Habe es geahnt...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von pandora1971 05.09.08 - 10:48 Uhr

hallo,

ich war heute morgen in der klinik weil ich schmerzen und blutungen hatte (6. ssw). hatte am 26.8. selbst positiv getestet. da ich letztes jahr im febr. schon eine fg hatte, hatte ich natürlich tierische angst. fa-termin wäre erst heute mittag gewesen. gestern ging es mir phsychisch total schlecht. meine brüste hatten aufgehört zu schmerzen und da wuße ich schon es ist vorbei...es ist doch komisch wie einem das herz schon vorher bescheid sagt. letztes mal hatte ich auch diese vorahnung.
jetzt möchte ich nur wissen warum? kann man das irgendwie untersuchen? 2 fg hintereinander können doch nicht normal sein. was kennt ihr für möglichkeiten???

Beitrag von fee09 05.09.08 - 10:56 Uhr

Hallo,bin zwar eigentlich aus einem anderen Forum,aber denke ich darf trotzdem mitreden..also ich hatte 2003 2 FG eine im März und eine im Oktober..man hat bei mir auch mehrere Untersuchungen gemacht und mir dann einen Bericht zugeschickt,wo mein FA meinte es sei alles ok..2005 bin ich dann erst wieder SS geworden was ich mit vielen Komplikationen auch austragen konnte und mit KS 2006 zur Welt brachte..Weihnachten 2007 bin ich dann erneut SS geworden,was ich aber im Feb wieder verloren habe..darauf hin hab ich dann den Arzt gewechselt und alle Unterlagen mitgenommen,tja und der sagte mir dann, das mein alter Arzt Fehler gemacht hat, unteranderem das ich einen Gendefekt habe,wo sich in der SS Trombosen zwischen MK und GMW bilden,ABER man kann es mit überdosierter Fohlsäure behandeln..Jetzt bin ich in der 15ten Woche SS,ist zwar leider auch mit vielen Komplikationen,aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und das solltest du auch nicht..Ich drück dir feste die Daumen das es bei dir auch bald klappt..

Lg Fee

Beitrag von pupsi-hupsi 05.09.08 - 10:57 Uhr

Hmm ... mein Arzt meinte zu mir (FrühAbort vor 2 Wochen - in der 5SSW) das er das nächste Mal unbedingt prüfen muss - ob ich eine Gelbkörperschwäche habe - da dies in den meisten Fällen eine FG auslöst.

Dies kann dann wohl mit einem Zäpfchen (Vaginal) unterstützt werden.

Ich wünsch Dir alles Gute !

Beitrag von girlythree 05.09.08 - 11:39 Uhr

ich hatte auch zwei FG ja das kannst du testen lassen eigentlich muss der arzt das von selber testen lassen war bei mir auch so

Beitrag von dagmar71 05.09.08 - 14:02 Uhr

Hallo,

tut mir wirklich leid für Dich. Ich würde auf einer Untersuchung bestehen, auch wenn manche Ärzte da sehr zöglicher sind.
Aber schließlich ist es Dein Körper und Deine Psyche!
lg Dagmar

Beitrag von baby.08 05.09.08 - 14:14 Uhr

Hallo, tut mir leid für dich das dir sowas schon zwei mal passiert ist... #liebdrueck
Bei mir war es diese Woche das erste mal und ich hab paar Tage vorher auch schon gespürt das was nicht stimmt... #schmoll und leider recht behalten.
Ich hab aber schon oft gehört dass nach 2 FGs die dritte dann intakt war.
Würde aber trotzdem nach einem Fa suchen der dich dabei unterstützt!

Alles Liebe #herzlich

Beitrag von taro82 05.09.08 - 22:07 Uhr

hallo. lass dich erstmal drücken #liebdrueck
ob bei dir untersuchungen gemacht werden, hängt wohl von deinem fa ab.. ich hab hier oft gelesen dass untersuchungen gemach werden bei zwei fg.. bei mir wurde da nix untersucht. mein fa meinte das kommt oft vor u. beim nächsten mal klappts bestimmt.hm.. hat wieder nicht geklappt. weil mein kleiner ganz schwer krank war..
und erst in der ss haben sie dann die chromosomen untersucht u. schilddrüse usw
da ist aber überall nix rausgekommen...
ich würd einfach mal den fa fragen u. ihn nerven.. besser jetzt untersuchungen machen also später.. denk ich

Beitrag von rayla 06.09.08 - 07:17 Uhr

Hallo!

Ich #liebdrueck dich erstmal und kann verstehen das auch ihr nun das "Warum " sucht!!

Ich bzw. wir mussten nach einer absolut intakten SS in 2002-2003 auch letztes und dieses Jahr 2 FG erleben.

Bei der 1. FG dachte ich nicht groß daran das es passieren kann das sich ein Embryo nicht weiter entwickelt....hatte zwar in der 7.-8.SSW massive UL Schmerzen aber da war noch alles okay und es war ein Eckenhocker bevor dann Ende 10.SSW festgestellt wurde, das das Wachstum in der 7.-8.SSW aufhörte und in der 11.SSW hatte ich dann meine 1. AS in meinem Leben.
Danach brach eine Welt zusammen....2 Tage bevor wir es allen sagen wollten diese traurige Mitteilung.

Dann hab ich nichts mehr gewollt....und doch kam der Kiwu wieder.
Es klappte auch bald und ich war im Feb.08 wieder schwanger.

Ich ging erst Ende der 5.SSW hin aus Angst man sieht noch gar nichts.
Doch die Fruchthöhle war gut zu sehen...und dann bekam ich 3 Tage später, 1 Tag vor meinem 34. Geb., Blutungen und beim FA angekommen noch mehr blutungen und danach war auf dem US nichts mehr sichtbar...auch dieses Kind hatte ich verloren :-(

Ich dachte dann auch ich bekomme umfangreiche Untersuchungen aber nach einigen Wochen als ich dann gespannt zum FA ging, meinte dieser nur, das kommt vor....öfter...eine 2. FG sei nicht gut....aber wir sollen einfach weiter probieren.
Wenn dann jetzt, denn wir sind ja schon 34 #schock und ich dachte nur, oha..sind wir zu alt für ein 2. gesundes Kind??

Ich habe dann meinen Kiwu aufgegeben......aber er kam nun erneut zurück.

Nun wechsel ich erstmal den FA nochmal.....war nach der Rente meines langjährigen FA zu einer FÄ gegangen...dort kam die 1. FG..dachte mit einem Wechsel ist es besser....aber dann die AS beim 2. FA und die 2. FG...und seine kurzen barschen Aussagen bewegen mich doch wieder zu der FÄ zu gehen da ich mich dort gesamt doch besser fühlte und "geborgener".
Ich denke das ist eine wichtige Grundlage.

Nun warte ich auf meine Mens nächste woche und dann hab ich am 1.10. den FÄ Termin.
Werden mal sehen was sie zu den 2 FG sagt, hätte gerne eine engmaschige Kontrolle bzw. einen Progesterontest wenn es nochmal klappen sollte und hege natürlich Hoffnung.

Ich habe Angst das wieder etwas sein wird..man ist nicht mehr unbedarft aber die Hoffnung bleibt zumal wir mit sowas auch nie nie gerechnet haben und man plant eher und denkt wie es wird....das hab ich nun ganz abgestellt und bin einfach nur dankbar, wenn es wieder klappen sollte!

Gerne können wir uns auch über VK austauschen!

Hast du einen FA termin nun noch vor dir zwecks Abklärung/Nachuntersuchung??

Ganz liebe Grüße erstmal

Rayla