Ich schon wieder! Aber ich bin sowas von angekotzt.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nimi-84 05.09.08 - 15:50 Uhr

Hi,

es kotzt mich soooooooo an, dass sich nun jeder in meine Angelegenheiten einmischt. Habe gestern diesen Zuckerbelastungstest gehabt und die Werte sind schlecht ausgefallen. So nun kommen da ein paar an und sagen, "Zucker bekommt man von zu vielem Zucker essen......na na na!!!!" :-[#klatsch Sind die denn alle bescheuert. Nicht das ich mir schon genug Sorgen mache, NEIN, dann bekommt man auch noch vorgehalte, dass man im Prinzip selbst Schuld daran ist!Sag mal, spinn ich????? Find ich totaler Quatsch und eine Unverschämtheit solche Aussagen.

Heut ich so ein sch.....Tag, ich habe Kopfweh und schlecht ist mir auch. Außerdem ziept alles in mir. Ich bin sowas von genervt und könnt nur heulen deshalb!
Ich warte hier auf die Spedition, die die neuen Möbel liefert, im Zeitraum von 12-20Uhr.#aerger Hab ja sonst nix zu tun außer hier rumzuhängen und zu warten........... Echt ätzend dieser Tag!!!!

Sorry, aber ich musste das jetzt einfach mal loswerden!!!!

Danke, fürs Lesen!

Beitrag von yvivonni 05.09.08 - 15:58 Uhr

Tut mir leid das sagen zu müßen, aber die Leute haben recht. Denn zuviel Süßes verstärkt nun mal den Zucker.

Genauso wie Raucher auch gesagt bekommen, was das Baby ist zu klein? Na dann hättest du mal die Zigaretten lassen sollen.

Kein Grund, sich darüber aufzuregen.

LG Yvi

Beitrag von nimi-84 05.09.08 - 16:02 Uhr

Brauchst dich doch dafür nicht zu entschuldigen ;-) Ich kann jedoch sagen, dass ich weder zuviel Zucker zu mir nehme, noch an Überwicht oder sonstigem leide, was den Schwangerschaftsdiabetes begünstigt!Deshalb frage ich mich, warum ich diesen Sch..... bekomme habe.Und klar, verschlechtert eine zu hohe Aufnahme von Zucker die Werte, aber ein Diabetes löst die in der Regel nicht aus!

Liebe Grüße

Nina

Beitrag von josili0208 05.09.08 - 16:18 Uhr

#aha http://de.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaftsdiabetes

Beitrag von artep145 05.09.08 - 19:04 Uhr

Ähem,
hoffe, Du hast auch die anderen Beiträge gelesen...
Ich habe (unschwanger) KEIN Übergewicht - und auch jetzt "nur" 12kg zugenommen, treibe viel Sport (joggen, Schwimmen, etc), und eß keine 3 kg Schoki jeden Tag - und:
bin Typ II Diabetikerin (ALTERSDIABETES) auch ohne Schwangerschaft. Ist bei uns leider in der Familie.
Und bei jedem Gesunden dürfte es im großen und ganzen NICHTS ausmachen, wie süß er sich ernährt.
Und ein Diabetiker muß halt aufpassen, ist auch nicht so schlimm. Man kann eigentlich gut damit leben.

ICH MÖCHTE AUCH NICHT MIT EINEM SÜCHTIGEN RAUCHER VERGLICHEN WERDEN #aerger:-[#wolke

Ich bin krank, der hat seine Sucht nicht im Griff :-[:-[:-[
(Sorry, an alle Raucher. Aber mich kot.. #klatschdieser Vergleich an...)

Vor der SS hab ich es, wie gesagt, mit Ernährung und Sport im Griff gehabt.
Seit ich weiß, daß ich SS bin, spritze ich Insulin
Habe 1A Werte -
Mein Kind ist TROTZDEM zu groß und schwer und muß vor Termin geholt werden...#schwitz

Also überleg bitte erst mal, bevor Du nochmal sowas beleidigendes schreibst

Petra - Stinksauer.....#wolke

Beitrag von fruttwoman 05.09.08 - 15:59 Uhr

Diese blöden Besserwisser die kein Stück Feingefühl haben könnte ich manchmal auch in die Tonne treten...
Konzentriere Dich auf Dein Kind und denk nicht daran
was die anderen erzählen.
Mach einen Zuckertest bei einem Diabetologen dann weisst es 100% ob eine SS-Diabetes vorliegt.

Ach meno, lass Dich erstmal#liebdrueck
Ich habe auch eine SS-Diabetes und muss jetzt Insulin spritzen. Vielleicht bleibt Dir das erspart.

Alles liebe

Beitrag von nimi-84 05.09.08 - 16:04 Uhr

Das hoffe ich auch, mal sehen. Danke Dir für deine lieben Worte #liebdrueck

Beitrag von schnurpsel94 05.09.08 - 15:59 Uhr

Ach du arme - menno!

Ich schenk dir ne #tasse tee ein, schiele vorsichtig nach rechts und links und lege einen Beruhigungsschokoriegel dazu!

Kopf hoch!

Das wird schon wieder!!!

Alles Liebe

Schnurpsel mit #ei (10+3)

Beitrag von nimi-84 05.09.08 - 16:04 Uhr

Danke #liebdrueck

Beitrag von ta.mira 05.09.08 - 16:08 Uhr

kann das sehr gut nachvollziehen.
bin auch 23 und schlank hab keine diabetes in der familie und trotzdem schwangerschaftsdiabetes und das erste was meine mutter zu mir sagt war:
ja selbst schuld wenn du soviel naschst!

ich hätt sie erwürgen können denn klar nasch ich auch mal aber ich bin mir keiner schuld bewusst zu viel süßes zu mir zu nehmen!

Beitrag von kati543 05.09.08 - 16:09 Uhr

Tja, daran merkt man wieder welche Leute echt ungebildet sind. Zucker bekommt man keineswegs von zu vielem Zucker. Ist völliger Quatsch. Den Müll haben meine Großeltern mir auch ständig vorgehalten. Ich liebe es, Süßes zu essen. Ich habe noch nie - noch nicht einmal in der SS - Zucker bekommen. Mein Vater haßt alles, was nur ansatzweise süß ist und hat Diabetes. Ein absoluter Grund Diabetiker zu werden ist z.B. Alkohol.