Koliken wieder schlimmer! Bitte dringend

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fiona85 05.09.08 - 19:14 Uhr

Hallo!
Unser kleiner (seit Dienstag 10 Wochen) hat seit vorgestern wieder schlimmer Bauchweh (abends).
Er hat außerdem heute nur ganz wenig Stuhl und davor seit Dienstag morgen gar keinen Stuhl gemacht.
Ist eigentlich nicht weiter schlimm, da ich noch voll stille.
Aber er ist seitdem ständig am pupsen und das stinkt ganz fürchterlich...
Jetzt mach ich mir doch Gedanken, dass die Bauchschmerzen von etwas anderem als Säuglingskoliken kommen kann!
Obwohl diese auch so schubweise und ausschließlich abends kommen!
Fieber hat er nicht.
Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht?
Danke schonmal für eure Antworten!
LG
Fiona

Beitrag von cryingangel1 05.09.08 - 19:37 Uhr

Hallo Fiona,

hast du vielleicht etwas anderes gegessen, was deinem Kleinen so auf den Bauch schlägt?
Wenn Niclas starke Bauchschmerzen und Blähungen hat (er wird auch voll gestillt), versuchen wir auch immer die ganze Palette durch. Kirschkernsäckchen auf dem Bauch, Entspannungsbad, Bauch mit Kümmelöl einreiben und massieren... Vielleicht ist ja etwas für euch dabei. :-)

Ich hoffe, deinem Kleinen gehts bald besser #klee

Liebe Grüße,
Sandy + Niclas (11 Wochen alt)

Beitrag von fiona85 05.09.08 - 20:01 Uhr

Danke!
Aber ich achte eigentlich immer drauf, was ich esse. Daran hat's jetzt nicht gelegen...
Haben auch schon die ganze Palette durch ;-)
Nur statt Kümmelsalbe haben wir Kümmelzäpfchen!
Naja, bald ist er ja 3 Monate, hoffentlich hört es dann auf!
LG

Beitrag von gela33 05.09.08 - 19:41 Uhr

meine maus ist jetzt 13 wochen,und hat die blähungen auch nur abends.ja,und ne weile hat das auch ziemlich gerochen....puh #schein
Da ich aber jetzt die flasche gebe,mische ich das pulver statt mit wasser mit dem anis-fenchel-kümeltee. das hilft super bei uns. nun lacht sie sogar beim pupsen,weil sie so laut sind,daß sie selbst davor erschrickt.#schock

Beitrag von suppenhuhn 05.09.08 - 20:31 Uhr

Hallo Fiona,

wir haben die Bauchschmerzen ganz gut in den Griff bekommen mit Dillwasser. Das hatte mir meine Hebamme empfohlen und nun haben wir nicht mehr täglich, sondern vielleicht noch einmal pro Woche damit zu kämpfen.

Man kann es ganz leicht selber machen: 1 Teelöffel Dillsamen (aus der Apotheke) mit 500 ml Wasser 5 Minuten kochen. Davon 150 ml mit nochmal 150 ml abgekochtem Wasser mischen. Man gibt davon ein bis zwei Teelöffel vor jedem Stillen und was am Ende des Tages übrig ist, kannst Du selbst trinken; es geht in die Mumi über.

Dass die Koliken an einem Tag mal schlimmer sind als an anderen, ist normal. Es heißt z.B. auch, dass sie sich am Abend verstärken wegen der Anspannung, d.h. man selber ist geschlaucht von dem Tag mit dem Kind und das Kind ist auch müde und das schlägt sich dann wohl auf den Verdauungstrakt...

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen. LG, Suppe mit Mia (25 Monate) und Justus (7 Wochen)