Ist das WIRKLICH nur eine Phase oder eher Alpträume??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sevilgia27 05.09.08 - 09:11 Uhr

Guten morgen Mädels,

Aleyna ist mittlerweile 2 Jahre und 4 Monate und sie wacht seit 3-4 Tagen abends nach ca. 1-2 Std. schreiend wieder auf...

Das ist soo schlimm, dass sie RICHTIG schreit und brüllt und mich umarmt (sich eher KRALLT #schock) und mich nicht mehr loslässt und zittert #schock.....

Es ist kaum möglich sie zu beruhigen... #schmoll... Gestern hatte sie das schon wieder.. .hab sie dann aufm Arm genommen.. Nach ca. 10min. gings wieder und sie hat weitergeschlafen.

Meine Schwester meinte, dass das eine Phase wäre #kratz. Ihre Tochter hatte das auch...

Kennt ihr das?? Ist das wirklich nur eine Phase??

lg#blume
Sevilgia27 mit Aleyna 28Monate und S. Can heute 7 Wochen

Beitrag von schlumpfine2304 05.09.08 - 09:16 Uhr

hallo.

ist es möglich, das sie tagsüber vielleicht etwas erlebt hat, was sie im traum nicht so ganz verarbeitet bekommt?

unser sohn hat das auch von zeit zu zeit, er teilt uns dann aber schon mit, das er schlecht geträumt hat. einpaar minuten auf mamas arm und gut is.

ne phase ist das glaub ich nicht. jeder mensch träumt von zeit zu zeit mal schlechter. vielleicht ist ja irgendwas anders im umfeld? in der beziehung zu irgendwem? kinder sind da sehr empfindlich!

lg a.

Beitrag von nicht-die-mama 05.09.08 - 11:24 Uhr

Ach man das Problem haben wir gerade auch, und er hat eigentlich nichts schlimmes erlebt, jedenfalls wäre es uns aufgefallen.
Er geht jetzt auch schlecht ins Bett und will auch gar nicht schlafen obwohl er total müde ist.

Ich hoffe das geht schnell wieder vorbei.

Grüße, Stephan mit Ben "jetzt fast 2Jahre"

Beitrag von katja040106 05.09.08 - 12:09 Uhr

Hallo Sevilgia#liebdrueck

Das kenne ich auch.

Jolina wird auch manchmal in der Nacht wach und weint. Ich oder mein Mann trösten sie dann und nehmen sie manchmal mit zu uns- je nach dem wie dolle sie traurig bzw. ängstlich ist.

Ich denke es sind Träume.
Morgens habe ich sie mal nach so einer Nacht gefragt was denn los gewesen sei- sie erklärte mir ( in ihrem Kinder kauder welsch) das sie einen bösen Traum hatte und ein großer Hund sie umgerannt hätte.

Tags zuvor hatte sie sich auch vor einem Hund erschrocken der plötzlich an den Zaun gesprungen kam als wir dort vorbei gegangen sind.

Geht es euch sonst allen gut??

LG Katja

Beitrag von sevilgia27 05.09.08 - 12:14 Uhr

Hi #liebdrueck

Ja keine Ahnung.. Wir werden sehen...

Uns geht es soweit ganz gut. Beide wachsen und gedeihen prächtig :-)

Habe mir am Di die Spirale einsetzen zu lassen, in der Hoffnung, dass ich die nächsten 3 Jahre ruhe habe :-)

Und wie gehts euch denn so??

Beitrag von muck.mom 05.09.08 - 15:36 Uhr

Hallo
das hört sich nach Nachtschreck an. Das ist eine Art Albtraum, nur das sich Kinder hinterher nicht mehr dran erinnern. Sie sind meist gar nicht ansprechbar, beruhigen sich aber nach spät. 20 Min von selbst wieder. Typisch ist das es innerhalb der ersten 3-4 Stunden nach dem Einschlafen ist, also i.d.R. vor Mitternacht. Danach sinds eher Albträume!
Sieht schlimmer aus als es ist und hat was mit der Hirnentwicklung zu tun. Da geht wohl einiges ab im Moment! ;-)

Keine Panik, das ist normal und geht vorbei!

LG und alles Gute!