Vigantoletten oder Flourid?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von knodder 05.09.08 - 10:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

brauche mal wieder Euren Rat/Tipp/Meinung.
Als ich vor 4 Monaten mit meiner Tochter aus dem Krankenhaus marschiert bin, gaben mir die Schwestern Vitamin D Tabletten mit Fluorid mit.

Meine Hebamme zu Hause hat die "Vollkrise" :-[ bekommen und gemeint, das ich sollte unter keinen Umständen Fluorid geben. #gruebel Mein Kinderarzt hat bei der U3 ebenfalls dann nur Vigantoletten verschrieben.

Jetzt komme ich gerade vom Zahnarzt (hatte selbst Termin u. dachte ich informiere mich gleich mal) da sagt der Gute, dass ich auf jeden Fall vit d + fluorid geben soll! #klatsch Fluorid sei wichtig für die Bildung/Stärkung der Zähne und es wäre langsam an der Zeit, der Kleinen das zu geben.

Ach ja, meine Nachbarin gibt Ihrer Kleinen Vitamin d mit Fluorid. Hat sie so aus dem KKH mitbekommen und dann auch vom Kinderarzt weiter verschrieben bekommen. ´

Ja was denn nun? Wie handhabt Ihr das denn?
Ist Fluorid jetzt gut oder schlecht??? #gruebel#gruebel#gruebel#kratz#kratz#kratz

Lieben Gruß
Petra

Beitrag von jubeltrubel 05.09.08 - 10:51 Uhr

hi,

die alte meinung ist, flour als tabletten zu geben von anfang an oder vom ersten zahn an. (flour ist nicht gesund für den körper, sondern für die zähne!)

die neue meinung ist, flour nur dorthin zu schmieren, wo es hin soll: an die zähne! durch die tabletten kommt das zeug nicht da an, wo es soll. ab einem jahr ca mit nem winzigen klecks flourhaltiger kinderzahnpasta putzen und gut is. (zähneputzen ab dem ersten zahn, aber ohne zahnpasta)


wir haben nie tabletten gegeben - das muß jede mama selbst entscheiden :-)

lg
sonja

Beitrag von optimisma 05.09.08 - 11:07 Uhr

Hallo Petra,

ich gebe meiner Vorschreiberin Recht, so habe ich es auch in Erfahrung gebracht. Bei mir war es ähnlich verwirrt. Im KH habe ich Vitamin D bekommen, der KiA sagt Flour muss mit rein und meine Hebamme sagte auch, nein nur Vitamin D und später das Fluor als Zahnpasta.

Meine Schwester ist Ärztin und meinte auch, früher gab man die Kombi D + Fluor, heute weiss man es besser. Also war mein KiA nicht ganz auf dem neusten Stand :-(. Ich gebe jetzt Dekristol, aber nur dann, wenn wir mal nicht draußen waren oder die Sonne lange nicht geschienen hat. Meine Hebi meinte, man solle das nur in Monaten geben, wo ein "R" drin ist. Also im August nicht, im September schon.

Der Vollständigkeit halber, Vitamin D gibt es auch flüssig. Das ist auf Erdnussölbasis und damit nix für allergiegefährdete Kinder.

LG

Optimisma

Beitrag von schullek 05.09.08 - 11:08 Uhr

hallo, wir lassen fluorid und vit. gabe ganz weg. bei uns gibts auch keine fluoridhaltige zahnpasta. informier dich doch ainfach selber mal. im netz findest du doch tausend sachen dazu.

lg,
adina

Beitrag von jubeltrubel 05.09.08 - 11:11 Uhr

stimmt, die möglichkeit hab ich vergessen :-)

Beitrag von schullek 05.09.08 - 11:50 Uhr

heisst natürlich 'einfach':)

Beitrag von lisma 05.09.08 - 11:15 Uhr

Hallo Petra,

zu dem Thema wirst Du leider keine absolute Meinung und Empfehlung bekommen können. Frag 10 Leute und Du wirst 10 verschiedene Meinungen erhalten!
In dem Fall muß man leider selber entscheiden. "Leider" deshalb, weil es halt was ist, was sich nicht direkt auswirkt, sondern erst später, wenn die Zähne da sind und man es dann nicht mehr ändern kann, so wie man entschieden hat!

LG, lisma (die kein Fluorid gibt, mit Vitamin D jetzt wieder anfängt und die ersten 2 Beißerchen seit sie zu sehen sind mit fluoridhaltiger Zahnpasta putzt)