Späte Fehlgeburten

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sisi08 05.09.08 - 09:11 Uhr

Liebe Sternenkinder-Mamas,

ich hab mal ne Frage an alle, die relativ spät ihr Baby verloren haben (ab 15. ssw oder so) oder an alle, die sich mit dem Thema beschäftigt haben:

- Gab es vorher irgendwelche Anzeichen, dass was nicht in Ordnung ist?

- Konnte man euch einen Grund für den Tod oder die vorzeitigen Wehen oder Blasensprung nennen?

- Kommt es häufig vor, dass man auch in diesem Stadium nichts merkt, wenn das Baby tot im Bauch ist?

- Was sind Gründe für vorzeitigen Blasensprung?

Ich hab seit der letzten Fehlgebut (Missed Abortion) solche Angst, dass nun wieder was passieren kann und ich bin bestürzt, dass auch noch im späteren Schwangerschaftsverlauf so häufig noch was schief geht.

Ich möchte auch allen, die sowas erleben mussten, mein Beileid aussprechen.

Ich verlor mein Baby in der 10. Woche. Aber wenn ich dran denke, wie es ist, wenn man es in der 20. Woche oder später verliert, ist das doch noch mal was anderes. :-(

Beitrag von mausileinn 05.09.08 - 09:26 Uhr

hallo, eine FG kannst du glaub ich mit einer todgeburt überhaupt nicht vergleichen, mach dichnicht verrückt, genieße deine schwangerschaft, alles gute

Beitrag von ela2803 05.09.08 - 09:35 Uhr

hallo,

habe gerade in deiner vk gesehen das du schwanger bist und möchte dir ganz ganz viel #klee wünschen, viel kraft und noch eine tolle kugelzeit. #herzlich

eigentlich solltest du dich mit anderen themen beschäftigen, aber ich kann deine ängste verstehen, da ich selbst zwei babys zu den sternen gehen lassen musste und trotzdem mit dem gedanke spiele, es nochmal zu versuchen. dementsprechend groß ist auch die angst bei mir.

weiß jetzt jedoch nicht, ob ich darauf näher eingehen soll, weil solche dinge dann doch ziemlich belasten und ich finde du solltest deine schwangerschaft geniessen und dich auf dein #baby freuen, das du sicherlich bald in deinen armen halten darfst.

ich wünsche dir nochmal alles alles gute und #liebdrueck dich ganz lieb.

michaela mit #stern metin (32.ssw) und #stern sinan (36.ssw) für immer im #herzlich



Beitrag von cb600 05.09.08 - 10:28 Uhr

Liebe sisi08 ,

lass Dich erstmal #liebdrueck und Dir für Deine Schwangerschaft alles Gute wünschen!

Ich möchte mich den Mädels anschließen... es ist sicher nicht leicht für Dich, nachdem Du schon mal eine FG hattest - ABER: versuche, Deine Schwangerschaft zu genießen und mach Dich nicht verrückt! #herzlich

Es gibt unterschiedliche Gründe dafür, dass so spät noch etwas passiert. Bei mir war es eine Plazentaablösung ca. Ende der 23. bzw. (wegen ET-Änderung) Anfang der 25.SSW und keiner kann mir sagen, warum.
Es hat auch keinen Sinn, nach dem "warum?" zu fragen, denn es ändert nichts daran, dass es passiert ist!

Eine Garantie gibt es nie und für nichts, aber man kann sich entscheiden zwischen: ich verstecke mich irgendwo und hoffe, dass nichts passiert
und
ich versuche, das Beste aus meinem Leben zu machen und mit positiven und negativen Dingen irgendwie zurechtzukommen...

Hab eine wunderschöne Kugelzeit und freue Dich, dass Du schwanger bist und in Deinem Körper ein wunderschönes kleines Wesen heranwächst!

Ganz liebe Grüße #herzlich #klee

Beitrag von negrit10 05.09.08 - 14:20 Uhr

Hallo will mich mal dazu gesellen. Ich hatte 4 Spontan Aborte, 1 mal 9 SSW 1 mal 11 SSW 1 mal 16 SSW und letzte mal 17 SSW, das war letztes Jahr. Bei mir war es so das ich zumindest in den beiden letzten Schwangerschaften eine Plazenta Prävia hatte, und in beiden Fällen hat sich die Plazenta dann vorzeitig vom Baby gelöst und ist abgegangen.

Ich für meinen Teil, kann aber sagen, das ich schon vorher wußte, das es passieren kann, hatte andauernd Blutungen und Bauchkrämpfe.
Mache Dich nicht verrückt, genieße Deine Schwangerschaft und denke nicht darüber nach.

Schöne Kugelzeit.

LG Simone

Beitrag von dagmar71 05.09.08 - 14:21 Uhr

Hallo sisi,

auch ich kann mich nur anschließen - mach Dich bitte nicht verrückt. Es ist klar, dass wir alle in eine SS nicht mehr unbelastet gehen, aber trotzdem sollen / müssen wir doch die Zeit geniessen.

Es gibt vieles, auf was wir keine Antwort bekommen können: warum lösst sich die Plazenta ab etc. etc.

Wir haben eine klare Antwort für unsere späte FG: es wurde ein Gendefekt festgestellt und während wir noch am entscheiden waren, ist unser Kind am Herzfehler gestorben.

Genieße Deine SS, wir arbeiten noch dran. ;-)

lg Dagmar + Mathy (4) + Kiwi #stern

Beitrag von teuta.17 05.09.08 - 15:34 Uhr

Ich verlor mein sternchen in der 14ten ssw und ichhabe absolut gar nichst gemerkt bei der vorsorge untersuchung hat es einfach nicht gestramplet und kein herzchen hat geschlagen auch die durchblutung war nicht zu sehen.


Jedenfalls solltest du dir keine gedanken darum machen natürlichhat man nach einer fehlgeburt immer mehr angst aber geniesse deine schwangerschaft und denke immer positiv das dieser kleine engel es schaffen wird#herzlich

Beitrag von zackzefix 05.09.08 - 21:44 Uhr

Liebe Sisi,
ich verlor meine Tochter in der 19 ssw.
Eine Platzentalösung war der Grund.
Ein Bluterguss war dahinter.
Wir hatten in der 11 ten Woche eine Chorionzottenbiopsie machen lassen, weil es hieß das mein Kind schwergradig behindert sein könnte. Wir haben sie machen lassen leider!
Den nach der Untersuchung warklar mein Baby wäre Gesund gewesen. Habe seit Februar einen Sohn, mein ganzer stolz!!!!

Gib die Hoffnung nicht auf!!!;-)

Beitrag von taro82 05.09.08 - 22:18 Uhr

ich musste meinen kleinen in der 15.ssw gehen lassen.. er war schwer krank.. es wurde schon in der 11ssw festegestellt dass er eine stark vergrösserte nackenfalte hat. nach etlichen untersuchungen wurde uns dann in der 15ssw gesagt, dass er nicht lebensfähig ist.. dann ist die geburt eingeleitet worden.. ich hab mich auch verrückt gemacht.. hatte schon vorher zwei fg.. aber was bringt einem das.. das verrücktmachen?? es kommt sowieso wie es kommt. also versuch deine ss zu geniessen..auch wenns schwer fällt.. selbst ich hab in den vier schwersten wochen meines lebens versucht die ss weiterhin zu geniessen.. das konnte zwar keiner verstehen ..a ber ich wollte nicht am ende der ss sagen, dass es ne schrecklcihe ss war.. hätte ja sein können, dass es gut ausgegangen wäre, und dann hätte ich mich die komplette ss umsonst verrückt gemacht..also freu dich..