Ideen Krabbelgruppe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zaubermaus2575 04.09.08 - 20:33 Uhr

Viele von Euch besuchen doch sicher mit den Kleinen eine Krabbelgruppe!
Ich brauche noch Ideen, was man mit Kindern zwischen 12 und 18 Monaten so alles machen kann. Ich meine keine Sing- oder Fingerspiele, davon habe ich genug gesammelt, ich meine so kleine Angebote, um die Kinder sinnvoll zu beschäftigen!
Danke für Tipps!
Viele Grüße

Beitrag von karin1983 04.09.08 - 20:45 Uhr

Hallo Zaubermaus,

ich gehöre zwar NOCH nicht hier ins Forum, habe aber gerade schonmal hier etwas gestöbert.

Ich gehe auch seit kurzem mit Annika zur Krabbelgruppe.

Also wir machen nächste Woche einen Gipsabdruck entweder von der Hand oder vom Fuss. Dann werden wir Ende Oktober eine Laterne für St. Martin basteln und den Kartoffeldruck werden wir ausprobieren (http://www.kikisweb.de/geschenke/verpackung/kartoffeldruck.htm)

Hoffe konnte dir ein paar Anregungen liefern.

LG Karin mit Annika die am 03. Okt. auch ein Kleinkind wird :-)

Beitrag von dream22 04.09.08 - 20:53 Uhr

also wir haben schon folgendes ausprobiert:

°Handabdrücke mit Gips (aus dem Baumarkt)
°Muschelbilder auch mit Gips
°Blumenstecker: Einfach ein Motiv z.B. Herzen oder Blumen 2x ausschneiden und zusammen kleben.
°wir werden zu St. Martin Laternen basteln
°Windräder wollen wir auch noch machen
°Kartoffeldruck, Salzteig und Knete selber machen werden wir nächstes Jahr

LG

Simone (Krabbelgruppenleitung#schein) und Alessia (*17.03.2006) und Laura (*12.03.2008)

Beitrag von pinklady666 04.09.08 - 20:55 Uhr

Hallo

In dem Alter sind besonders Sinneserfahrungen der Hit.
Handschuhe mit verschiedenen Dingen füllen (Mehl, Zucker, Wasser ert.) und die Kinder fühlen lassen, mit Fingerfarben malen, Abdrücke mit Salz- oder Zuckerteig, "Musikinstrumente" basteln (verschiedene Rasseln mit Nudeln, Körnern etc. in zugeklebten Bechern), einen Fühlteppisch basteln (verschiedene Materialien wie Teppischreste, Federn, nicht ganz so grobes Schleifpapier etc. auf ein großes Stück Pappe kleben), Schüsseln oder Schuhkartons mit verschiedenen Materialien füllen (Gras, Steine, Laub, Wasser) und die Kinder durchlaufen lassen.
Das sind so die gängisten Sachen, die ich vor meiner Elternzeit mit unseren Krippekindern gemacht habe.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007)

Beitrag von ena71 05.09.08 - 10:35 Uhr

hi
ich bin Tagesmutti und damit habe ich täglich eine Krabbelgruppe **lach..


Wir machen viel mit Bewegung, weil dass absolut notwendig ist, (das brauchen und wollen Kinder meistens) dann eben alle Sinne ansprechen (hintereinander) . (Blätterhaufen)

Kinder zwischen 12 und 18 Monaten können sich noch nicht lange konzentrieren, sie wollen entdecken, stöbern und Freiheiten...

kurze Kribbelkrabbellieder (also solche bei denen der Körperkontakt mit den Bezugspersonen da ist) sind beliebt (bei Mutter Kind Gruppen)

Wir machen wenn möglich einen Morgenkreis, (so 5 Minuten) mit einem Hallo Guten Morgen Lied (mit zuwinken)

es gibt verschiedene Bücher über Spiele mit Klein- und Kleinstkindern.

aber immer alles was nicht "frei entschieden" ist, kurz halten, dann machts auch mehr Spaß..

Ansonsten eben Luftballons (aufpassen! nicht doll aufpumpen und gleich entfernen wenn einer kaputt geht)
Seifenblasen fangen, Matrazenhaufen beklettern und Musik machen. (Trommeln, Rasseln zu flotter Musik)


LG ena