Wieviel Fleisch MUSS sein? Welche Alternative? Er mag es nicht!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von t.frosch 05.09.08 - 16:18 Uhr

Unser Lasse ist Mittags nicht so gern Fleisch. Er verzieht immer das Gesicht und manchmal spuckt er es auch wieder aus. Er mag Karotte, Zuccini, Blumenkohl und Mais, das klappt alles super. Nur das mit dem Fleisch nicht :-(

Ich habe eine Zeit lang nur Gemüse-Kartoffel-Gläschen gegeben und nun habe ich angefangen ein hlabes Gläschen Gemüse-Kartoffel und ein halbes Gläschen Gemüse-Kartoffel-Fleisch zu mischen. Das klappt meistens ganz gut.

Nun habe ich gelesen, dass die Babys wg. dem Eisen jeden Tag Fleisch essen soll, damit es auf 80 - 100 g pro Woche kommt, damit der Eisenbedarf gedeckt ist. #kratz

Ist das so richtig? Welche Alternativen habe ich? #kochRahmspinat geht wg. einer Lactoseunverträglichkeit nicht.

Wie macht Ihr das?

Viele liebe Grüße

Tani

Beitrag von mikabe 05.09.08 - 16:31 Uhr

Hallo Tani,

die Eisenaufnahme aus Gemüse kannnst Du steigern, wenn Du Orangensaft (Vit. C) zugibst. Entweder in den Brei oder als Getränk.

Auch einige Getreide sind eisenreich. Z.B. Hirse.

Wenn Dein Sohn nicht so oft Fleisch möchte (ich gebe auch nicht jeden Tag Fleisch), dann kannst Du ja damit ausgleichen.

LG Micha

Beitrag von cami_79 05.09.08 - 16:34 Uhr

Ja hab das auch so gehört. Ca. g pro Woche.
Dennoch gibts bei uns nicht täglich Fleisch sondern nur 2mal die Woche. Dann aber selbtsgekocht und das schmeckt ihm :-). Dann bekommt er eben 50g pro Mahlzeit, dann reichen auch 2mal Fleisch.

Laut Elternheft kann man notfalls auch Gemüse-Kartoffel-Haferflocken-Brei geben plus 2-3 Löffel Vitamin-C-reicher-Saft (erhöht die die Verfügbarkeit von Eisen). In keinem Fall darf Milch dabei sein, weil das wohl die Eisenaufnahme hemmt.
Generell wird aber von einer rein vegetarischen Ernährung für so kleine Zwerge abgeraten.

Übrigens: Die Sache mit dem Eisen im Spinat stimmt so nicht. Es handelt sich wohl um einen Kommafehler, der sich in unterschiedliche Literatur fortgetragen hat. Aber hier ein link zu eisenreichen LM http://www.eufic.org/page/de/faqid/eisenmangel-lebensmitteln-eisen/

LG C

Beitrag von maxi79katze 05.09.08 - 17:55 Uhr

Hi,

das Problemchen kenne ich! Maya mochte auch kein Fleisch..weder das Menügläschen noch Fleischzubereitung!Habe dann selbstgekochtes Rinderschabefleisch einfach immer mal wieder unter den Brei gemogelt! Und siehe da, plötzlich hat sie es gegessen. Ich würde es immer mal wieder probieren :-)
Ansonsten habe ich Hirsebrei von Alnatura als Milchbrei angeboten oder ein paar Flocken mit in den Brei gemischt. Das funktioniert auch recht gut und deckt ebenfalls den Eisenbedarf!

L*G* Maxi