Vater in Elternzeit...Fragen dazu habe...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von ...melle... 05.09.08 - 07:18 Uhr

Ich kenne mich mit dem Thema überhaupt nicht aus...vielleicht kann mir einer von euch helfen..

mein Mann und ich haben gesagt erst ein Kind, dann mach ich meine Ausbildung und dann das zweite Kind...mittlerweile ist der Wunsch nach einem zweiten Kind bei uns beiden schon sehr groß..Jason ist jetzt 14 Monate und der Abstand wäre perfekt..nach der Ausbildung wäre er ja schon 5 oder 6 #schock für uns eindeutig zu groß der Abstand...

aber wer bildet schon eine junge Mutter mit 2 kleinen Kindern aus?? die Chance auf einen Ausbildungsplatz würde sehr schlecht stehen..
und dann hat mich eine Freundin auf die Idee gebracht mein Mann könnte doch daheim bleiben..wir haben aber keine Ahnung wie das abläuft...wenn mein Mann jetzt zu seinem Chef geht und sagt er würde gern 1 oder 2 Jahre in Elternzeit gehen, ist das dann ein Kündigungsgrund oder muss der Chef meinen Mann danach wieder nehmen??? oder kann das jeder Chef selber entscheiden???
gibt es noch was auf was ich achten muss dabei???

und mal angenommen ich fange nächstes Jahr eine Ausbildung an, werde nach nem Jahr schwanger...darf mich mein Ausbilder dann rausschmeißen oder muss er mich nach der Schwangerschaft weiter ausbilden??

Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben...

Wenn das nicht funktioniert mit Vater in Elternzeit muss das 2. Kind halt warten...weil eine Ausbildung ist mir schon wichtig..

Grüssle Melle

Beitrag von schnatterhuhn 05.09.08 - 07:58 Uhr

erstens können auch Väter in Elternzeit gehen .
Alles andere muss er mit seinnem Chef klären wie es danach weiterlaufen wird.
Das kann dir hier keiner sagen.

Aber warum hast du nicht erst deine Ausbildung gemacht und dann das erste Kind bekommen?
Oder war es nicht geplant?

Wie dein künftiger Arbeitgeber das handhabt kann ich nicht sagen.
bei uns sind alle Mädels erst nach der Ausblidung schwanger geworden.

und ich würde es auch ziemlich blöd finden wenn du eine Ausbildung anfängst und dann schwanger wirst.
Entweder machst du eine Ausbildung und ziehst sie durch oder du worst schwanger und das wars.

Beitrag von marion2 05.09.08 - 10:02 Uhr

Hallo,

sieh mal hier nach: http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/Kategorien/Service/themen-lotse,did=16318.html

Da gibt es auch kostenfreie Broschüren zum Thema.

LG Marion

Beitrag von phoe-nix 05.09.08 - 10:12 Uhr

Warum ist Euer Sohn 5 oder 6 Jahre, wenn Du Deine Ausbildung hinter Dir hast?

Wenn Ihr das bewußt so geplant habt, VOR der Ausbildung ein Kind zu bekommen, dann war das nicht die geschickteste Entscheidung....die ich persönlich nicht noch verschlimmern würde durch eine zweite geplante Schwangerschaft vor absolvierter Ausbildung.

Natürlich kann Dein Mann in Elternzeit gehen aber wie wollt Ihr das finanzieren?

Gruß,

phoenix