Kann ihn nichtmal für 2 Stunden abends abgeben!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dani-79 05.09.08 - 13:16 Uhr

Hallo! Gestern wollten mein Mann und ich zum ersten mal seit Matthias`Geburt im April mal wieder was alleine unternehmen und haben die Oma für 2 Stunden zum Aufpassen eingespannt. Normalerweise verstehen die 2 sich prächtig, aber als sie gestern zu uns kam und Matthias sie sah fing er schon an zu brüllen. Hat sich dann aber wieder beruhigt und mit ihr gespielt. Also sind mein Mann und ich dann zum Tanzen gegangen.Als wir wiederkamen war mein Sohn lauthals am brüllen, meine Mutter schleppte ihn durch die Gegend, sang und war mit den Nerven am Ende. #schwitzNach ihrer Aussage hatte er 15 Minuten nach unserem Weggehen angefangen zu brüllen und sich fast 2 Stunden nicht mehr beruhigen lassen.#schock Er hat die MuMi aus dem Kühlschrank nur unter Protest genommen, Nucki wollte er auch nicht.
Dann waren wir wieder zu Hause, er sah uns und hörte schlagartig mit dem Gebrüll auf! Also Gestillt, und nach 1,5 Stunden ins Bett. Nur hat der Zwerg auch noch im Schlaf vor sich hin geweint...
Ich habe einerseits ein schlechtes Gewissen, andererseits bin ich auch wütend und enttäuscht das ich nicht mal kurz weggehen kann...
Was denkt ihr, ab wann kann man`s denn nochmal versuchen?
Sorry für das lange #bla, aber der Frust musste einfach raus...
Dani mit dem kleinen Schreihals Matthias, der 19 Wochen alt ist...

Beitrag von rynn3009 05.09.08 - 13:24 Uhr

Huhu :-)

Dein Baby ist einfach noch viel zu jung für solche Experimente.
Gerade die Abendstunden finde ich sowieso sehr ungünstig, wenn das Baby noch so klein ist.

Sina hat uns auch den Hochzeitstag bei unserem Lieblingsinder nicht gegönnt, da war sie auch 6 Moante alt.
Hab sie nach einer Stunde ins Restaurant geholt, weil meine
Schwiegis sie nicht beruhigen konnten

steffi
+sina 10 monate

Beitrag von belletza 05.09.08 - 13:27 Uhr

hey,

mit 19 wochen ist er einfach zu klein, manchen Babys ist das völlig wurscht hauptsache futter *g* aber manche babys brauchen halt die eltern.

Meine Tochte rist fast 7 Monate und wa noch nie irgendwo für 2 stunden ohne uns.

Lg

Beitrag von mugelz 05.09.08 - 13:27 Uhr

hallo,

hab im moment das gleiche problem. würde heute abend gerne mit meinen kolleginnen essen gehen. leider schläft meine kleine (17 wochen) nur wenn ich sie ins bett bringe. bei papa macht sie ziemlich terror und hat neulich geschrien bis zum würgen. ich versuche heute trotzdem weg zu gehen. notfalls muss papa halt mit dem ki-wa raus........oder mich anrufen das ich heim komme...:-[

ratschläge nehme ich gerne an...

lg
mugelz

Beitrag von celia791 05.09.08 - 13:29 Uhr

Hallo Dani,

versucht es mal, die Oma einzuspannen, wenn der Kleine schon im Bett liegt. Wir machen es immer so, dass die Oma oder auch der Babysitter so 1 Stunde vor dem Zu-Bett-bringen zu uns kommt und sich mit dem Baby beschäftigen kann. In der Zeit machen wir uns dann fertig. Dann bringen wir wie gewohnt die Kinder ins Bett und fahren dann erst. Abgepumpte MuMi steht dann im Kühlschrank, falls der Kleine Hunger hätte. Bis jetzt war das aber noch nicht der Fall, meistens hat es auch der Nucki getan.

LG Celia.

Beitrag von elvira79 05.09.08 - 13:30 Uhr

Hola,

manchmal hat man einfach falsche Vorstellungen, das mit dem "Abgeben" ist bei vielen Kindern nicht so einfach. Aus Sicht der Kinder ist das auch vollkommen verständlich, sie verstehen nicht, dass die Eltern wiederkommen und dass sie bei der Betreuungsperson in Sicherheit sind. Übrigens verstehen sie das gaaaaaaaaaaaanz lange Zeit noch nicht (bei Kleinkindern in Kita/ TaMu o.ä. sieht das aufgrund der Häufigkeit der Betreuung anderes aus).

Mein Sohn ist 10 Monate alt und es ist nicht daran zu denken, ihn abends (ausgerechnet abends) von jmd. anderem betreuuen zu lassen, obwohl er sehr offen ist und eine gute Bindung an seine Großeltern hat.

