Kinderwunsch bei MS in der Verwandschaft - Wer hat Erfahrung???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jasmin1973 05.09.08 - 17:08 Uhr

Hallo,
ich wollte mal fragen, ob jemand weiß, wie sich das verhält, wenn Kinderwunsch da ist, doch seinerseits der Vater u. auch die Oma MS ( Muskelschwund) haben? Das ist doch eine Erbkrankheit?

Wäre über jede Antwort dankbar.

Liebe Grüße!

Beitrag von kleenerdrachen 05.09.08 - 17:27 Uhr

http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/
hoffe das hilft dir weiter

Beitrag von hedi2003 05.09.08 - 19:08 Uhr

Hallo Jasmin,

MS kann sowohl vererbt als spontan auftreten. Da aber Oma und Vater MS haben, deutet wohl alles auf die Vererbung hin.
am besten ihr wendet euch damit an euren Arzt.
Ich hoffe dir geholfen zu haben.
Gruß
Hedi

Beitrag von hei28 05.09.08 - 19:15 Uhr

haben denn irgendwelche Leute in Deiner Umgebung mit dieser Krankheit zu tun ?
Mein Schwager hatte sich auch große Gedanken gemacht,als es raus kamm,daß er diese Krankheit hat. Der Arzt meinte,es ist keine Erbkrankheit.

Beitrag von jasmin1973 06.09.08 - 00:05 Uhr

Ja, von meinem Partner der Vater u. auch die Oma. Und bis jetzt hieß es immer, es sei eine Erbkrankheit. Daher bin ich selber sehr verunsichert.

Beitrag von hei28 05.09.08 - 19:11 Uhr

Mein Schwager hat auch MS, meines Wissens nach ist es keine Erbkrankheit !!! Ihr könnt beruhigt sein.

Beitrag von freaky 07.09.08 - 11:09 Uhr


Hallo Jasmin!

Also, da gibt es ein paar Unterschiede. MS steht eigentlich für multiple Sklerose. Die Multiple Sklerose ist nicht vererbbar.
Meinst du eine Muskelkrankheit? Wenn ja wie heißt diese genau? Es gibt einige Muskelkrankheiten die vererbbar sind.
Du müßtest den genauen Namen der Krankheit kennen.

Lieben Gruß
Christina