immer eine ausschabung?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von jemy 05.09.08 - 09:49 Uhr

sry das ich euch hier meine probs schreibe, die sind bei weitem nicht so gravierend wie eure aber ich brauche jemanden zum reden der mich versteht
ich wäre heute 9te woche. komme grad vom arzt und die sagt ich wäre event schw. gewesen aber das baby hat sich sehr früh nicht weiterentwickelt also schon in den ersten 3-5 wochen sehen kann man nicht wirklich was und ss test war auch negativ aber sie denkt schon das es so war.
hab das meinem man erzählt und der meinte drauf nur auch wenn er es gut gemeint hätte
"tut dich nicht so runter, warst ja gar net richtig schwanger. das war ja noch kein richtiges baby. du hats kein kind verloren"
ich muß aber trotzdem um mein baby weinen auch wenn es so früh war ich hab mich drauf gefreut
sry noch mal

Beitrag von suenje78 05.09.08 - 10:32 Uhr

Lass Dich mal drücken #liebdrueck
Mir kommt immer die Hutschnur hoch, wenn ich höre , man ist in der Frühschwangerschaft noch nicht richtig schwanger :-[ ! Es ist von vornherein ein Lebewesen - Dein Baby ! Ich habe mein Baby auch in der Frühschwangerschaft verloren, und konnte mir von meinem Umfeld (gott sei dank nicht mein Mann) anhören, es sein noch "flüssig"
Kopf hoch - es komm auch wieder bessere Zeiten !

Beitrag von pupsi-hupsi 05.09.08 - 10:53 Uhr

Hmm ... ich hatte auch vor 2 Wochen einen Früh-Abort (5SSW) - und ich finde dass man zu diesem Zeitpunkt noch nicht von einem Baby sprechen kann ?! - vorallem geht es mir so.

Denn ich hatte "nur" einen Schwangerschaftstest in der Hand ... und hab weder ein "Pünktchen" - noch ein Herzchen schlagen gesehen.

Auch ich sage ... "zum Glück hat es die Natur gerichtet" ... das nächste Mal wird es klappen !!!

Beitrag von dagmar71 05.09.08 - 14:14 Uhr

Hallo,

tut mir leid für Dich.

Für uns Frauen ist es von Anfang an ein "richtiges" schwanger sein (Übelkeit, Ziehen etc.etc.etc.).

Für die Männer ist es wohl sehr schwierig nachzuvollziehen.

Wir hatten eine späte FG und obwohl mein Mann bei der eingeleiteten Geburt dabei war, war es auch für ihn nicht wirklich greifbar. Ich hatte mich bis zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht körperlich verändert (kein Bauch etc.).

So hart es auch klingt, aber er konnte mir in diesem Moment nicht wirklich bei der Aufarbeitung helfen. Was mir wirklich gut getan hat, war der Austausch mit Gleichgesinnten im Internet.

lg Dagmar

Beitrag von taro82 05.09.08 - 22:11 Uhr

lass dich mal drücken #liebdrueck
wenn du ss warst, dann war es auch ein baby.. halt ein kleines. aber es war dein baby.. und dann darfst du auch trauern.. vielleicht wusste dein mann einfach nicht was er sagen sollte..
ich hab mein erstes kind in der 6.ssw u. mein zweites in der 5.ssw verloren. und es war sehr schlimm..
klar war es was anderes als ich mein 3. kind in der 15.ssw gehen lassen musste. aber in der 1.ss hab ich ne ganze woche nur geheult..könnte nicht wirklcih sagen dass das oder das schlimmer gewesen ist.. das eine kind war gross u. das andere noch gaanaz klein.. beides waren meine kinder.. und ich hab getrauert.. und trauer auch noch.. lass dir das nicht nehmen u. weine wenn dir danach ist.. #liebdrueck

Beitrag von unicorn1984 08.09.08 - 08:24 Uhr

oh man unsensibler kann man nicht sein :(

Sorry es tut mir so leid, trauer um dein Baby wenn du es willst, lass dir nichts einreden.

Heute ist es genau 2 Jahre als mein FA mir sagte das ich nach langen 14 Monaten Wartezeit endlich schwanger bin ich war so glücklich so überrascht.

Und am 20.09. ist es 2 Jahre her seit dem er nicht mehr bei uns ist in SSW 8 ist er von uns gegangen, sein Herzchen hat schon geschlagen alles wir haben beide gekämpft und doch verloren.

Aber ich hab um ihn getrauert ich tu es selbst heute noch manchmal ich möchte Justus nicht vergessen. Für meinen Mann ist das Thema erledigt seit unsere Tochter gesund und munter auf der Welt ist, sie hat sich 2 1/2 Monate später angekündigt.