Mal etwas anderes

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von wonka 05.09.08 - 08:24 Uhr

Ich hätte gern eure Meinungen dazu:

http://portal.gmx.net/de/themen/gesundheit/sex/6573460-Mehr-als-Kuscheln-Sex-im-Alter-hat-viele-Formen,articleset=6248850,cc=000000185900065734601SJnrp.html

Was sagt ihr dazu?

Lukas

Beitrag von marulabaum 05.09.08 - 08:31 Uhr

was soll man denn davon halten?


verstehe nicht warum das überhaupt zur diskussion steht. alte menschen können doch genauso sex haben wie alle anderen. was in jungen jahren spass und lust brachte, kann in alten jahren doch net verwerflich sein.

denke nach zärtlichkeit, nähe und auch sex sehnt man sich in jedem alter und man sollte es auch ausleben. ich kann mir net vorstellen die schenkel ab 60 geschlossen zu halten nur weil es angeblich net mehr vorkommt ;-)


lg

Beitrag von wonka 05.09.08 - 08:59 Uhr

Also meine Frage sollte eher darauf zielen, wie ihr das findet, dass darüber ein Kinofilm handelt.
Sexualität im Alter stellt für mich keine Diskussionsgrundlage dar, da sind wir uns einig.
Aber viele meiner Kids im JuZe z.B. sagen, sie finden den Gedanken ekelig, dass ihre Eltern Sex haben. ;-)

Beitrag von marulabaum 05.09.08 - 09:07 Uhr

finde es gut das es dazu einen film gibt.

es ist vielleicht net jedermanns sache, da es ja leider so ist das eine bestimmtes schönheitsideal anerzogen und von werbung und co geprägt wurde. nur sollte sich jeder vor augen halten das man selbst auch alt wird ;-)


finde es jedenfallls gut und werde ihn mir auch ansehen.

lg

Beitrag von bettibox 05.09.08 - 10:13 Uhr

Hallo Lukas,


also ich finde es klasse mit dem Kinofilm. Sexualität ist im Alter genauso normal wie für junge Leute.

Ich kann aber Deine Kinder im Juze verstehen, haben wir nicht auch als Kinder/Jugendliche/Erwachsene unsere Eltern als geschlechtslos ohne Sexualleben angesehen oder haben den Gedanken verdrängt, dass unsere Eltern Sex haben. Zumindest gehts mir so, ich bin aber auch in einer doch noch ziemlich verklemmten Zeit in einer kleinen Stadt aufgewachsen. Die Zeiten ändern sich und ich denke, solche Filme können vielleicht auch jüngeren Menschen dabei helfen, dass Sex nichts mit dem Alter zu tun hat und schon gar nix ekliges ist.

LG Ines

Beitrag von wonka 05.09.08 - 10:36 Uhr

Ich sehe es auch so.
>>Ich kann aber Deine Kinder im Juze verstehen, haben wir nicht auch als Kinder/Jugendliche/Erwachsene unsere Eltern als geschlechtslos ohne Sexualleben angesehen oder haben den Gedanken verdrängt, dass unsere Eltern Sex haben. <<

Dazu kann ich nichts sagen, meine Eltern waren meine Großeltern und beide schon "alt" als ich zu ihnen kam. Darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht.
Aber ich glaube, ich weiß, was du meinst #schein

Beitrag von minimal2006 05.09.08 - 08:33 Uhr

Hallo Lukas

Also, ich finde es toll, wenn man auch in höherem Alter ein erfülltes Sexualleben hat.
Mit jetzt 33 Jahren kann ich mir nicht vorstellen, irgendwann mal weniger aktiv zu sein.
Man weiß halt nie, wie es sich entwickelt.
Meine Tante ist jetzt 64 Jahre alt (wir haben ein sehr gutes Verhältnis und reden auch sehr offen). Sie hatte schon seid 10 Jahren keinen Sex mehr und es fehlt ihr auch nicht.
Ihr Mann hingegen leidet, er ist 72 !! und würde schon gerne mal wieder "sexen";-)...