Der kleine "Schreihals" hatte schlicht Angst, nimm es ihm nicht übel und gehe lieber tagsüber aus, das geht meist besser.

LG, Elvi

Beitrag von emmy06 05.09.08 - 13:32 Uhr

Hey,

in dem Alter wäre ich im Traum nicht auf den Gedanken gekommen ohne mein Kind wegzugehen, da die Reaktion genau wie bei Euch gewesen wäre.

Zusammen, allein als Paar einen Abend weg waren mein Partner und ich ca. 1 Woche vor der Geburt unseres Sohnes. Seitdem geht immer 1 von uns beiden. Ich war zum ersten Mal ein paar Stunden unterwegs, da war mein Sohn 7 Monate alt und ich wusste er isst Brei und ist nicht zwangsläufig aufs Stillen angewiesen (mein Sohn kennt keine Flasche)


LG Yvonne

Beitrag von elistra 05.09.08 - 14:09 Uhr

dein sohn ist gerade mal 19wochen alt. er braucht dich/euch und keine vertretung. das ist ganz normal. überleg doch mal wie lang sein leben dauern wird, und wie kurz die zeit ist, in der er euch als eltern sooo dringend benötigt.

da kann man ruhig mal zurückstecken und warten bis das kind soweit ist, auch mal ohne eltern auszukommen.

ich wunder mich ja, das die oma sich nicht gemeldet, hat darüber wäre ich ehrlich gesagt sehr traurig/ärgerlich. denn es muss ja nicht sein, das das kind solange weinen muss.

Beitrag von venuscassandra 05.09.08 - 14:16 Uhr

Huhu,

also auch ich muss sagen, dass ich in dem Alter nicht im geringsten daran gedacht habe wegzugehen...
Das erste Mal habe ich Lea alleine gelassen als ich abends zur Rückbildung gegangen bin, da hat aber mein Mann aufgepasst...
Als es dann so weit war, dass wir mal abends was Essen gehen wollten oder so haben wir Lea erst schlafen gelegt und sind dann los gegangen und dann auch nur weil wir wussten, dass derjenige der aufpasste anruft wenn sie sich nach 5 Min nicht beruhigt!

LG
Sandra

Beitrag von nico.tin 05.09.08 - 14:37 Uhr

Also ich finde die Reaktionen hier ziemlich einseitig. Ich kenne zum Beispiel Eltern, die schon als Paar weg waren als ihr Baby 7 Wochen alt war und dann immer wieder mal. Und ich finde das auch normal, wenn's klappt. Wenn's aber so ganz und gar nicht klappt so wie bei euch jetzt, würde ich das echt erstmal lassen. Ich würde wahrscheinlich einen Monat warten und zwischendurch ab und zu die Oma mal trockenüben lassen, wenn's geht (den Kleinen ins Bett bringen, wenn ihr da seid).
Da gibts aber sicherlich kein Patentrezept....

Viel Glück, Nico

Beitrag von hotandspicy1975 05.09.08 - 14:41 Uhr

Hallo, ich bin da nicht der Meinung, dass der Kleine zu jung ist. Er wird sich schon dran gewöhnen. ich finds besser, jetzt damit anzufangen, als später, wenn er fremdelt. Wir haben 2 Babysitterinnen seit der Kleine 4 Monate alt ist, und abends gab es auch schon mal Theater, weil der Kleine einfach müde ist. Mein TiPP: Versucht es doch anfangs erst mal tagsüber, vielleicht am Wochenende für einen nachmittag. Dann gewöhnt er sich viel schneller dran, wenn ihn mal jemand anderes versorgt. Und dann klappt es auch abends mal besser. Und mach bloß nicht den Fehler, die nächsten Woche nicht wegzugehen, er muss sich dran gewöhnen, dass nicht nur Mama immer um ihn herum ist. In anderen Kulturkreisen gibt es ja schließlich auch immer mehrere Personen, die ein Baby betreuen. Also mach dir keinen Kopf und versucht es weiterhin!

Beitrag von dani324 05.09.08 - 14:47 Uhr

mach Dir mal keine Vorwürfe....

Dein Kleiner ist nicht unbedingt zu "klein" um mal für 2 Stunden wegzugehen.......Meine "Große" war 3 Wochen alt, als wir an unserem Hochzeitstag mal Essen gehen wollten und Oma aufgepasst hat....

Richtet es doch so ein, dass Du ihn vorher ganz normal wie immer ins Bett bringst und ihr erst danach weggeht wenn er schläft......

LG

Beitrag von bavarian 05.09.08 - 16:23 Uhr

ich würds einfach nochmal probieren... vielleicht nicht am abend sondern unter tags. da sind die kleinen ja meist handsamer.

meiner ist seit er 5monate alt ist regelmäßig allein bei der oma. anfangs gabs auch viel geschrei. aber mittlerweile hat er auch seinen spaß da :)