Trinken - Rauchen - Essen - Öl

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mummy92 05.09.08 - 01:14 Uhr

Guten späten Abend.
Ich habe 4 Fragen.

1. Mein Arzt meinte ich solle nicht so viel trinken. Ich soll bei ca. 1,5Liter ab Taq bleiben, weil mein Körper jetzt die Flüssigkeit ansetzt. Versteh ich nicht, viel trinken ist doch gerade jetzt noch viel gesünder.

2. Ich war Kettenrauchen. Jetzt hab ich mich ziemlich beschränkt. Ist mir am Anfang nicht leicht gefallen jedoch hilft mein Körpfer mir nach in dem es mich jedesmal würgt wenn meine Mutter sich eine Zigarette anzündet. Aber des hält nur Tags über an. Da rauche ich miestens 1, höchstenfalls 2. Aber wenn es dem Abend zugeht komm ich immer auf die 5 die mein Arzt mit beiden Augen zu drücke akzeptiert. Ich versteh es nicht, wieso schaff ich es nicht bei diesen 2 zu bleiben?

3. Ich bin ständig am essen. Mir ist so gut wie den ganzen Tag übel. Dann kommt ein Punkt wo ich Hunger bekomme, dann esse ich eine Kleinigkeit & dann hör ich garnicht mehr auf, ich bin nur noch am essen. Mein Arzt meinte es ist normal wenn man pro Monat einen Kilo zu nimmt. Ich habe pro Woche einen Kilo zugenommen. *Kopfschüttel* Weiß jemand einen guten Rat?

4. Ich wollte zuerst diese frei Öl kaufen. Bin in dm gegangen wo sie mir erklärt haben, dass es dies nur in der Apotheke gibt, sie selbst haben aber auch etwas, dass nennt sich Mein Öl, ist auch für die Schnwagerschaft und sonstiges gedacht. Ist auch über die hälfte billiger als frei. Wollte fragen ob dies sonst noch jemand benutzt od benutzt hat & mir sagen könnte ob es überhaupt hilft.

Wäre nett wenn ich Antoworten bekommen könnte. =))

Beitrag von dodo0405 05.09.08 - 01:24 Uhr

1. Blödsinn. Es sollte halt nicht so viel Wasser sein, dass es den Kalium/Natrium-Haushalt durcheinander bringt (das passiert so ab 3,0 Liter). Wasser im Körper kommt nicht vom Wasser trinken.

2. Liegt am HCG. Das ist das SS-Hormon, das zu Beginn ausgeschüttet wird und die Übelkeit verursacht. Eine Einrichtung der Natur, um schädliche Stoffe vom ungeborenen Baby fern zu halten. Ich musste beim bloßen Geruch von Kaffee (=Koffein) erbrechen. Die HCG-Konzentration ist am Morgen am stärksten (deswegen funktionieren viele SS-Test nur am Morgen) und somit auch die Übelkeit. Mache dir bewusst, dass Nikotin deinem Baby schadet. Immer und immer wieder.

3. Rat? Nein. Je fetter das Essen bei mir war, desto besser ging es mir. Iss mehr Obst. Ich hatte mir angewohnt, morgens Joghurt + Müsli zu essen, da wurde es a bisserle besser

4. Ich hatte von St. Barth ein super Öl (ich glaub Avocado, war so Orange-Farben), das kostete 41 Euro, das Fläschchen hielt die ganze SS durch und ich hatte keinen einzigen Streifen am Bauch.

lg

lg

Beitrag von ceciel 05.09.08 - 06:46 Uhr

Hallo mummy!

Erst einmal #herzlich Glückwunsch zur #schwanger!!!

Was Dein Arzt da erzählt verstehe ich auch nicht. Guck auf die 3 Liter und dann ist gut.

In meiner 1. SS habe ich 22 kg zugenommen. Vorher wog ich 56 kg. Das war schon ein gewaltiger Zuwachs für mich. Viel war davon auch Wasser. Zum Schluss passten mir ein Teil meiner Schuhe nicht mehr.
Nach der Geburt war das ganze ganz schnell wieder fast weg. Bis auf 3 kg. Und zwar in den ersten 2 Wochen. War wohl wirklich viel Wasser, was da ausgespült wurde.

Zum Rauchen: Hast Du schon Material, was das Rauchen bei Deinem Kind wirklich bewirkt gelesen?

Ganz kurz ein paar Sätze:

Nikotin ist einem Botenstoff ähnlich, der beim Embrio und Fötus und Baby in der SS das Wachstum koordiniert. Nur im Bauch haben die Kinder einen besonderen Rezeptor für diesen Botenstoff, der nach der Geburt abgebaut wird. Um so schlimmer sind die Auswirkungen des Rauchens gerade im 1. Trimester der Schwangerschaft. Hier legen sich alle Organe an, die Dein Kind sein Leben lang braucht. Nikotin besetzt den Rezeptor für den eigentlichen Botenstoff und gibt damit falsche Informationen an die Zellen, die damit besonders in dieser sensiebelen Phase mit Fehlbildungen reagieren. Wie groß die Schädigungen sind, hängt hier mit Sicherheit auch von der Menge des eingenommenen Giftes ab. Ein Fehler, der ziemlich häufig vorkommen soll: Das Loch im Herz. Aber auch Kleinwuchs ist eine Folge.

Verinnerliche Dir was Du da gerade machst, wenn Du eine Rauchst. Du kannst Deinem Baby auch direkt eine Spritze mit Gift geben und das würdest Du doch sicher auch nicht wollen?
Ich hoffe, dass Dir das Wissen dabei hilft, nicht mit dem Hammer auf Dein Baby einzuschlagen.

Mit Absicht dramatische Worte, aber vielleicht hilfts?

Lieber Gruß

Ceciel