Wenn Kinder krank sind...- UMFRAGE

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunny_harz 05.09.08 - 08:28 Uhr

...was macht ihr dann alles? Ich meine jetzt nicht die medizinische Versorgung, sondern für die Kinder?

Pia hat nie Appetit, wenn sie krank ist, daher darf sie dann ihre Lieblingsgerichte essen: Pommes, Kartoffeln mit Rahm-Blumenkohl und Rührei oder Bratwürstchen, Monte oder Fruchtzwerge...Milch und Wasser auch aus der Nuckelflasche.

Natürlich kuscheln wir viel, spielen ruhig mit Duplos oder mit der Puppi und gucken ganz viele Bücher an. Außerdem darf sie etwas mehr fernsehen als sonst (Normal 1 Folge Tanzalarm, dann ist Schluß).

Was macht ihr, um die kranken Kids bei Laune zu halten und etwas zu verwöhnen?

LG; Sunny

Beitrag von perserkater 05.09.08 - 08:30 Uhr

Hallo

da bin ich ja mal gespannt. Tim war bisher noch nicht einmal krank und ich hab bissle Angst davor, wie das dann sein wird#gruebel

Grüßle
Sylvia & Tim 20 Monate + #ei 7.SSW#huepf

Beitrag von nina.19 05.09.08 - 08:33 Uhr

einen schönen guten morgen

wenn linus krank ist braucht er immer viel nähe und zuwendung.fernseh schauen wir eigtl nicht,er interessiert sich dafür auch nicht.wenn er zahnt und dadurch mal wieder n husten dazu kommt trinkt er auch nur aus der flasche....mit dem essen ists dann auch so ne sache,aber so lange er trinkt.

spielen tun wir dann auch immer wobei linus dann lieber zusieht als mitmacht,es geht ihm dann echt nicht gut.

so,das wars

liebe grüße
sarah und linus der gerade im bett spielt und mama ruft

Beitrag von mutterschaf 05.09.08 - 08:33 Uhr

Hi!
Ich verwöhne meine Kinder auch, wenn sie krank sind. Sie dürfen sich ihr Lieblingsessen aussuchen, wir lesen was vor, mehr fernsehen ist auch erlaubt. Je nach Schwere der Krankheit gehen wir aber auch nach draussen.
Aber es würde mir nicht einfallen, ihnen plötzlich Fruchtzwerge und Nuckelflaschen zu erlauben. Wieso denn? Werden sie davon schneller gesund? Fruchtzwerge sind eine Süssigkeit und Nuckelflaschen machen die Zähne kaputt - wo ist da der Nutzen? Nö, sowas gibt es bei uns nicht.
LG,
Sandra

Beitrag von sunny_harz 05.09.08 - 08:37 Uhr

Wg. der Fruchtzwerge stimme ich dir zu, aber wenn sie nix ißt und kaum trinkt, ist es für mich okay (sagte auch mein KiA) In die Nuckelflasche kommt Wasser, das macht die Zähne nicht kaputt und wenn Milch drin ist, trinkt sie die im Liegen aus und Schluß ist. Sonst gibt es Milch im Sitzen aus dem Becher, aber wenn sie krank ist, ist sie schlapp und liegt lieber.

Beitrag von perserkater 05.09.08 - 08:41 Uhr

Auch Wasser kann die Zähne kaputt machen! Durch das ständige umspülen kommt schneller Karies an die Zähne.

Also nicht dauernukeln lassen;-)

Beitrag von elke77 05.09.08 - 08:39 Uhr

Wenn Anna wirklich krank ist, liegt sie schlapp auf der Couch und will in Ruhe gelassen werden. Bzw viel kuscheln - das ist aber auch schon alles.
Ich koche aber ganz normal (bzw je nachdem, was sie verträgt) und achte darauf, dass sie schön viel trinkt.
Sobald sie wieder fitter ist, spielen wir in der Wohnung wie immer oder lesen ihr Bücher vor. Das unterscheidet sich eigentlich wenig von den gesunden Tagen.
LG, Elke

Beitrag von 221170 05.09.08 - 08:46 Uhr

Hallo,
meine Tochter hängt dann immer voll in den Seilen und will keine Action.
Ich lege mich dann zu ihr auf die Couch, wir dösen, schauen Bücher, das was sie eben möchte.
Getränke aus Nuckelflaschen....würde sie, glaube ich, gar nicht nehmen. Sie trinkt seit dem Beikoststart vor Eeewigkeiten (so kommts mir vor) aus einem Becher oder Glas.
Ausserdem ist sie 26 Monate, da gibt es so was eh nicht mehr (zumindest hier).
Fruchtzwerge oder ähnliches werden hier wie Schokolade gehandelt, also als Süßigkeit, nicht als "Mahlzeit". Sie isst sie eh selten.

G.
22

Beitrag von schnuffelschnute 05.09.08 - 09:01 Uhr

Hallo!

Meine Kinder dürfen dann immer das Essen, was sie gerade mögen, denn meistens essen sie so gut wie gar nichts, wenn sie krank sind und da beide eh so dürr sind, bin ich dann froh, wenn überhaupt was reingeht.

Maya schaut dann gern fern, was in dem Moment auch okay ist, denn sonst schaut sie nur den Sandmann ab und zu.

Natascha liegt dann immer rum und spielt Gameboy oder schläft.

LG