Jmd. mit Eigentumswohnung hier??? Hätte da ein paar Fragen...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von xoey 05.09.08 - 11:30 Uhr

Guten Morgen,

also wir überlegen schon seit einem Jahr, uns in naher Zukunft vllt. eine Eigentumswohnung zu kaufen. Vor einem Haus schrecken wir momentan zurück- lange Geschichte, meine Tante hat schlechte Erfahrungen gemacht.

Naja mein Mann hat noch einen Bausparvertrag, der läuft jedoch erst in 5 Jahren aus. So ich kenne mich damit mal gar nicht aus.
Deswegen die Frage, ob man sich den Vertrag auch schon vorher auszahlen kann?? Und wenn ja, würde man dadurch große Verluste machen???

Dann eine Frage zu den durchnschnittlichen Preisen. Ja ich weiß es ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich, aber gibt es irgendwie eine Faustregel, damit man nicht zu hohe Preise zahlt???

Und stimmt das, dass Tiere nicht automatisch erlaubt sind, sondern die Nachbarn gefragt werden muss??? Deshalb wollen wir uns überhapt eine eigene Wohnung zu legen, da wir nunmal zwei Hunde haben und nicht viele Vermieter damit gut umgehen.

Wie sieht das mit den Nebenkosten aus???? Fallen da noch andere Nebenkosten an, wie die in einer Mietwohnung???

So das war es erstmal...

Würd mich freuen, wenn ich hier ein paar Antworten finden könnte.

LG

Beitrag von scrollan01 05.09.08 - 12:00 Uhr

Hallo,

ich habe eine ETW - vermietet ist sie seit 2 Jahren!

Als ich damals einzog hatte ich 2 Katzen! Da habe ich niemanden gefragt beim Kauf! Hätte ich einen Hund gehabt, hätte ich den Makler schon um entspr. Infos gebeten!

Bzgl. der Preislage: es kommt tatsächlich drauf an wo Du wohnst! Bei Immoscout kannst Du dir aber locker einen gewissen Überblick verschaffen!

Was die Auszahlung betrifft: macht einen Termin bei der Versicherung und lasst euch aufklären!

Da sind einige Bedingungen dran geknüpft!

Nebenkosten: Du zahlst monatlich eine bestimmte Summe an Wohngeld an die Hausverwaltung! Damit sind alle Kosten gedeckt wie z.B. Müllabfuhr, Wasser, Versicherungen und so weiter!

Dazu kommt eigentlich nur noch der Strom, den du selber zahlst und die Telekom sowie GEZ!

Ich habe monatl. 250 Euro Abgabe an die Hausverwaltung!

LG Scrollan



Beitrag von shopgirl68 05.09.08 - 14:22 Uhr

Hi
wir habe seit 1 Jahr eine ETW, hier wohnen Leute mit allenmöglichen HAustieren und einem Klavier! Das sind Dinge die man nicht verbieten kann auch ein Haustier was Hunde nun mal sind ist nicht verboten.

Wir zahlen dass was man in einer Mietwhg. auch zahlt plus eine kleine Summe an sog. "Rücklagen" von denen dann bei Bedarf Reperaturen am Haus gezahlt werden müssen. Ansonsten kommts drauf an was ihr so an Strom, Wasser, heizung verbraucht aber das ist ja auch in einer anderen Whg. der Fall.

Wir haben es bisher nicht bereut, da wir die Whg komplett nach unseren Wünschen umgebaut haben. Das hätten wir bei einer Mietwhg. nicht machen können.

Beitrag von wasteline 05.09.08 - 20:56 Uhr

Hallo,

zu den Nebenkosten: zusätzlich zu den Nebenkosten bei einer Mietwohnung zahlst du noch Instandhaltungsrücklage und Verwaltergebühr.

Du solltest mit Nebenkosten in Höhe von ca. 2,50 bis 3,-- € pro qm rechnen.

Bausparvertrag: läuft in 5 Jahren aus? Geh zur Bausparkasse und lass Dich beraten.

Preis: für Preise gibt es keine Faustregel. Ist je nach Region total unterschiedlich. Schau in immoscout oder die Regionalzeitung, dann hast Du ungefähre Anhaltspunkte.

Tiere: gerade Hunde sind nicht automatisch erlaubt. Kommt darauf an, was die Eigentümer vereinbart haben.

Deine Tante: nur weil sie schlechte Erfahrungen mit einem Hauskauf gemacht hat, muss das nicht zwangsläufig immer so sein. Auch mit dem Kauf einer Eigentumswohnung kann man bös auf den Bauch fallen - besonders wenn man keine Ahnung hat.

Beitrag von hundemutti 06.09.08 - 12:32 Uhr

hallo

wir haben unsere eigentumswohnung grade verkauft.

wir baun ein haus.

du kannst hunde in deiner wohnung halten, da musst du niemanden fragen, es ist dein eigentums.

du kannst dir den bausparvertrag früher auszahlen lassen, kriegst aber nicht soviel raus.

nebenkosten:

heizkosten,wasser alles was also auch bei anderen wohnungen so anfällt.

dazu kommen bei der eigentumswohnung rücklagen, die du jeden monat zahlen musst für eventuelle reperaturen am haus.ausserdem treppenhausreinigung gärtner,oder hausmeister oder hausverwaltung.

ich würde mir lieber ein haus kaufen, grade mit zwei hunden mit garten. ausserdem, habt ihr kinder oder wollt ihr welche?

ein haus mit ebenerdigen garten ist da besser.
auch negativ:natürlich darfst du deine hunde halten, aber kann ärger geben mit den nachbarn.

Beitrag von wasteline 06.09.08 - 20:17 Uhr

"du kannst hunde in deiner wohnung halten, da musst du niemanden fragen, es ist dein eigentums."


Da bist Du aber völlig falsch informiert.