Krankenkasse fürs Kind

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kath2311 05.09.08 - 16:09 Uhr

Hallo,
kurze Frage an alle Privatversicherten.

Kann ich mein Kind über meinen Partner gesetzlich versichern lassen auch wenn wir nicht verheiratet sind?

Danke für Eure Antworten.

Kath

Beitrag von babell 05.09.08 - 16:18 Uhr

Normalerweise ist es wohl so, dass wenn ein Elternteil eine PKV hat, das Kind ebenfalls in die PKV kommt. Mein Partner und ich sind auch nicht verheiratet, sind aber beide privat versichert. Das Baby wird aber bei ihm mitversichert. Ihr benötigt dazu aber eine Vaterschaftsanerkennung.

Beitrag von yvivonni 05.09.08 - 16:25 Uhr

Ich weiß nicht wie es bei nicht Verheirateten ist, aber mein Mann ist PV und ich Gesetzlich. Die KK wollte das meine Kinder bei meinem Mann versichert sind, was wir aber nicht eingesehen haben. Denn dann wäre es nicht mehr zu Finanzieren gewesen.
Also nach langem hin und her sind sie jetzt bei mir Gesetzlich versichert.

LG Yvi

Beitrag von cfranzi1983 05.09.08 - 16:32 Uhr

Hallo,

ich bin auch privat versichert, mein Freund gesetzlich. Ich hab bei seiner KK angerufen und die haben gesagt, dass wäre kein Problem, solange er der Vater ist (ha ha :-) )- die Vaterschaftsanerkennung brauchen wir aber nicht hinschicken. Da ich mehr als er verdiene, muss ich noch die Lohnsteuerkarte hinschicken. Ruf einfach mal an. Ich glaube, das macht jede KK ein bisl anders. Prinzipiell ist es aber möglich.

LG Franzi

Beitrag von lakritzschnecke 05.09.08 - 16:38 Uhr

So viel ich weiß kannst du es über deinen Partner gesetzlich versichern, solange du nicht über einer bestimmten Beitragsbemessungsgrenze liegst... ansonsten muss das kind privat versichert werden!

Fragt einfach mal bei der GKV deines Partners nach!

lG,
Julia

Beitrag von tweety12_de 05.09.08 - 17:19 Uhr

hallo,
wir haben es folgendermasen erklärt bekommen:

wir sind verheiratet, mein mann ist pv und ich gesetzlich.

da mein mann mehr kohle verdient, gab es für uns die variante der gesetzlichen nicht, da das kind bei dem mitversichert wird, der mehr verdient,

wobei wir das sowieso machen lassen wollten, denn für grad mal 45 euro im monat eine pv ist schon toll.... zumal unser wunschkinderarzt auch nur privatpatienten nimmt.

bei unverheirateten hat man so weit ich weiß freie wahl....

gruß alex