hab mal ne frage .. die die kinder haben und getrennt sind .

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von daniko_79 05.09.08 - 14:05 Uhr

ich muss leider klein schreiben ... meine tastatur is kaputt...

es geht um einen freund .. ich soll an euch mal eine frage stellen und euch erzählen was abgelaufen ist ...

mann und frau seid 4 jahren getrennt noch nicht geschiede aus welchen gründen auch immer. 5 jahre alte tochte die bei der mutter lebt. vater zahlt miete , mutter kind was im monat , wieviel weiss ich nicht genau aber er sagte mal nur an unterhalt sind es 700euro .
vater bucht mit der erlaubnis der mutter urlaub für vater und kind in die toscana . kind wird zujm vater gebracht mit einem kleinen köfferchen, mutter verabschiedet sich undfährt weg . papa schaut in den koffer und findet nur 2 kuschelteddys für das kind , und einen geldbeutel in dem sich 5euro befinden . keine ahnziehsachen für das kind . vater versucht mutter zu erreichen , sie geht aber nicht ans telefon. vater muss klamotten kaufen weil es geht am nächsten tag los in die toscana .

blöd geschrieben ich weiss aber so gehts schneller und is kürzer ..

auf jeden fall war das jetzt schon das 2. mal das die mutter für 14 tage keine klamotten dem kind mit gegeben hat .. der vater zahlt aber unterhalt an frau und kind obwohl die frau auch arbeiten geht . alle 3monate bekommt er eine rechnung geschickt von der mutter das sie klamotten gekauft hat und er soll ihr das geld bitte auf ihr konto überweisen .
die klamotten hat der vater nie gesehn .. wenn die kleine vom vater zur mutter zurück kommt und die schuhe sind vom spielen kaputt bekomt der vater eine rechnung das neue schuhe gekauft wurde.

sagt mal ist das rechtens das die mutter dem kind keine klamotten mit gibt obwohl sie 14 tage ohne pause beim vater ist ?

Dani

Beitrag von pumuckel73 05.09.08 - 14:37 Uhr

Hallo ,

Das ist sicher nicht rechtens,ich würde mich beim Anwalt schlau machen.

Geht gar nicht, das Mann Unterhalt zahlt und Madame ihm noch Rechnungen schickt über Sachen die sie *angeblich * gekauft hat.

#gruebel

Verstehe einer die Männer und Frauen



Warum lässt Mann das sich gefallen?


lg

Beitrag von nrw2008 05.09.08 - 14:45 Uhr

Moin


Also Anziehsachen für sein Kind muss er nicht extra bezahlen, die sind mit dem Unterhalt eigentlich abgetan.

Falls er natürlich freiwillig was für Klamotten bezahlt(weil er sein Kind liebt) ist es sein Problem, ansonsten wird er hier schön abgezockt.

Andererseits könnte er von dem gesparten Geld selber Sachen kaufen, die dann eben ausschließlich bei ihm bleiben.

Wen sie keine Sachen mitgibt, dann ergebe sich genau das, siehe einen Absatz weiter oben.

Für wen zahlt er denn Miete, für sich oder auch für sie?????

Wer hat denn die Unterhaltsberechnung gemacht?????
So wie es klingt die Ex in Eigenregie.

LG NRW ;-)

Beitrag von mandragora58 05.09.08 - 18:11 Uhr

hallo
also ich hatte das mal, dass am anfang nach der trennung ich nach ein paar monaten dem vater wenn die kinder bei ihm waren nix mehr mitgegeben hab, weil nie was zurückkam. ich hab von ausbildung (also 600€) gelebt (mit töchtern), hab keinen unterhalt bekommen (er hat sich geweigert) und auch kein kindergeld (ging auf sein konto). da ich/die mädchen irgendwann keine schuhe mehr bei mir hatten (sollten für urlaub bei ihm feste schuhe, sandalen und gummistiefel mitnehmen), sie kamen nur mit gummistiefel zurück... hatts mich gegraut, aber nachdem er nix zurückgegeben hat (immer nur die leeren versprechungen) hab ich sie einmal sogar barfuß hingeschickt#klatsch...
so, aber ich denke, das ist ne andere geschichte. aber ich kann da doch nachfühlen.
wollte nur sagen, hab mir damals ne anwältin genommen. er musste für die kinder unterhalt zahlen (wurde von nem lohnpfänder geholt) und ich hab für mich keinen gewollt. aber er hätte auch für mich zahlen müssen: weil ich weniger verdient hab als er. wenn die ex deines freundes arbeiten geht und geld verdient, muss geprüft werden, wer wieviel verdient...
klamottengeld ist im unterhalt mit drin. er MUSS gar nix mehr zahlen!!
solche spielchen mit kinder bringen ohne kleidung ist nicht ok.
er soll sich auf alle fälle einen anwalt nehmen!!!
da wird auf dem rücken der kleinen irgendwas ausgetragen (eifersucht, wegen neuer freundin...??) und die kriegt auf alle fälle was mit, auch wenn man alles versucht zu verheimlichen!!

viel glück!
do

Beitrag von hummelinchen 10.09.08 - 20:36 Uhr

Dafür zahlt er doch Unterhalt...
Aber warum zahlt er denn zusätzlich noch?

lg Tanja

Beitrag von daniko_79 10.09.08 - 22:06 Uhr

Ich denke mal , weil er sich nicht traut seinen Mund auf zu machen .. er hat Angst das die Mutter Ihm das Kind entzieht aber ich hab Ihm schon 100x gesagt das das wegen so PillePalle net geht aber macht das mal einem Mann klar und auch noch einem der Arzt ist , die wissen eh immer alles besser ..

Dani

Beitrag von hummelinchen 12.09.08 - 13:30 Uhr

Hallo Dani,

natürlich ist es schwer, da den Absprung zu schaffen. Aber es ist ja auch das "wie"...
Wenn er ihr sagt, dass sie mit dem Geld, das sie bekommt klar kommen muss und dass er für die Kinder jetzt zu Hause auch Kleidung hat, dann muss sie das akzeptieren...

Ihr müsst zusehen, wie IHR zwei damit umgeht... Denn es kann durchaus sein, dass jetzt, wo du da bist, der Terror größer wird...

Ich verstehe so was nicht, warum tun manche Mütter/bzw. Elternteile so etwas.
Klar, gab es wohl Stress mit dem Manne/Partner, sonst hätten sie sich ja nicht getrennt... Aber solche Aktionen mit oder über die Kinder zu praktizieren ist armselig...
Habe ich nie gemacht...

lg Tanja

Beitrag von snoopy777777 12.09.08 - 09:49 Uhr

die klamotten sind vom unterhalt zu zahlen. die versäuft das geld....und der mann oder ex ist zu gutgläubig