Katz & Hund....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von keks9 05.09.08 - 12:31 Uhr

Wir haben 2 Hunde ! Schäfies :-D
Die sind beide total lieb und verstehen sich mit allem und jedem !Ciska hat als welpe mit Katzen gespielt !!! Ich hab sie frei laufen lassen als diese eine liebe Katze sie *gerufen* hatte und sie hatten sich dann immer beschnuppert:-)total süß !Holly hatte auch nie Probleme und sie reagiert auch nicht aggresiv oder ähnlich auf Katzen.
Da meine beiden so lieb sind dachte ich mir, so ein Kätzchen wär doch was süßes...Habe aber erstens von Katzen kaum Ahnung(würde sie glaub erziehen wie nen Hund#augen) und zweites hab ich Angst wenn ich das Kätzchen in unsere Whg hole das die Katze panik bekommt und es nur ein rumgerenne durch die Whg gibt und ich meine WHG danach vergessen kann ;-)#schock
Wie kennt ihr es wenn ihr schon einen Hund hattet und euch ne Katze dazu geholt habt? War dann Chaos oder lief es relativ ruhig ab ?
Hätte sooo gern ein rotes Katerchen :-p#liebdrueck

Beitrag von veela 05.09.08 - 12:58 Uhr

Hallo Keks

Ich würde dir empfehlen, dir mal etwas Literatur zu Katzen zu besorgen. z.B.: http://www.amazon.de/gro%C3%9Fe-Praxishandbuch-Katzen-Nachschlagewerk-Katzenhalter/dp/3774273731/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1220612188&sr=8-3

Ich war selber bis vor etwas mehr als einem Jahr absolute Katzen-Anfängerin. Dieses Buch hat mir unglaublich geholfen. Da steht wirklich unglaublich viel drin!

Viele Katzenhalter, die ihre Katzen werfen lasse, haben auch Hunde. Ich würde mir also nur ein Kätzchen holen, welches schon seit Geburt an Hunde gewöhnt ist. Oder eine Katze aus dem Tierheim, die schon an Hunde gewöhnt ist.

LG

Beitrag von keks9 05.09.08 - 13:07 Uhr

Danke Dir !
Wenn dann hätte ich mich eher für ein Baby kätzchen entschieden :-) da ich denke das es dann einfacher ist !
Also könnt ich mir auch ne große holen ? Die müsste dann praktisch nur an Hunde gewöhnt sein ?

Klar Ein Buch oder so würde ich mir auf jeden fall holen. Hatte schon mal ne Katze aber da war ich 7 !!!!

Beitrag von veela 05.09.08 - 13:28 Uhr

Hi

Wie gesagt, es in Tierheimen oft Katzen, die an Hunde gewöhnt sind. Du kannst ja bei den Tierheimen anfragen, ob sie solche Katzen haben.

Ein kleines Kätzchen ginge natürlich auch. Aber sie nehmen viel Zeit in Anspruch. So lange sie noch klein ist, darfst du die Hunde und die Katze nie unbeaufsichtigt lassen (gilt natürlich auch mit einer grossen Katze, nur nicht so lange).

LG

Beitrag von k_a_t_z_z 05.09.08 - 15:45 Uhr



Wie schon geschrieben - eine Katze die Hunde bereits kennt wäre am besten.

Sollte sie allerdings keinen Freigang bekommen, würde ich NIE nur eine nehmen, Hunde und Katzen können sich zwar vertragen, aber nie wirklich kommunizieren.

Es wäre traurigst, wenn sie nie wieder Kontakt zu einem Artgenossen hätte, der sie "versteht".

Hunde und Menschen sind kein Ersatz.

LG, katzz

Beitrag von keks9 05.09.08 - 19:44 Uhr

Ah okay.
Danke Dir dann müssen es ja wohl 2 sein ;-)
Werde aber noch warten müssen bis wir endlich ein Haus haben. Dann werden wir mal gucken.
Mir gefallen die sogenannten Glückskatzen ganz arg.
Unsere favos sind die Main coone#herzlich
Ach ich schau dann einfach mal wenns so weit ist. Bis dahin werde ich mich einfach noch etwas informieren. Wie ist es denn- gibt es Probleme wenn ich 2 Kater nehme ?

Beitrag von k_a_t_z_z 05.09.08 - 23:25 Uhr



Nö, nicht, wenn es Geschwister sind.

Aber männliche Glückskatzen sind gaaanz selten, das sind fast immer Katzen.

LG, katzz

Beitrag von keks9 07.09.08 - 11:56 Uhr

danke dir !
Mal sehn was sich ergibt !!!#liebdrueck