Habe Schwangerschaftsdiabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von serappa 05.09.08 - 15:44 Uhr

Hallo Leute,

heute morgen wurde bei mir Schwangerschaftsdiabetes festgestellt! Bin jetzt inder 31. Woche und hoffe, dass es nicht zu spät erkannt worden ist. Wenn ich meine FÄ nicht gewechselt hätte, wäre es wahrscheinlich gar nicht erkannt worden.

Kennt sich jemand damit aus, oder hat es noch jemand außer mir? Was bedeutet das für mich und mein Baby?

Danke schonmal im voraus für eure Antworten...

Beitrag von kirsten0704 05.09.08 - 16:05 Uhr

Hi,

ich habe auch Gestationsdiabetis. Ist eigentlich nicht sooo schlimm. Man sollte nur auf seine Ernährung achten. Viel Gemüse, Obst am besten Äpfel und Nektarien. Banane, Birne und Weintrauben haben zuviel Fruchtzucker und dann schnellt der Zuckerwert in die Höhe. Kein Weißbrot mehr sondern Vollkornbrot und Vollkornnudeln. Naturreis ist auch sehr gut und Kartoffeln. Am besten keine Süßigkeiten mehr, so hat mir mein Doc es gesagt.
Wenn man sich daran z. B. nicht hält. wird das Kind zu schwer und zu groß, dass es dann zu Komplikationen bei der Geburt kommen kann.
Ich war gestern beim 3 Screening und ich halte mich seit 3 Wochen an diesen Plan. Unser kleiner ist nicht zu groß und bringt jetzt ca 1100 g auf die Waage. Mein Gyn vermutet, das ich bei meinem 2. Kind auch schon Diabetis hatte. Sie wurde 2 Wochen vor ET eingeleitet und bracht schon stolze 4120 g auf die Waage. Die hätte 2 Wochen später locker 5 kg gehabt.

Hoff, ich konnt dir ein wenig helfen.

LG

Kirsten

Beitrag von fruttwoman 05.09.08 - 16:09 Uhr

Hallo,
ich habe sie leider auch und muss jetzt komplett meine Ernährung umstellen und Insulin spritzen. Es ist besser wenn es frühzeitig erkannt wird dann kann es noch behandelt werden. Das Baby könnte sonst später selber eine Diabets bekommen.
Bisher ist mein Kind ganz normal entwickelt.

Warst Du schon bei der Feindiagnostik? Was sagt Dein FÄ wg. wachstum? Lass Dich von einem Diabetologen beraten. Die haben bei mir den Test nochmal gemacht und ich musste eine Woche lange nach jeder Mahlzeit mein Zuckerwert messen und alles aufschreiben was ich gegessen habe. Leider waren die Werte zu Hoch sodass ich Insullin spritzen muss.
Vielleicht ist es bei Dir aber nicht der Fall? Warst Du schon bei einem Diabetologen?

Alles gute

Klaudia

Beitrag von meinengelchen2005 05.09.08 - 17:05 Uhr

Hallo,

was hast du den für Werte gehabt heute morgen? Sehr hoch? Und wie gehts dem Baby hat sie ein US gemacht?
Ich denke es ist nicht zu spät für dich und dein Baby das kann nicht sein, sei froh das erkannt worden ist oder?


LG
Yvonne