Ich mach mir langsam Gedanken wegen Kind Nr. 2

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von furkansmama 05.09.08 - 08:42 Uhr

Hallo Mädels

mein sohn wird in november 4. Und so langsam denken wir an ein 2 .Kind.

Bald wird er eine Cousine bekommen, worauf er sich riesig freut und fragt mich immer, wann er bald geschwisterchen bekommt...

Ich arbeite seit Oktober 07 halbtags und ich merke auch, dass er irgendwie darunter leidet... er fragt mich jeden abend, ob ich zur arbeit gehen werde...und wann endlich wochenende ist, damit ich zu hause bleibe... usw....

Ich bin ein bisschen unentschlossen, einerseits will ich auch ein 2. Kind, anderseits denke ich ja ans liebe geld (mein mann verdient ja gerade noch 1300 Euro netto), gut wir haben nicht so hohe mietkosten (350 Euro alles drum und dran, da die wohnung meine eltern gehören, die würden ja nichts verlangen, aber die müssen ja auch noch kredit für das haus bezahlen, das mal nebenbei), wir haben ein auto, was nur wochenende gefahren wird, fürs einkaufen, wir haben keine schulden...usw....

Wir haben auch einiges gespart, furkan bekommt jeden monat 50 Euro auf sein sparkonto...

wie war das bei euch???


ich bin bissschen durcheinander...


liebe grüsse aus österreich

sevgi + furkan ozan (02.11.04)

Beitrag von 9605paja 05.09.08 - 10:15 Uhr

Hi,

Ich habe mir die gleichen Gedanken gemacht- ich glaube das ist ganz normal.

Letztendlich entscheidet doch das Herz oder?

Und so wie du schreibst hast du dich doch schon entschieden oder?#schein

Viel Glück

lg paja

Beitrag von annelein1975 05.09.08 - 10:38 Uhr

Hallo Sevgi,

ich kann Dir schlecht zu- oder abraten, aber wenn's ums Geld geht, haben wir die Erfahrung gemacht, dass das zweite Kind eigentlich gar nicht so große Mehrkosten verursacht. Die Ausstattung hat man ja schon vom ersten Kind zusammen, und wenn es vom Geschlecht und der Jahreszeit her passt, kann man die Kleidung auch weitergeben. Was man also vor allem braucht, sind Windeln und was zum Essen. Wobei unser Zweitgeborener mit seinen 10 Monaten jetzt schon bei uns mit ißt, d.h. wir brauchen auch schon gar keine Babynahrung mehr.

Spontan würde ich sagen: wenn ein zweites Kind, dann jetzt, bevor der Abstand zu groß wird.

LG Anne + Alina 12.12.05 + Adrian 15.10.07

Beitrag von 96kati 05.09.08 - 10:49 Uhr

Hallo Anne!

Das zweite Kind mag vielleicht am Anfang keine allzu hohen Mehrkosten verursachen, aber wie sieht es später aus?

Die Schule und spätere Ausbildung kostet ohne Ende und vermutlich wird dein Sohn die Kleider deiner Tochter auch nicht auftragen wollen! ;-)

Ich habe übrigens zwei halbwüchsige Neffen! Schlank und groß und die schaffen morgens zum Frühstück beide an die fünf Brötchen! Das zieht sich durch den ganzen Tag! Ich denke, das kostet ganz sicher Unmengen!

Viele Grüße
Kati

Beitrag von 96kati 05.09.08 - 10:38 Uhr

Hallo!

Ich finde es sehr vernünftig ans Geld zu denken!

Wenn mein Mann nur (sorry) 1300 Euro verdienen würde, wäre ich sicherlich nicht zum zweiten Mal schwanger geworden.
Die Kinder werden schließlich größer und damit auch die Ansprüche.

Wir haben uns mit einem weitaus höheren Nettoeinkommen auch zuerst Gedanken um das liebe Geld gemacht und wir haben lange überlegt, ob wir es schaffen.
Wahrscheinlich haben wir aber auch andere Ansprüche an unser Leben...

Ich denke, mit 1300 Euro, dazu Eltern- und Kindergeld wird es gehen, wenn ihr jeden Cent drei Mal umdreht. Wenn ihr das wollt...?!

LG
Kati

Beitrag von furkansmama 05.09.08 - 11:10 Uhr

Hallo Kati,

du hast vollkommen recht, was das geld anbelangt... aber wenn wir glück haben, wird mein mann heuer noch die arbeitsstelle wechseln, dort wird er dann ca. 500 euro mehr verdienen...

erst wenn es geklappt hat, dann werden wir auch an 2. kind üben...

Beitrag von 96kati 05.09.08 - 11:36 Uhr

Na, mit 500 Euro mehr hört sich das doch schon viel besser an!

Beitrag von kleinerobbe03 05.09.08 - 11:15 Uhr

Hallo

ich wünsche mir ein 2. Kind seit mein Sohn einjahr alt ist. Er ist jetzt 5 einhalb und es klappt nicht.
das geld wäre mir da nicht so wichtig.

Das gesamte spielt eine rolle, aber wenn ihr alle 3 es euch wünscht, dann wird es auch gehen.

alles gute