Essen in der Schule

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von brngitk 05.09.08 - 14:48 Uhr

Ich hab da mal eine Frage: ist es in Deutschland grundsaetzlich so, dass die Kinder die Mahlzeiten von zu Hause mitbringen muessen oder gibt es in welchen Grundschulen auch organisiertes Essen (Mahlzeit, Mittagessen); bei uns in Slowenien sind die Mahlzeiten in der Schule geregelt - gegen bezahlung klar, aber dafuer erhaelt das Kind eine Mahlzeit, warmes Mittagsessen und noch eine kleine Nachmittagsmahlzeit.
Und mit dem diesjaehrigen Schuljahr wurde vom Schulminister ein warmes Mitaagessen auch in der "Mittelschule" vorgeschrieben (das sind dann die Klassen 10-13).

LG

Beitrag von parzifal 05.09.08 - 14:54 Uhr

"Mittelschule" geht bis 13. Klasse?

Wie heißt denn dann die Schule zwischen Grund- und Mittelschule?

Kommt nach der Mittelschule dann die Universität?




Beitrag von brngitk 05.09.08 - 14:58 Uhr

Es ist so, nach der Grundschule kommt die Mittelschule (Berufsschulen - die auch nur 2,3 oder eben 4 Jahre dauern koennen; Gymnasium - das 4 Jahre dauert) kommt die Universitaet. Die Grundschule wird bei uns mit der 9. Klasse beendet.

Beitrag von parzifal 08.09.08 - 09:22 Uhr

Danke für die Aufklärung.

Beitrag von biene07 05.09.08 - 15:52 Uhr

Hallo!
Also bei meiner Tochter in der Schule gibt es Mittagessen.
Direkt von einem Cateringunternehmen. Die Kids können auf einen Zettel ankreuzen, was sie essen möchten. Sie können wählen zwischen Essen A, B oder C. Die Essen kosten jeweils 1,98€ pro Portion.

lg Bienchen

Beitrag von ina_ragna 05.09.08 - 17:02 Uhr

Das kommt auf die Schule an.

Bei uns in der Grundschule gibt es Mittagessen von einer Großküche.
2 Menüs und ein sogenanntes Jokeressen stehen zur Wahl und müssen einen Monat vorher bestellt werden.

Ich zahle für meinen Sohn 1,43 € pro Essen. Das Jokeressen ist aber etwas teurer.

Da mein Sohn auch den Hort besucht, lasse ich ihn natürlich in der Schule Mittag essen.

#blume

LG
Ina

Beitrag von joulins 05.09.08 - 23:53 Uhr

Hallo!

Das ist abhängig von Schule und Bundesland. Wir zahlen monatlich 23 EUR für´s Mittagessen, was von einem Bio-Catering geliefert wird. (mir schnurz, aber die Schule ist stolz drauf ;-))

Frühstück und Vesper müssen wir selbst mitgeben. Aber ich fände es auch besser, wenn es von der Schule käme und einheitlich für alle Kinder wäre.

Ach ja, es ist eine Ganztagsschule. Ansonsten müssen Kinder nicht zwingend an der Schulspeisung teilnehmen.

Gruß von Joulins

Beitrag von bambolina 06.09.08 - 00:06 Uhr

Viele Schulen bieten bei uns Kernzeitbetreuung an (Pflichtangebot für Grundschüler) und mitunter auch Mittagessen.
Mein Sohn geht in den Vormittags-Hort (inclusive essen).

lg bambolina

Beitrag von jade63 06.09.08 - 01:04 Uhr

Das Mittagsangebot kenne ich von allen Schulen mit Hortbetreuung. Die ging in Brandenburg sogar bis Klasse 6 (Grundschule geht dort auch bis Klasse 6).

An der Schule meines Kleinen (Schule für Hörgeschädigte) gibt es das auch bis zur 6. Klasse - Mittagessen sowie Hortbetreuung. Gleiches gilt für den Fahrdienst. Der und der Hort sind kostenlos, das Essen muss bezahlt werden.

Für die Kinder aus dem angeschlossenen Internat geht das für die gesamte Internatszeit, die kann sich auch auf die Zeit nach der Regelschule ausdehnen.

Beitrag von arkti 06.09.08 - 01:19 Uhr

Hier in Deutschland muss nur Frühstück mitgebracht werden.
Mittagessen bekommen die Kids von der Schule wenn sie ganztägig bleiben, gegen Bezahlung natürlich.

Beitrag von snieffi 07.09.08 - 12:15 Uhr

Hallo,


ich zahle 48 € im Monat und wir bekommen das Essen von Apetito geliefert.

LG