Also eine Meinung dazu zu äußern... was genau meinst du?
Ob man(n) / Frau Sex im Alter gut oder schlecht findet?
Genießen...so lange es geht und Spaß macht!

...viel Spaß am ganzen Körper ;-)

LG Tanja

Beitrag von wonka 05.09.08 - 08:40 Uhr

Also für mich stellt sich gar nicht die Frage ob Sex im Alter okay ist.
Mich hat es sehr positiv überrascht, dass ein Film darüber gedreht wird. Denn die allermeisten wollen doch nur den Arsch von Mel Gibson sehen oder ne nackte Jolie.
Ich weiß, ich werde mir den Film ansehen und dann höchstwahrscheinlich entspannter alt werden. ;-)

Beitrag von minimal2006 05.09.08 - 09:15 Uhr

Hi wonka

Ja, das stimmt...wir schauen den Film und werden entspannt alt...:-p

Das hat hier gerade eine Diskussion ausgelöst... meine Freundin war noch kurz da und sie sagte:
"Oh Gott nein, ich möchte mir das nicht ansehen... alte, verschrumpelte Körper... nee Danke!"

Aber so ist das halt im Alter... die Ärsche bleiben leider nicht für ewig knackig und die Falten kommen auch...früher oder später...
Wäre für mich kein Grund keinen Sex mehr zu haben.:-p

Beitrag von silkstockings 05.09.08 - 08:48 Uhr

Ich denke, der Filmemacher hat einen Trend erkannt, der auch in der Werbung zu sehen ist ... die Menschen werden älter und bleiben länger in allen möglichen Bereichen aktiv.

Schockierend finde ich das nicht, eher beruhigend.

Wenn man denn so alt wird, sollte man auch Spaß haben.

Beitrag von wonka 05.09.08 - 08:55 Uhr

Ich habe vor vielen Jahren mal einen ähnlichen Film gesehen in der Hochschule. ( leider erinnere ich mich nicht mehr an den Namen des Films ) Und es wurden tatsächlich auch Beischlafszenen gezeigt mit diesen alten, faltigen Körpern. ( aber zärtlich und liebevoll )
Die meisten meiner Schulkollegen schauten tatsächlich beschämt oder wie auch immer zur Seite oder gaben blöde Kommentare von sich.
Aber ich habe damals schon da gesessen und mir gedacht, das Liebe und Erotik eigentlich nach oben hin keine Altersbegrenzung hat/haben sollte.


Beitrag von silkstockings 05.09.08 - 09:00 Uhr

Es hat ganz sicher etwas mit Ästethik zu tun .. du sagst ja selbst - alte, faltige Körper.


Wir sind darauf gedrillt jung und straff und gesund und gebräunt als schön zu empfinden. Aber wie nah an der Realität liegt das?

Dieser Wunsch nach ewiger Jugend hat ja auch etwas ungesundes.

Vielleicht geht da so langsam eine Veränderung in einigen Köpfen vor sich.

Beitrag von wonka 05.09.08 - 09:07 Uhr

Ich will mich nicht davon freisprechen, dass ich auch ganz gern knackige Körper anderen vorziehe, vor allem visuell. Aber das war wirklich ein Blickwinkel, wo man selten so positiv ans Alter denkt. Ich kann es gerade nicht so ausdrücken wie ich es meine.
Hoffe, du verstehst es trotzdem. #hicks

Beitrag von silkstockings 05.09.08 - 09:17 Uhr

So wie ich das aus den Besprechungen gelesen habe, werden ja nicht stundelnag Beischlafszenen gezeigt. Und es geht auch eher um Gefühle, Liebe, Sehnsucht, Leidenschaft .. warum sollte man die jenseits der 60 nicht mehr haben können?

Beitrag von gretchens.armee 05.09.08 - 09:21 Uhr

Huhu, weil dadurch Klischees ins Wanken geraten könnten...

