Morgen Treffen mit Kindsvater...nach 2 jahren...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ...secret... 05.09.08 - 10:08 Uhr

Hallo...

Ich habe gerade mit dem KV meines sohnes telefoniert...nach 2 Jahren, wollen wir uns morgen in Frankfurt treffen...er will einen Vaterschaftstest!!
Mein sohn ist 3 Jahre alt, sieht ihm eigentlich nicht sehr ähnlich..ich denke auch seine neue Freundin ist auch ein Grund warum er aufeinmal zweifelt..

Wir haben bisher immer sehr gestritten..ich hoffe so sehr das es besser wird...Und mein schatz sein Papa öfter sieht...

Nochmal zum V.test...er hat ihn in einer Apotheke gekauft, für 300 euro, es ist ein speicheltest, wie sicher sind die?

Ich bin 100% sicher, dass er der Vater ist...aber ich kann verstehen, dass er sich selbst sicher sein will...

Habe ihn gefragt warum er damals die vaterschaft anerkannt hat, wenn er unsicher ist...er meinte, das könnte er wieder rückgängig machen, wenn er nicht der vater ist..stimmt das??

Ich habe keine angst davor, aber geht sowas??
Ich bin sehr aufgeregt...aber auch froh, dass mein sohn sein papa kennen lernt und er auch sieht was er für ein wundervollen sohn er hat...


Könnt ihr mir tipps geben wie ich das mache? Soll ich ihm sagen, dass es sein papa ist, oder ihn beim namen nennen? Ich möchte ihn nicht durcheinander bringen...

Danke euch#herzlich

Beitrag von dominiksmami 05.09.08 - 12:21 Uhr

Hallo,

also einem Vaterschaftstest zum "selbermachen" würde ich misstrauen..was wenn ihr was falsch macht? was wenn was manipuliert ist?
Normalerweise beauftragt man ein unabhängiges Institut für so etwas das einem die nötigen Sachen dann zuschickt, bzw an den angegebenen Arzt schickt der die Proben dann nimmt und zum Labor zurückschickt wo der Test dann ausgewertet wird.

Alles andere...fände ich seltsam wenn ich ehrlich bin, aber wenn du ih m 100% vertrauen kannst ...

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von manavgat 05.09.08 - 12:23 Uhr

nach 2 Jahren ist die Frist ohnehin abgelaufen.

Könnt ihr Euch sparen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von dominiksmami 05.09.08 - 12:23 Uhr

wuah zu schnell abgeschickt

NEIN er kann eine Vaterschaftsanerkennung nach 3 Jahren nicht mehr rückgängig machen. Egal ob er der Vater ist oder nicht...es geht nicht mehr, so einfach ist das. Die maximale Einspruchsfrist ist glaub ich nach 2 Jahren vorbei *grübel*

Das Jugendamt interessiert nämlich absolut nicht wer der leibliche Vater ist, sondern nur wer der gesetzliche Vater ist und das ist er!!!!

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von jupp43 05.09.08 - 13:02 Uhr

wenn du sicher bist, dass er der Vater ist, brauchst Du nichts zu befürchten. Wenn der Test ein falsches Ergebnis auswirft, kannst du ihn ja anzweifeln.

Übrigens kann er sehr wohl die Vaterschaft anfechten. Wenn sich später herausstellt, dass er entgegen der vorherigen Vermutung nicht der Vater ist, ist das Alter des Kindes oder der Zeitpunkt der Anerkennung egal.

Beitrag von dominiksmami 06.09.08 - 10:29 Uhr

hmm also erst gestern wars im Fernsehen dass das eben nicht geht ( ein Standesbeamter hat gesprochen und eine vom Jugenamt) und in der Berufsschule ( bin RA Fachangestellte) haben wir auch gelernt das es NICHT geht! Zumindest nicht wenn mehr als zwei Jahre nach der Anerkennung vorbei sind!!!

Beitrag von dominiksmami 06.09.08 - 10:29 Uhr

ne vorgestern war die Sendung

Beitrag von dochAngst? 05.09.08 - 16:11 Uhr

meiner ansicht nach klingt dein posting SEHR danach, daß du dir doch nicht ganz sicher bist.

denn wenn du dir zu 100% sicher wärest, dann würdest du dich jetzt entspannt zurücklehnen und dne lieben gott einen guten mann sein lassen.

aber scheinbar gibt es ja doch etwas, was dich - zu recht ??? - beunruhigt....

viele grüße


p.s: http://www.genekam.de/tex/main/produkte/pro_vaterschaft.htm

Beitrag von xyz74 05.09.08 - 19:21 Uhr

wenn er der Papa ist, dann ist es völlig ok wenn der kleine auch Papa zu ihm sagt.

Is halt so!