Bewerbung !!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hopselchen 04.09.08 - 20:07 Uhr

Bin gerade eifrig am Bewerbungen schreiben - Kinder sind nun im KiGa und ich will wieder "loslegen" - und habe im Netz folgende Formulierung gefunden (die ich zuerst voll banane fand, inzwischen aber eigentlich recht treffend):

Nachdem ich nun mehrere Jahre meine Familie durch die Höhen und Tiefen des Alltags gemanagt habe und die Betreuung meiner Kinder abgesichert ist, will ich wieder neue berufliche Herausforderungen annehmen und erläutere daher gerne mehr über mich, meine Qualifikationen und meine Person mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch und freue mich über Ihre Einladung.

Was sagt ihr denn dazu ??? Kann man das ruhig so als Abschlußsatz bringen?

Beitrag von valentina.wien 04.09.08 - 20:24 Uhr

Liebes Hopselchen,

deine Bewerbung klingt wie dein Nickname, süß und -ja- etwas "banane".
Wofür bewirbst du dich denn und was steht sonst noch in deinen Bewerbungsunterlagen?

Liebe Grüße,
Valentina

Beitrag von gori_mama 05.09.08 - 08:09 Uhr

Hallo, bitte nicht schreiben, Höhen und Tiefen hört sich nach familiären Problemen an! Und der Satz ist auch viel zu lang, so schreibt man heute nicht mehr... Wenn du Hilfe möchtest, dann schreibe mir über Visitenkarte. LG Gori

Beitrag von manavgat 05.09.08 - 10:01 Uhr

Mach ruhig.

Landet bei mir im Mülleimer.

Was interessiert mich das Privatleben von Bewerbern?

Gruß

Manavgat

Beitrag von hopselchen 05.09.08 - 10:07 Uhr

Hm, habe ja nicht gesagt, dass ich die Formulierung so übernehmen will - aber hat vielleicht jemand eine Idee, wie man bzw. frau ;-) ihren Wiedereinstieg (besser) formulieren kann ???

Beitrag von emily1505 05.09.08 - 11:01 Uhr

Also der Satz ist schrecklich! Hier steigt jeder Personaler nach der ersten Zeile aus und weiß außerdem sofort, dass der irgendwo abgekupfert ist.
Besser ist ein kurzer Satz, in dem steht, dass du nun wieder ins Berufsleben willst.
Den Rest können die Chefs aus deinem Lebenslauf entnehmen, die sind ja nicht blöd.
Viel wichtiger ist die konkrete Ausrichtung des Anschreiben auf die Stelle und die Firma an die du dein Anschreiben richtest.
Ich hoffe, dass hilft dir ein bisschen.
Liebe Grüße,
Emily