Stubenwagen/Wiege

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von akitu 05.09.08 - 10:30 Uhr

Hallo zusammen,

da meine Wohnung auf 2 Etagen ist und das Kinderzimmer oben und die Küche bzw. Wohnzimmer unten ist, habe ich mir überlegt, dass es vielleicht geschickter wäre, unten einen Stubenwagen oder eine Wiege hinzustellen.

Sollte eigentlich von ner Bekannten den Stubenwagen bekommen. Bei dem ist der Korb aber leider kaputt.

Nach langem Surfen im Internet hab ich aber leider keine günstige Alternative gefunden.

Vielleicht habt ihr die zündende Idee, was ich machen könnte.

Danke schon mal im Voraus.

Beitrag von gluecklich1980 05.09.08 - 10:35 Uhr

was hälst du von einem höhenverstellbaren laufgitter fürs wohnzimmer?? da kannst du den zwerg anfangs reinlegen und er ist bei dir wenn du dich unten aufhälst.. und man hat länger was davon auch wenn die zwerge dann größer sind. wir haben über ebay günstig eins im sofort und neukauf mit einer schönen einlage bestellt für 79,90 euro.

lg anja + zwergi 36. ssw

Beitrag von yvonnechen72 05.09.08 - 11:08 Uhr

Hallo,

wir haben auch eine Wohnung über 2 Etagen, ebenfalls KiZi oben Küche und WoZi unten.
Wir hatten weder Stubenwagen, noch Wiege und aus Platzgründen schon gar keinen Laufstall.
Finja hat als sie noch ganz klein war auf dem Sofa geschlafen (natürlich umgeben von einem Haufen Kissen) oder auf dem Boden auf ihrer Krabbeldecke gelegen.

LG Yvonne

Beitrag von muckel1204 05.09.08 - 11:09 Uhr

Wir wohnen über 3 Etagen und haben fürs Schlafzimmer einen Stubenwagen und unten im Wohnzimmer haben wir einen höhenverstellbaren Laufstall, den hatten wir schon bei unserem ersten Sohn im Einsatz.
Echt klasse, am Anfang liegen sie drinn und sind in der Nähe und später kann man z.B. mal rasch Wäsche hängen und man weiß sie können nichts anstellen.

Ganz später, war es die "Nachtgarage" für sämtliches Spielzeug was sonst im Wohnzimmer rumgestanden hätte und nun ist es wieder Liegeplatz für unseren Kleinsten.

LG Carina

Beitrag von ylli 05.09.08 - 11:40 Uhr

Hallo,
ich würde auch eher zu einem Laufstall (über den Laufstall könntest Du ja anfangs auch einen Himmel hängen, dann ist das sehr Wiegen-ähnlich) oder auf dem Sofa-schlafen (wenn das Sofa breit genug ist und man das Baby gut mit einem Stillkissen o.ä. sichern kann) raten, denn ich denke, dass die Kleinen auch so schnell aus einem Stubenwagen/Wiege rauswachsen - je nachdem, wie groß Dein Baby dann halt ist. Unsere Maus hätte in so nen Stubenwagen bequem (ohne sie reinzuquetschen) wahrscheinlich nur 2 Monate reingepasst.
Wir hatten vor der Geburt noch überlegt, uns das Baby-Bay-Beistellbettchen zu besorgen (das kann man ja auch zum Stubenwagen umfunktionieren), bin aber froh, dass wir es nicht gemacht haben, denn da hätte sie sicher auch nicht so lange reingepasst, wie es der Hersteller angibt.

Anfangs könntest Du sie ja vielleicht auch auf dem Boden in der Tragestasche vom Kinderwagen schlafen lassen, wenn Du eine herausnehmbare Tragetasche hast.

LG
Ylli

Beitrag von grandi 05.09.08 - 12:06 Uhr

Hallihallo!
Ich würde ein höhenverstellbares Laufgitter nehmen. Hier hat das Kind länger was von, da es aus dem Stubenwagen sehr schnell raus wächst#schock. Eine Spieldecke auf dem Boden find ich auch gut, nur wenn das Kleine anfängt sich zu rollen oder zu krabbeln ist es meiner Meinung nach im Laufstall für kurze Etappen sicherer aufgehoben.

LG Andrea & Krümmel#schrei

Beitrag von hannah_83 05.09.08 - 13:07 Uhr

Unsere Wohnung ist genauso aufgeteilt. Da unser Stubenwagen oben im Schlafzimmer steht und ich ihn nicht täglich runterschleppen mag, haben wir uns für ein Laufgitter entschieden. Knapp 50 Euro inkl. Versand bei ebay.
Eine Decke auf dem Boden oder Sofa mit Absicherung durch Stillkissen o.ä. wäre auch eine Alternative, kommt bei uns aber durch die zwei Hauskatzen nicht in Frage.

Lg
Hannah