Wann würdet ihr testen? Besteht Hoffnung?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von medina76 05.09.08 - 10:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich hatte am 4.8 meine AS in der 9SSW.
Habe danach nur ca. 1 Woche geblutet aber nicht stark mehr später Schmierblutung. Darüber war ich sehr froh :-)
Nun ist heute der 32 Tag danach, ich weiß trotzdem noch reletiv früh. Aber ich hatte vor paar Tage mensartige Beschwerden und gekommen sind sie trotzdem noch nicht in Sicht :-(
Was meinst ihr hatte nach 2 Wochen, am 19.8., 22.8.23.8 Verkehr, ob ich einen Eisprung schon hatte keine Ahnung?
Könnt ihr mir helfen,wann würtet ihr evtl. testen?
Danke#herzlich

Beitrag von sonnenschein28w 05.09.08 - 10:55 Uhr

ich würde testen. Natürlich kannst du einen ES gehabt haben. Viel Glück.

LG Jana

Beitrag von caro_21 05.09.08 - 11:11 Uhr

Klar kannst du testen. Aber sag mal, wurde dir nicht auch etwas von drei Monaten Wartezeit gesagt? Das soll nicht als Vorwurf, sondern einfach nur aus Interesse gemeint sein.
Alles Gute, Caro

Beitrag von medina76 05.09.08 - 11:48 Uhr

Cool dann teste ich mal morgen früh ;-)
Mann hat mir gesagt die 3 Monate Wartepause sind nur für das seelische, wenn es da einem aber gut geht kann man gleich loslegen sp. nach den ersten Mens.
Weil wenn dein Körper die SS zuläßt ist er bereut dafür, vorher nicht! Kenne jemanden der auch gleich eine gutverlaufende SS hatte und jemand der 6 Monate gewartet hatte und dann wieder eine FG hatte :-(
Da steckt man nicht drinn Mädels!
Danke euch für eure Antworten #herzlich

Beitrag von 77elch 05.09.08 - 13:47 Uhr

ich hatte nach meine AS fast 3 monate auf meine Mens warten müssen. Vielleicht hat sich einfach alles etwas verschoben!?
Nach einer AS muß sich die GMS erst neu aufbauen, da bei der AS sehr viel davon ausgeschabt wird. Direkt nach einer AS ist das Risiko einer FG deutlich höher.

Wünsch dir viel #klee und drück dir die #pro

Beitrag von brummeli67 05.09.08 - 15:16 Uhr

Hallo Medina,
ich hatte nach meiner 1. Fehlgeburt in der 18. SSW meinen Eisprung genau 20 Tage nach der Ausschabung gehalbt.
Bei meiner 2. Fehlgeburt am 18.08. mit AS habe ich gestern pos. Ovu gehabt, also müsste heute das Ei gesprungen sein, genau 18 Tage nach der AS.

Also schon etwas verschoben, aber wohl im 1. Zyklus wieder vorhanden.
Ich drücke dir die Daumen!!!!

LG Sabine

Beitrag von luri77 05.09.08 - 15:25 Uhr

Hallo,
ich würde noch nicht testen, denn das "alte" HCG ist noch einige Wochen im Blut, ich meine, das waren neun Wochen. Ein Test wäre also nicht wirklich aussagekräftig.
Alles Gute,
luri

Beitrag von nata1977 05.09.08 - 19:26 Uhr

Hallo,

habe vorhin gelesen, dass das SS-Hormon bis zu 6 Wochen ach einer Fehlgeburt noch nachgewiesen werden könnte. Warte besser noch ein wenig.

Dennoch drück in Dir alle Daumen. Kann trotzdem schon wieder geklappt haben.

Alles Liebe,
Natalie

Beitrag von medina76 06.09.08 - 10:15 Uhr

Ihr Lieben ich habe vor ca. 2 Wochen einen Test gemacht bzgl. meiner vergangenen Schwangerschaft und er war negativ. Das habe ich extra so gemacht das wenn ich nochmal testen kann das ich genau weiß das es eine neue SS ist und nicht die Alte!
Vielen Dank ihr Lieben!