14 Monate und nicht müde zu kriegen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von fausty 04.09.08 - 21:47 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!:-D

Bin nach langer Zeit mal wieder unter Euch-
Habe nun echt mal ne Frage...#schwitz
Unsere Kleine Pia ist nun fast 14 Monate- läuft an einer Hand ganz sicher und auch ein paar Schritte ganz allein.. aber krabbelt wie ein Weltmeister...:-D
Sie wacht morgens zwischen 8 und halb 9 auf- Mittags schläft sie ca eine Stunde (von etwa 12:30 bis 13:30)- dann ist sie WIRKLICH müde und braucht auch ihre Pause...#gaehn
Danach gibt sie VOLLGAS...#aha sie ist ein sehr zufriedenes Kind und wird abends nicht quängelig- sie dreht noch mehr auf und zeigt KEINE Müdigkeit!!#schock
Ich hänge ab ca 20 Uhr voll in den Seilen und Madame tanzt um den Tisch... ;-)
Ins Bett kriege ich sie nicht vor 21 Uhr- lege ich sie vorher hin, ist Alarm!!!#schock
Wir ziehen Abends immer das gleiche Ritual durch...: Flasche, Zähneputzen und Schlafanzug an und dann mit Spieluhr, Maus und Schnuller ins Bett...
ab ca 21:30 Uhr gibt es KEINE Probleme... sie schläft sofort....:-)
Habt Ihr irgendwelche Tipps? Den Mittagsschlaf auf ne 1/2 Std setzen? Oder morgens eher wecken????#kratz


#blumeDanke schonmal....#blume
Viele liebe Grüße
fausty mit Pia (*9.7.07)

Beitrag von kaiserberg 04.09.08 - 22:05 Uhr

das sind doch super zeiten, die hat meiner mit 25 monaten noch... sagt dir das buch "jedes kind kann schlafen lernen was? 9 ist bestimmt zu spät und du hast ja gar keine ruhe mehr so.... 19:30-"20:00 ist das beste finde ich...

Beitrag von misscatwalk 04.09.08 - 22:09 Uhr

wieso willst du das ändern ? Solang sie doch nachts schläft . Meine Kids waren bzw. sind genauso vom Rhytmus her , meine kleine ( ebenfalls 14 Monate )steht morgens gegen 8 :00 Uhr auf , mittags ist nur ca. 1/2 Stunde Mittagsschlaf angesagt aber auch nur wenn wir zu Hause sind, im Buggy schläft sie nicht bzw. nur wenn sie hundehunde müde ist, man könnte ja was verpassen ;-). Und abend ist hier auch erst gegen 20:30- 21: 00 Uhr Ruhe.
Mir ist es immer wichtig, das sie nachts durch schlafen und morgens nicht schon um 5 oder 6 Uhr auf der Matte stehen, allerdings sind men Mann und ich auch eher Nachtmenschen und gehen meist erst gegen 0:00- 0 :30 Uhr schlafen. Ich denke wenn abends eher Ruhe ist, dann ist auch morgens eher "Alarm" ;-)

Beitrag von ingweb 04.09.08 - 22:13 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist 13 Monate alt und hat annähernd die gleichen Zeiten wie Deine. Morgens zwischen 8 und 8:30 aufstehen, Mittagsschlaf 13-14 Uhr und abends um 9 ins Bett. Und ich für mich finde diese völlig ok!
Ich höre immer wieder von anderen Eltern, dass ihre Kinder morgens zwischen 6 und 7 oder noch früher wacht sind und Rabatz machen - klar sind die dann abends eher im Bett verschwunden.
Für mich persönlich wär das nix, ich mag lieber morgens meine Ruhe haben, abends stört sie mich nicht. Und Papa hat so auch noch Zeit mit seiner Tochter. Der Rhythmus meiner Tochter hat sich im ersten Jahr laufend geändert und ich habs einfach laufen lassen, wieso auch nicht - irgendwas zu müssen zu bestimmten Zeiten kommt doch noch früh genug.

Du kannst es denk ich steuern, indem Du sie an ein früheres morgendliches Aufstehen gewöhnst und so den gesamten Tagesrhytmus verschiebst.
LG
Ingrid

Beitrag von fausty 04.09.08 - 22:25 Uhr

Danke!!
Werde das mit dem "früher wecken" mal probieren...
Vielleict verschiebt das ja den Tagesrythmus ein bißchen nach vorne...
Werds morgen früh gleich mal testen.. #liebdrueck

VLG fausty