Gestern Zecke - heute Fieber. Mache mir Sorgen.

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunny_harz 04.09.08 - 19:54 Uhr

Hallo,

gestern fiel beim Kämmen eine vollgesaugte Zecke aus den Haaren meiner Tochter. Waren auch gleich beim KiA, aber der konnte nichts machen. Da meine Tochter dicke Locken hat, fällt es nicht leicht, die Bißstelle und eine evtl. Rötung zu finden, aber sie zeigte eine Stelle, "da täfer beißt", wo man auch was sieht, was danach aussieht. Wahrscheinlich, weil es juckte. Keine Rötung zu sehen.
Seit heute vormittag hat Pia Fieber, bis 39,8° C. Habe beim KiA angerufen,der meinte, so schnell ginge das bei einer Borreliose nicht, FSME wäre hier nicht vorhanden. Sie hat auch Schnupfen und es kann sein, daß die Eckzähne kommen. Essen mag sie auch nix.

Mache mir nun Sorgen, ob es nicht vielleicht doch von der Zecke kommen kann. Wenn sie morgen Früh noch Fieber hat, wollte ich runterfahren.

Bringt es was, auf einer Blutuntersuchung zu bestehen oder kann man die Borreliose und FSME jetzt schon nachweisen?
Habe so Angst, meine Tante war bei einer B. halbseitig zeitweise gelähmt.....

Was soll ich nur tun????

LG; Sunny

Beitrag von kranke_schwester 04.09.08 - 20:19 Uhr

Hallo,
kann Deine Sorgen gut verstehen und finde es nicht schön, daß der KiA das so "abtut". Leider weiß ich nicht wie schnell man eine Borreliose nachweisen kann. Wegen FSME würde ich mir auch keine allzugroßen Sorgen machen, das bekommen Kleinkinder nämlich aus irgendwelchen Gründen nicht (hat mir meine Ärztin erklärt. Deshalb werden Kinder unter zwei auch gar nicht geimpft und unter drei nur in Hochrisikogebieten).
Wenn die Zecke vollgesaugt war, hing sie aber sicher einige Zeit im Haar der Kleinen... Ich würde an Deiner Stelle auf einer Blutentnahme zur Borrelioseabklärung bestehen, sobald was nachweisbar wäre.
Mein Mann hatte letztes Jahr einen Zeckenbiß, wo er die Zecke gar nicht bemerkte und nur eine handgroße Rötung mit einem weißen Fleck in der Mitte an der Wade hatte. Im weißen konnte man einen Einstich sehen. Er dachte, es wäre ein extremer Mückenstich, aber in der Apotheke schickten sie ihn zum Notdienst weiter und dort wurde Blut abgenommen und er mußte ab sofort prophylaktisch drei Wochen lang ein Antibiotikum nehmen.
Laß Dich nicht abwimmeln!
Gute Besserung!

Beitrag von sunny_harz 04.09.08 - 20:28 Uhr

Danke für deine Antwort. Mein Kia hat es nicht abgetan, nur gesagt, daß es u.U. 2-8 Wochen dauern kann, bis man Borreliose im Blut nachweisen kann und er Pia jetzt nicht prophylaktisch mit AB zudonnern will. Wir sollen halt täglich die Stelle kontrollieren, ob sich diese typische Rötung zeigt.
Und heute meinte er, daß das Fieber zu früh für eine B. wäre.

Sie schläft ganz ruhig, bin eben rein, um mal im Ohr das Fieber zu kontrollieren, da zeigte das Ohrthermometer 39,3 °C. Weiß jetzt nicht, ob ich sie wecken und richtig messen soll oder noch abwarte...Muß dazu sagen, daß Pia immer richtig hoch fiebert (bis 40,8°C), egal was ist.

Beitrag von kranke_schwester 04.09.08 - 20:39 Uhr

Das kenne ich! Unser Süßer kriegt auch immer gleich über 40°C (ich selber allerdings auch), wenn was ist. Ich lasse ihn dann einfach schlafen, weil er immer von selber wach wird, wenn er nicht mehr klarkommt. Er heult dann auf eine ganz bestimmte Art und ist kochend heiß. Dann gibts Wasser zu trinken, Zäpfchen und er pennt weiter.
Drücke die Daumen, daß sie sich gesund schläft!

Beitrag von sunny_harz 04.09.08 - 20:44 Uhr

Ja, normalerweise läuft es bei uns auch so. Beim ersten Mal Fieber über 40°C habe ich richtig Angst bekommen, aber inzwischen kann ich damit umgehen. Danke!
Vielleicht sind es ja wirklich die Eckzähne.

Beitrag von dream22 04.09.08 - 21:16 Uhr

Behaltet die Bissstelle auf jeden Fall im Auge. Alessia nimmt im Moment Antibiotikum wegen Borreliose. Hatte erst gedact es ist ein Mückenstich und dann kam beim Onkel Doc die böse Überraschung#schwitz.

LG

Simone und Alessia (*17.03.2006) und Laura (*12.03.2008)

Beitrag von juju79 04.09.08 - 21:36 Uhr

Hallo,

man das tut mir Leid. Davor habe ich auch immer Angst vorallem weil mein Sohn ab nächste Woche in einen Waldkindergarten geht.

Aber soviel ich weiß kannst du derzeit nichts machen.
Borreliose ist soviel ich weiß erst nach 6 Wochen im Blut nachweißbar.
Also musst du wohl noch abwarten und die Stelle gut beobachten. Dann würde ich wohl auf einen Test bestehen.

Liebe Grüße, Julia