1 Tag nach TF starke schmerzen.... an alle ICSI-erfahrenen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von champagner 05.09.08 - 07:35 Uhr

mädels... ich bin heute morgen mit mega schmerzen aufgewacht.. habe im unterleibe ein starkes stechen..
(ist der uterus gestern beim TF verletzt worden? oder weil ich es jetzt erst merke : ist es von der gestrigen spritze.. die man am 1. nach dem TF bekommt.
ohwei.. ich hab echt schmerzen.. meine brüste spannen. bauch spannt.. und im unterleib (mitte) sticht es..
ist das normal?

danke für die antworten...

Beitrag von linchen672 05.09.08 - 09:05 Uhr

Hallo,

das kann vom Progesteron kommen, aber besser wäre es wenn Du in der KiWu anrufst und dort nachfragst.

LG

Beitrag von sani1410 05.09.08 - 11:24 Uhr

Hallo Champagner,

ich kann dich vielleicht ein bisschen beruhigen, bei mir war es genauso: Hab am TF+1 morgends die Spritze bekommen (Decaptyl oder so) und ab nachmittags wurde mir leicht übel und schwindlig. Das hat sich bis zum späten Abend so gesteigert, dass ich dann richtige Bauchschmerzen hatte und mir ziemlich schlecht war. Übergeben musste ich mich zum Glück nicht, aber die Nacht war echt schrecklich. Ich wusste garnicht wie ich liegen soll vor lauter Bauchweh.

Wir haben am nächsten Morgen in der Kiwu angerufen und der Arzt meinte, es wäre ein "Flash" nach der Spritze (praktisch eine leichte Überstimulation) und relativ normal, weil der Körper angeregt wird, zusätzlich eigene Hormone auszuschütten - und das bezeckt man ja eigentlich mit der Spritze. Ich sollte aber zur Blutabnahme und zum US kommen, um sicher zu stellen, dass ich keine schlimme Überstimulation mit Wasser im Bauch habe. War dann Gott sei Dank nicht und die Schmerzen gingen noch während ich auf die Untersuchung gewartet habe wieder weitgehend weg.

Ab diesem "Zwischenfall" hatte ich übrigends bis zum BT keinerlei Beschwerde, Wehwehchen oder Anzeichen mehr (außer leichtem Brustspannen wegen Utrogest?) und war mir ganz sicher, dass es nicht geklappt hat. Am Montag beim BT kam aber raus: Ich bin #schwanger und der Arzt meinte nur, er wäre nach meiner Reaktion auf die Spritze schon recht zuversichtlich gewesen.

Du siehst, deine Schmerzen könnten sich vielleicht doch noch auszahlen! Gehe aber vielleicht trotzdem lieber zum Arzt und lass es checken. Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass die Schmerzen bald nachlassen und du ein positives Ergebnis bekommst. #klee#pro

Alles Gute,
sani

Beitrag von champagner 05.09.08 - 13:14 Uhr

hei sani.. hört sich gut an:-)
hast du 2 krümel oder einen?
war das deine erste icsi(lese gleich mal deine VK)

i war grade in der stadt.. ich kann echt kaum ohne schmerzen gehn.. ich hab oft mti nem blähbauch zu tun.. aber der hier sit echt sensationell.
ich ab heute die weiteste jeans an.. und muss den ersten knopf öffnen.. hilfe..

treppen geh ich wie ne 90jährige..
oh weia..
wenn ich hüpfen würde... würde ich schrein vor schmerz..

was n scheiss.
warst du denn auch so nah am wasser gebaut..?
fragen fragen fragen:-)

ich drück dir die daumen... das weiterhin alles gut geht!

liebe grüsse

Beitrag von sani1410 05.09.08 - 15:53 Uhr

Du Arme, bei mir waren die Schmerzen eigentlich nur die Nacht über, da musste ich sowieso nicht viel laufen, aber selbst beim Weg zur Toilette hatte ich schon solche Schmerzen, dass ich dachte, ich kipp gleich um. Warst du mal beim Arzt. Bei mir war es wie gesagt nämlich nach gut 24 Std wieder fast weg.

