Ebay, Hermes, Käufer, ich......wessen Bier ist es?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von puenktchens.mama 05.09.08 - 20:53 Uhr

Hallo!

Ich habe vor kurzem das erste Mal einige Dinge bei ebay.de versteigert. Eigentlich hat alles soweit ganz gut geklappt. Doch nun meint ein Käufer sein Paket nicht erhalten zu haben, obwohl mir der Sendungsstatus anzeigt, es sei zugestellt worden. Ich wurde vom Käufer pampig dazu aufgefordert, mich gefälligst darum zu kümmern. Nun habe ich Hermes eine Mail geschrieben und warte auf die Antwort. Aber wer ist denn nun 'verantwortlich'? Ich kann doch eigentlich nichts weiter tun?!
Vielleicht kennt ja jmd. solch eine Situation?

Danke,

pünktchens.mama

Beitrag von buzzfuzz 05.09.08 - 20:55 Uhr

Wenn hermes aus geliefert hat,dann lass es dir schriftlich geben von hermes.Die sehen es in den Tourenberichten von dem jeweiligem fahrer.
Diana

Beitrag von puenktchens.mama 05.09.08 - 20:58 Uhr

Hallo Diana,

wenn mir im Sendungsstatus angezeigt wird, es sei ausgeliefert worden, dann wird der Tourenbericht ja auch nichts anderes sagen, oder? Also bin ich damit aus'm Schneider, was?

Beitrag von buzzfuzz 05.09.08 - 21:03 Uhr

Hi
na klar,wird er nichts anderes sagen.Der Tourenbericht zeigt dir dann auch noch wer unterschrieben hat und wo es abgegeben wurde.
Also bist du aus dem Schneider, du hast es von Hermes nochmal zusätzlich schriftlich als beweis und kannst es dem Käufer beweisen.Denn dann kommt er in die bewies pflicht,dass es nicht ankam. Und glaube mir,dass wird schwer wenn Hermes es belegen kann.Es sei denn der Hermesbote hat es geklaut#schock aber das denke ich weniger:-)
Diana

Beitrag von puenktchens.mama 05.09.08 - 21:05 Uhr

Okay, dankeschön. Dann kann ich ja gleich ruhigen Gewissens schlafen gehen ;-).

LG

Beitrag von buzzfuzz 05.09.08 - 21:16 Uhr

bitte:-)

Beitrag von kawatina 06.09.08 - 00:37 Uhr

Hi,

dann erwähne aber bitte auch das Hermes für einen schriflichen Beleg 10 Euronen haben möchte!!!!!

LG

Beitrag von buzzfuzz 06.09.08 - 14:17 Uhr

Hmm also ich habe vor einigen Wochen auch einem meiner Kunden einen schriftlichenbeleg gebracht der vorher ausgedruckt wurde und ich musste dem Kunden keine 10 euro dafür abnehmen.

Beitrag von kawatina 05.09.08 - 21:04 Uhr

Hi,
das große Problem bei Hermes ist das sie Pakete irgendwo ausliefern - oft - ohne dem Empfänger eine
Benachrichtigung zu kommen zu lassen, wo das entsprechende Paket sich befindet.

Gib dem Käufer die Sendungsnummer - dann kann auch er/sie sich beschweren. Habe ich kürzlich auch gemacht.
Ich kaufe grundsätzlich nicht mehr, wenn mit Hermes verschickt wird. Nur Ärger !!!!!

Anfragen solltest du schon bei Hermes - hast du auch getan. Normalerweise kommt innerhalb von 24 Stunden die Anwort, wer unterschrieben hat.
Dann kann dein Käufer dort anfragen......


Beitrag von buzzfuzz 05.09.08 - 21:08 Uhr

das große Problem bei Hermes ist das sie Pakete irgendwo ausliefern - oft - ohne dem Empfänger eine
Benachrichtigung zu kommen zu lassen, wo das entsprechende Paket sich befindet<< ich werfe auch nicht jedem eine benachritigungskarte ein,aber das NUR wenn ich weiss das die lete sich so gut kennen und es ohne probleme abgeben. Ansonsten wo ich weiss das da nicht so der kontakt besteht werfe ich immer eine Karte rein.
Obwohl es ja regulär so sein soll,dass man eine einwerfen soll.
Aber ich denke mir,wenn ich mich 100% drauf verlassen kann verzichte ch meist drauf.
Aber eben wie geagt nur bei leuten,die sich eh jeden tag sehen und sich seit jahren kennen.

Beitrag von puenktchens.mama 05.09.08 - 21:09 Uhr

...das coole ist ja, das der Käufer mich so angepampt hat, dass ich mich darum zu kümmern hätte und ihm sagen solle, wann sein Paket denn endlich ankommt. Na ja, bekommt er dann halt die Antwort von Hermes weitergeleitet...

Danke für Deine Antwort.

P.S. ...ein Käufer bat mich auch einmal darum, nicht mit Hermes zu versenden, ist ja dann auch kein Ding. Bisher hatte ich selbst aber nie Probleme mit Hermes...