An die Mehrfachmamis! Wie klappt das bei euch so???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von doreen3 04.09.08 - 21:13 Uhr

Hallo ihr lieben!

Wir bekommen unseren dritten Sohn, und ich frag mich manchmal wie das wohl so wird! Mein kleiner is erst 13 Monate und sehr lebhaft.
Mein großer ist 6 Jahre und eigentlich relativ pflegeleicht! Aber ich frag mich wie es wohl mit 3 Kinder so ist!
Viele sagen ja, das das dritte Kind den Ablauf fix mitbekommt und man kaum ein Unterschied merkt!

Ich wollte schon immer mehrere Kinder, zwar nicht so fix aber egal!

Und da wir ja unseren 3. Jungen bekommen, könnte es durchaus passieren das wir in 4 oder 5 Jahren es wieder versuchen ein Mädchen zu zeugen!

LG Doreen

Beitrag von yvonne21103 04.09.08 - 21:25 Uhr

Hallo,
also ich bin auch mit unserem 3. Kind schwanger. Die Grosse ist 4 Jahre und der Kleine ist jetzt 19 Monate.
Ich mache mir da eigentlich garkeine Gedanken drüber wie es wird, denke positiv und wir freuen uns schon riesig. Danach ist bei uns aber divintiv schluss. In der heutigen Zeit finde ich sind 3 Kinder mehr als genug.
Vielleicht liegt Deine Unsicherheit ja auch darin weil Du noch relativ jung bist. Ist nicht böse gemeint um Gottes Willen...
Lass es einfach auf Dich zu kommen.
Alles Liebe,
Yvonne

Beitrag von doreen3 04.09.08 - 21:43 Uhr

Huhu

Naja unsicher bin ich eigentlich nicht, wir freuen uns ja auch über unseren 3. Sohn. Aber in manchen Sachen kommen da schon gewisse Fragen auf!

Bin mir aber sicher das wir das auch schaffen werden! Diese SS war ja auch überhaupt nicht geplant, wollten uns auch paar Jahre Zeit lassen. Aber wie gesagt das haben meiner Meinung nach auch andere geschafft. Habe einen lieben Mann an meiner seite. Er liebt Kinder über alles. Kenne das auch anders, der Vater von meinem großen kümmert sich gar nicht um ihn! Sehr traurig, er wollte von anfang an nix von ihm wissen!

Wenn man soviel Unterstützung bekommt, fällt auf alle Fälle vieles leichter

Wünsche dir alles Liebe

Doreen

Beitrag von rottilove 04.09.08 - 21:58 Uhr

Mach Dir keinen Kopf, Deine Familie wird sich schnell einen neuen Lebensrythmus angewöhnen. Und der kleine wird alle in seinen bann ziehen ;-)

Mit dem Mädchen in 4-5 Jahren überleg Dir gut. Wir haben auch so gedacht und erwarten jetzt unseren 5. ungen *lach

Beitrag von hasilein1980 04.09.08 - 22:06 Uhr

Hallo,
also ich bin grad mit meinem 4. Kind schwanger, meine tochter ist vertorben (war die erste) und nun mit 2 jungs daheim, aber ich finde es locker, auch als meine jungs noch klein waren, sind nur 21 mon. auseinander.
Ich liebe meine kids und wünschte sie mir, aber ohne dich nun persönlich anzugreifen: Findest du es gut, das du nicht weißt, wie das mit 3 sein wird, war auch nicht so schnell gewollt (es gibt genug verhütungsmittel) und du wußtest was rauskommt, wenn man nicht verhütet, und dann nochmal eines willst, nur weil du noch kein mädel hast? was macht das für einen unterschied? ich finde es ist wichtig, zu wissen wieviel kids man will, und nicht nach dem motto: mal schauen was es wird und dann sag ich wieviel kinder ich mal habe.
Eine Bekannte von mir hat 4 jungs und kein mädel, was machst du wenn das 4. auch wieder ein junge wird? Noch ein 5.? Du bist 24 wenn dein sohn 6 ist, gehe ich davon aus, dass du keinen beruf hast, und ich denke, dass man nach 4 kindern und 15 jahren zuhause sein auch keine arbeit mehr bekommt.
Ich denke du bist noch jung und solltest schätzen was du hast....
Lg Anja

Beitrag von doreen3 05.09.08 - 09:27 Uhr

Hohoo!

Langsam, erstens liebe und schätze ich meine Kinder und zweitens bist du doch auch nicht viel älter als ich! Werde 25, du bist 28 und zum 4ten mal ss!

Und einen Beruf habe ich sehrwohl! Und wenn ich meine noch ein Kind in ein paar Jahren zu bekommen is das auch meine Sache, oder verurteil ich dich?


Also erst überlegen, dann schreiben.

Kinder und 15 Jahre zu Hause? Wie is denn deine Rechnung? 4mal 3 sind 12 und nicht 15! und zu Hause bin ich erst 2 1/2 Jahre!

OHNE WORTE

Beitrag von misscatwalk 04.09.08 - 22:56 Uhr

also ich habe schon 3 Kinder und bekomme im Dezember Nr. 4 . Meine Kids sind alle 3 sehr lebhaft, die älteste ist jetzt gerade 4 geworden und die jüngste ist 14 Monate alt.
Den Sprung von 2 auf 3 Kinder fand ich wesentlich entspannter als wie von einem auf zwei Kinder obwohl das auch nicht so stressig war wie ich es mir vorgestellt bzw. alle vorrausgesagt haben von daher mache ich mir da jetzt nicht so viele Gedanken wie das wohl mit 4 Kindern werden wird. Man wächst da ja rein und das pendelt sich relativ schnell ein.
Also ich kann bei weitem nicht behaupten das ich extrem ausgelastet oder ausgelaugt oder was auch immer bin ;-) .Überwiegend klappt das wirklich sehr gut, natürlich gibt es auch Tage wo ich sie geistig alle auf den Mond schießen könnte und mich frage wie wir uns sowas nur antuen konnten aber die sind eher selten.