Welche Milch nach abstillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von baebbels79 05.09.08 - 20:54 Uhr

Hallo zusammen,

bisher war es so, dass mein Sohn noch abends vorm "Zubettgehen" und morgens um halb fünf und halb auch gestillt wurde. Nun ist es so, dass er seit ca. 3 Tagen nicht mehr an die Brust geht. Er stäubert sich richtig weg und setzt sich auch direkt immer wieder aufrecht. Außerdem schreit er wie am Spieß wenn ich ihn anlegen will.

Nun wollte ich mal fragen, welche Milch ich denn am besten gebe? Wird er von der Pre noch satt? Oder sollte ich doch lieber gleich mit der 1er oder 2er starten?

Er ist nun 9 Monate (war aber Frühchen, wäre eigentlich erst 7 1/2 Monate) und ißt sonst tagsüber

-mittag Gemüse
-nachmittags Obst
-abends Milchbrei

Würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

LG und schonmal lieben Dank,
Stephy

Beitrag von janosch31 05.09.08 - 20:57 Uhr

Ich persönlich würde nur PRE-Nahrung füttern, wenn er gar nicht mehr an die Brust geht. Reicht auch völlig aus und kann nach Bedarf gegeben werden. Außerdem sind keine "leeren" Kalorien drin, also Zucker und Stärke...

LG Jana

Beitrag von maschm2579 05.09.08 - 22:05 Uhr

Hallo,

also da er ja schon 7,5 Monate ist und schon recht gut ißt würde ich evlt eine günstigere Marke geben.

Ich selber gebe jetzt Bebivita 1er und bin mehr als zufrieden. Keine Verstopfungen oder Koliken mehr.

Ansonsten würde ich Dir die Babylove 1er empfehlen oder evlt Humana als Pre.

lg Maren und Hannah 6 Monate