Beitrag von snuupy1969 05.09.08 - 09:07 Uhr

veränderung in den köpfen und in den körpern.

wenn ich meine eltern heute mit meinen großeltern vor 25, 30 jahren vergleiche, dann sind die schon wesentlich fitter, achten sehr auf sich, sind aktiv und somit einfach psychisch und physisch einiges jünger als frühere generationen in ihrem alter. geht mal vormittags ins fitness-studio, da bekommst du vor lauter fitness-junkies im rentenalter in der sauna keinen stehplatz mehr.

ich finde das klasse, denn so verängert sich auch die eigene perspektive :-)

Beitrag von gretchens.armee 05.09.08 - 09:05 Uhr

Hey, ist doch gut.
Der sonst gängige Jugendwahn in den Medien bildet doch keinesfalls die Realität ab.
Daß das Thema "Sex im Alter" überhaupt noch ein Tabu ist, zeigt vor allem, daß es auch junge Spießer gibt ;-)

Beitrag von wonka 05.09.08 - 09:08 Uhr

Gehst du ins Kino? ;-)

Beitrag von gretchens.armee 05.09.08 - 09:13 Uhr

Früher gehörten mindestens zwei Kinoabende pro Woche zum Alltag.

Heute führt Geld- und Zeitmangel dazu, daß wir Filme meistens ausleihen, wenn sie auf DVD erscheinen.

Aber ich verstehe, worauf du hinauswillst.
Mit den Silberlingen läßt sich nicht so viel Geld machen wie mit einem krachigen Blockbuster, wo ein (übrigens bestimmt mittlerweile gedoubelter! So jung ist der Knabe ja auch nicht mehr) Arsch von Mel Gibson mehr zieht als der Pöppes von einem vermeintlich unsexy Opi...

Das bietet nicht genügend Identifikationsfläche. Zudem gehört man ab Anfang 30 doch nicht mehr zur Zielgruppe...

Beitrag von stemirie 05.09.08 - 09:27 Uhr

Hi mein Lieber......

Also Sex im Alter - keine Frage! Darüber brauchen wir nicht groß reden. Hätten alle Menschen auch im späteren Alter noch regelmäßig Sex, würden viele Rentner/inen nicht so griesgrämig durch die Gegend laufen.

Ein Film darüber (ist doch kein Rentner Porno, oder??#schock) würde ich mir jetzt im Kino nicht unbedingt anschauen.

Micky #kuss

Beitrag von just_me63 05.09.08 - 09:30 Uhr

Finde ich ausgesprochen gut und clever.
Wir kommen schließlich alle mal dahin. Okay der eine mehr, der andere weniger.... aber im Grunde genommen kann einem doch so auch die Angst genommen werden, im Alter allein zu sein und ohne Gelüste und schönen Gefühlen elendig vor sich hin zu vegetieren.
Also klasse!

Beitrag von diepinky 05.09.08 - 10:47 Uhr

hab die werbung dafür im tv gesehen und fands einfach nur cool.
sicher gibts leute, die meinen es müsse ne altersbeschränkung für sex geben aber des is doch käse. ich finds gut

Beitrag von Oldielover 05.09.08 - 10:52 Uhr

Ich werde nächstes Jahr 60 und sexuell immer wilder. Ich habe das Gefühl mein Testosteronspiegel bekommt Torschlußpanik und schießt nochmal voll in die Höhe. Wenn es nach mir ginge hätte ich locker dreimal am Tag Sex mit meiner Partnerin. Ich bin mal auf das nächste Jahrzehnt gespannt. Ich war aber mein Leben lang sexuell aktiv. Wahrscheinlich liegts am Training ;-)

Beitrag von wonka 05.09.08 - 10:58 Uhr

Glückwunsch!
Ich glaube auch, dass sexuell aktive Menschen, die ein gesundes Verhältnis dazu haben, auch im Alter nicht darauf verzichten werden. Gottlob wenn man einen adäquaten Partner dazu hat und nicht gesundheitlich eingeschränkt sind.
Also:

Viel Spaß weiterhin ;-)

Beitrag von Amtsvorsteher 05.09.08 - 11:48 Uhr

Hast du nichts mehr zu tun?

  • 1
  • 2