Bleiben Brüste auch nach dem Abstillen so unerregbar?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von brilliantblue 05.09.08 - 12:11 Uhr

Hallo!

Mal eine Frage an alle, die schon mal gestillt haben:
Also, ich stille seit 3 Monaten und meine Brüste sind seitdem absolut unempfänglich für sexuelle Erregung. Vor der Entbindung waren sie jedoch extrem empfindlich, eigentlich hat mich immer hauptsächlich die Berührung der Brustwarzen "scharf gemacht". Aber jetzt hat sich das total verändert.
Deshalb meine Frage: Bleibt das jetzt immer so oder verändert sich die Empfindung der Brüste nach dem Abstillen wieder?

LG, Brilli

Beitrag von stemirie 05.09.08 - 12:18 Uhr

Hm, ich hatte da nie Probleme mit. Habe beide Kinder 5 Wochen gestillt! Ist vielleicht bei dir eine Kopfsache. Vielleicht mußt Du erst wieder von "Nahrungsquelle" fürs Baby auf "erotische Körperstelle" für den Mann umstellen! #schein

LG Michaela

Beitrag von melly_80 05.09.08 - 12:23 Uhr

Hallo Brilli,

bei mir wars während dem stillen auch so.....
Aber jetzt, wo ich seit 4monaten nicht mehr stille, eine berührung und ich steh in Flammen #hicks

Nur geduld!

LG melly

Beitrag von veela 05.09.08 - 13:37 Uhr

Ich beneide euch. Meine Brustwarzen sind extrem unempfindlich. Wenn mein Freund daran saugt, spüre ich gar nicht. Man muss schon reinzwicken, dass ich überhaupt was spüre...#heul

Beitrag von mirgehtsauchso 05.09.08 - 17:27 Uhr

Bei mir waren die Brustwarzen noch NIE wirklich erregbar... der Mann kann küssen, saugen etc. ich empfinde nichts dabei.

Woran kann das liegen? Ich hab noch kein Kind, bin auch nicht schwanger, hab sehr große Brüste.

Ich könnte daran verzeifeln.

Kann mir jemand sagen, wieso das so ist, und ob man das irgendwie beeinflussen kann durch irgendetwas?

#heul

Beitrag von brilliantblue 05.09.08 - 22:54 Uhr

Das ist interessant, dass Du sehr große Brüste hast. Ich habe (bzw. hatte vor dem Stillen) nämlich sehr kleine (Körbchen A, wenn´s hoch kommt) und mein Mann hat auch schon immer behauptet, dass kleine Brüste empfindlicher wären als große. Keine Ahnung, ob das stimmt, wir könnten ja mal eine Umfrage starten ;-)

Ich glaube, jede Frau ist anders. Ich wäre manchmal (zum Beispiel jetzt) auch ganz froh, wenn ich nicht unbedingt meine Brüste bräuchte, um erregt zu werden. Im Moment kann ich es mir nämlich abolut nicht vorstellen, sexuell in Stimmung zu kommen. Das ist auch irgendwie ziemlich blöd so "brustabhängig" zu sein ;-)

Beitrag von skosi 05.09.08 - 23:17 Uhr

Hallo, ich misch mich mal ein. Also ich hab auch grad nen A Körbchen und bin auch völlig unempfindlich was die Brust angeht. Es sei denn es ist Eisprungzeit, aber da tut es mehr weh, als dass es erregend ist.

Ich dachte immer schon, ich wäre allein damit.

LG
SImone

Beitrag von pinki666 05.09.08 - 14:35 Uhr

Das wird wieder :-)
Nachdem ich aufgehört hab, haben sich die Brustwarzen regelrecht geschält und nun sind sie wieder total ... #hicks

Durch das stillen werden sie robuster und da sind sie eben etwas abgehärtet ;-)