
die Wirkstoffe Arnica D12 und Sepia D12 gelesen-

wer von euch hat diese beiden oder eine von denen
schon ausprobiert?

Konnte ich mir die so holen??so ein Besuch beim Homöopathen kostet mich ja so locker 50-100 euro je nach aufwand, drum dachte ich, weil es ja auch nicht rezeptpflichtig ist, kaufe ich es mir mal

Wer hat schon Erfahrung mit Homöopathie:-D
lg salome

Beitrag von muffin357 04.09.08 - 20:13 Uhr

hi salome,

also wenn du wirklich homöpathie ernsthaft betreiben willst, dann nur nach genauer Anamnese, -- denn für die gleiche Krankheit kommen je nach Erscheinungsbild (und Befinden und Zustand und Körperempfinden) sehr viele Globuli oder ne Kombi in Frage -- es kommt immer auf den Menschen und seine AKTUELLE Situation an ...

also ohne HP einfach selbst was kaufen funktioniert in den seltensten Fällen..... -- klaro kannst Du´s probieren ... aber sei nicht enttäuscht, wenn´s nicht hilft...

lg
tanja

Beitrag von nan75 04.09.08 - 20:33 Uhr

Hallo,

ich arbeite bei einer Heilpraktikerin (Rechnung, Telefon).
Bin auch mit mir und meinen Kindern bei Ihr in Behandlung. Ein wenig kenne ich mich aus.

Also Arnica gibst du ja wenn einer hinfällt gegen blaue Flecken, Bluterguß, Prellungen. Sepia hab ich auch schon genommen in der SS (sonst wüßte ich jetzt nicht warum ich noch Sepia genommen habe...) Mein Glück ist halt das ich Sie telefonisch immer erreich und je nach dem sagt Sie mir halt was ich nehmen oder geben. Sie arbeitet aber meistens in den Potenzen C30 oder C200 was ich aber auch von anderen HP weiß. In den meisten Büchern wird aber immer mit D6 oder D12 gearbeitet.
Ich kann Dir aber ein echt gutes Buch empfeheln wo auch nur die wichtigsten Mittel darin stehen ca. 27 Stück. Und zwar heißt es Homöpathische Haus -und Notfallapothke ISBN 978-3-933666-02-4 Verlag Peter Irl
Ich weiß auch nich ob ich Dir jetzt helfen konnte.

PS: Schüssler-Salze finde ich auch nicht schlecht weil Sie vom Laien viel besser einsetztbar sind da braucht man nicht so ein breites Wissen wie bei Globulie .
LG
Nan

Beitrag von -avenahar- 04.09.08 - 20:40 Uhr

Ich muss Muffin zustimmen!

Ein Homöopath lässt sich nicht umsonst 3 Jahre lang NUR in Homöopathie ausbilden....

Für den interessierten Laien, der sein Kind (gehe mal davon aus, dass als Mutter das möchtest).... empfehle ich gerne mal das Buch

Homöopathie fpr Kinder aus der GU Reihe von Werner Stumpf.
Hier findest du auch die theoretischen Grundlagen.... Nicht viel, aber für den laien gut geschrieben und lehrreich....

Ich stelle mich zwar "nur" der eingeschränkten heilpraktikerprüfung (Psychotherapie) aber ich mache auch eine Ausbildung in klassischer Homöopathie... bin jetzt ein Jahr dabei und merke... es dauert, bis das Verständnis kommt. Mittlerweile kann ich einfache Dinge bei meiner Tochter und meinem Partner aus dem FF gut mit H. behandeln....

LG
Anja

PS: SOOO teuer ist der HP nun auch wieder nicht...

Beitrag von moonlight83 05.09.08 - 10:59 Uhr

Viele Krankenkassen übernehmen doch die Behandlung mit Homöopathie mittlerweile.

Beitrag von musas.mom 05.09.08 - 11:17 Uhr

Hallo

Besuch doch mal unseren Club "Homöopathie und alternative Heilmethoden" hier bei urbia, wenn du Interesse an Homöopathie hast!

LG