Welches Thermometer empfehlt ihr?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mel.78 04.09.08 - 21:12 Uhr

Nabend Euch allen!:-D

Wollte diese ganze KiWu Sache gaaaaaanz locker angehen...
...soweit die Theorie...!
Heute ist NMT -3, ich habe entgegen aller guten Vorsätze einen Frühtest gemacht...und...negativ:-(

Jetzt wollte ich mich...
...natürlich entgegen aller Vorsätze doch mal mit dem Temp messen auseinander setzen.

Also hier meine Frage. Was empfehlt Ihr für Thermometer? Von Wo? Digital?Ist Schichtdienst ein Problem?
Sorry fürs #bla#bla

Und dann läuft noch so ein doofer Film zum Thema auf Sat.1...aber alles gaanz langsam angehen lassen;-)
Lg Mel

Beitrag von colibri-loislane 04.09.08 - 21:37 Uhr

Hi Mel,

ich nehme ein digitaltes Thermometer. Ausschütteln ist mit Arbeit verbunden..
Am besten nach dem Aufstehen, nicht zu viel Aktion vorab. 1-2 Stunden Unterschied soll angeblich nichts ausmachen, das lass ich mal so stehen#kratz
Der Schichtdienst wird sich vielleicht bemerkbar machen weil dein Rythums ein anderer ist.
Messe immer an der selben Stelle, nur nicht unter den Achseln.

Viele Grüße

Beitrag von munter 05.09.08 - 07:22 Uhr

Hallo,

am besten ist ein Digitales Thermometer mit ZWEI Stellen nach dem Komma! Du musst immer direkt nac dem Aufwachen und VOR dem Aufstehen messen! Am besten wäre es, immer zur gleichen Zeit zu messen. Es gibt Frauen, da machen verschiedene Messzeiten nichts aus, bei anderen verändert sich die Tempi nicht. Wichtig ist noch, dass du vor dem Messen mind. 1 Stunde still gelegen hast (falls du doch mal nachts aufgestanden bist). Du solltest auch mind. sechs Stunden Schlaf gehabt haben. Wenn du zusätzlich zu deiner Tempi noch deinen Muttermund und/oder deinen Cervixschleim beobachtest. Du kannst hier bei Urbia ein Zyklusblatt führen oder aber auch hier: http://www.mynfp.de/ .

Außerdem möchte ich dir das Buch "Natürlich und sicher" empfehlen. Das ist wirklich sehr gut. Man kann NFP ja auch bei Verhütung anwenden.

LG munter #sonne

Beitrag von mel.78 08.09.08 - 19:55 Uhr

Danke für Eure Antworten! Hat mir schon mal geholfen! VlG, Mel