Beilage zu gefülltem Kürbis

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von tweetie274 04.09.08 - 22:55 Uhr

Hallo zusammen!

Bei uns gibt es morgen Mittag gefüllten Hokkaido-Kürbis nach folgendem Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/112611047221560/Gefuellter-Hokkaido-Kuerbis.html

Ich bin jetzt am überlegen, ob ich noch eine Beilage dazu machen soll, und wenn ja welche. In den CK-Kommentaren ist immer wieder von Reis die Rede, ich mag aber die Kombination Reis und Hackfleisch nicht besonders. Was würdet ihr ggf. als Beilage dazu servieren (außer Kopfsalat, der muss weg, also gibt's den dazu).

LG, Ulla

Beitrag von pumpkin75 05.09.08 - 06:59 Uhr

Guten Morgen,

also ich hätt jetzt auch gesagt das Reis dazu passt , wobei du dann auch ne Sosse gebraucht hättest da es sonst zu trocken geworden wäre.
Ich hab mir das Rezept jetzt mal angeschaut und ich selbst würde nichts dazu reichen.
Der Kürbis und die Füllung sind genug,vielleicht einen Salat noch dazu aber das wär schon das höchste.

Lach, und da sich dieses Rezept echt super super Lecker anhört werd ich das 100%ig nach kochen :-)


Lg Rebecca

Beitrag von tweetie274 05.09.08 - 10:02 Uhr

Hallo Rebecca!

#danke für deine Antwort.
Nach dieser Nacht werde ich das auch so machen - nachdem Theresa um Mitternacht mit total verstopfter Nase aufgewacht ist #schrei, hatte ich sie um viertel vor drei endlich wieder am schlafen #augen! Und um sieben war die Nacht schon wieder rum #gaehn!

Na, wenn du bei deinem Nick keinen Kürbis mögen würdest... :-p
Ich habe den Kürbis gestern schon vorbereitet und die Füllung schmeckt auf jeden Fall schon mal super lecker #mampf! Ich werde ihn nur etwas länger und bei niedrigerer Temperatur backen, damit auch die Füllung wieder komplett warm wird.

Noch ein kleiner Tipp #aha: laut Rezept soll der ausgehöhlte Kürbis ja schon 15 Minuten vorgebacken werden, bevor man ihn füllt. Wenn du nur die Kerne raus machst und dann backst, kannst du ihn viel leichter aushöhlen (und das Kürbisfleisch muss dann nicht mehr so lange mitbraten)!

LG, Ulla + Theresa (12 Monate), die grade wieder schläft

Beitrag von tweetie274 07.09.08 - 22:02 Uhr

Hallo Rebecca!

Gestern gab's bei uns den Kürbis. Die Füllung war mega lecker, aber der Kürbis drumherum hat mir nicht so besonders geschmeckt. Das nächste Mal werde ich das gesamte Kürbisfleisch für die "Füllung" verwenden und einfach einen Auflauf draus machen.

LG, Ulla

Beitrag von pumpkin75 08.09.08 - 09:18 Uhr

Hallo Ulla,

vielen Dank für den Tip! Hab am Samstag schon nach Kürbise geschaut und werd mir am Donnerstag auf dem Wochenmarkt einen Kaufen.

Werd dir dann schreiben wie er war :-)

Hattest du einen Hokaido genommen?

Beitrag von tweetie274 08.09.08 - 12:06 Uhr

Hallo!

Ja, ich hatte einen Hokkaido. Was uns nicht geschmeckt hat, war die Konsistenz des Kürbis.
Den Rest von diesem Kürbis habe ich dann einfach gewürfelt (ohne die Füllung), kurz in Brühe aufgekocht, püriert und dann die Füllung reingegeben - so als Eintopf wars auch in Ordnung.

LG, Ulla