Nah am Wasser gebaut war ich zu dem Zeitpunkt noch nicht (da war ich mit Schmerzen beschäftigt ;-)) aber das kam jetzt so im Laufe der 2.Woche nach dem TF. Hält sich aber zum Glück in Grenzen. #schein

Bei mir war es die 1.ICSI und wir haben nur einen Krümel wieder bekommen, weil von 4 befruchteten EZ, sich 3 zu Blastozysten entwickelt hatten und diese 3 auch schon kurz vorm Schlüpfen waren, d.h. die Wahrscheinlichkeit auf Zwillinge wäre sehr groß gewesen. Der Arzt hat uns deswegen nur zu einem geraten und die anderen beiden haben wir eingefroren. Nachdem es ja geklappt hat #huepf, können wir die beiden vielleicht als Geschwisterchen nutzen #hicks

Wie war es denn bei dir? Auch die erste ICSI, oder? Würde mich freuen, wenn du mich auf dem Laufenden hälst und drücke dir fest die Daumen. #klee

Alles Liebe,
sani

Beitrag von mukmukk 05.09.08 - 14:59 Uhr

Hallo Sani!

Hast Du an dem Tag vom TF noch eine Spritze bekommen? Was für eine? Ich habe nix bekommen, lediglich am Montag die Auslösespritze, Mittwoch war Punktion und heute gab es zwei Krümel zurück. Ich nehme nur 3x2 Utrogest vaginal.

Bin gespannt...

LG,
Steffi

P.S. Glückwunsch zur Schwangerschaft und alles Gute!! #klee

Beitrag von sani1410 05.09.08 - 15:43 Uhr

Hallo Steffi,

am TF-Tag selbst habe ich keine Spritze bekommen, aber am nächsten Tag (also TF+1) sollte ich mir morgens eine Spritze geben, die die Einnistung unterstützen soll. Ich glaube sie hieß Decaptyl oder so ähnlich. Was genau das ist, weiß ich leider nicht, aber das Medikament wird (glaube ich!!!) in größeren Dosen zur Downregulierung verwendet, aber bei einmaliger Gabe löst es irgendwie im Gehirn einen Impuls aus, der die Hormonausschüttung (zur Einnistung?) ankurbelt. Genauer kann ich dir das leider auch nicht sagen. Auf jeden Fall hat es funktioniert #huepf

Seit dem TF nehme ich auch 2,2,3 Utrogest und noch 2,2,2 Progynova (Östrogen). Bei mir ist soweit alles in Ordnung, aber ich habe diese Medis trotzdem bekommen und bin auch ganz froh drüber.

Ich drücke dir fest die Daumen, dass es bei dir auch gut läuft und du bald positiv testen darfst. Halte durch, ich fand die Wartezeit fast schlimmer als die Behandlung selbst!

Alles Liebe, #klee
sani

Beitrag von champagner 05.09.08 - 16:04 Uhr

mmmh? grübel.. das nehm ich alles nciht..
moment.. i bewege mich zum kühlschrank...
dauert etwas:-) mein bauch lässt mir immer noch keine Ruhe

Beitrag von champagner 05.09.08 - 16:07 Uhr

also ich nahm PREDALON 500 I.E.
1 mal wurde das nahc dem TF gespitzt und gestern abend noch mal..
(ich vermute das Zeug ist schuld an meinem Bauch)

und Crinone 8 % vaginal.. jeden Tag .. bis zum BT.

aussderm (das liegt an meinem Faktor V leiden) spritze ich Heparin.. (mein Bauch ...mein armer... ich weiss schon gar nicht mehr wohin ich stechen soll. alles tut weh)


wasn Utrogest?

Beitrag von champagner 05.09.08 - 16:09 Uhr

hi steffi,
also ich nahm PREDALON 500 I.E.
1 mal wurde das nach dem TF gespitzt und gestern abend noch mal..
(ich vermute das Zeug ist schuld an meinem Bauch)

und Crinone 8 % vaginal.. jeden Tag .. bis zum BT.

aussderm (das liegt an meinem Faktor V leiden) spritze ich Heparin.. (mein Bauch ...mein armer... ich weiss schon gar nicht mehr wohin ich stechen soll. alles tut weh)


wasn Utrogest? auch so was.. das Progesteron aufgebaut wird? bzw. die Gebährmutterschleimhaut?

Beitrag von sani1410 05.09.08 - 16:24 Uhr

Da muss dein Bauch ja wirklich einiges durchmachen #schmoll Aber du wirst bestimmt belohnt... #pro

Utrogest ist eigentlich nur Progesteron, also für den Gelbkörper, oder so. Crinone ist das selbe. Ich nehme noch Progynova, also Östrogen, das die GSH gut aufgebaut wird. Nach dem positiven BT nehme ich beides weiter bis zur 8.Woche, dann wird es langsam abgesetzt.

Das Predalon ist ja HCG, ich glaube, das bewirkt noch stärker eine Überstimulation als mein Medikament. Das war kein HCG, aber ich weiß nicht mehr was es war #kratz Ist also kein Wunder, dass du noch stärker reagierst als ich.