Wir haben seit über einem Jahr keinen Sex mehr gehabt!!! Lang!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von käse 05.09.08 - 21:00 Uhr

Hallo,

ich möchte mich mal bei euch ausheulen. Und vielleicht hat ja jemand sogar einen Tip für mich. Also, mein Mann und ich sind seit über drei Jahren verheiratet, alles ist super. Unser Sohn ist acht Monate alt, eigentlich ist alles perfekt. Unser Problem: wir hatten das letzte Mal Sex, als ich im siebten Monat war, also vor über einem Jahr. Die Schwangerschaft und die Geburt war ziemlich heftig, da gings halt einfach nicht. Ich hatte auch ziemlich lange keine Lust, soll ja normal sein. Aber so langsam könnte das doch wieder mal passieren! Ich hab schon Lust auf Sex mit meinem Mann, aber ich hab das Gefühl, es ist irgendwie so eine Schranke da, die ich einfach nicht überwinden kann. Wir haben es einmal versucht, da hat es sehr weh getan. Wie werde ich diese Angst los? Mein Mann tut mir schon leid, er sagt zwar nichts, aber ich merke, daß er gerne wieder würde. Versteh ich auch!
Wir haben hier niemanden, wo ich den Kleinen mal abgeben könnte. Er ist auch ziemlich anstrengend, schläft bei uns im Bett. Dazu kommt, daß mein Mann immer bis in die Nacht arbeitet und lange schläft. Ich dagegen gehe früh ins Bett, weil mich mein Kleiner immer sehr früh aufweckt. Verzwickte Situation.
Jetzt hat mein Mann Urlaub, ich will diese Gelegenheit nicht ungenutzt lassen.
Helft mir mal, ich komme mir vor, als hätte ich das Erste Mal vor mir.

Beitrag von nicht-die-mama 05.09.08 - 21:16 Uhr

Mir geht es auch so, nur das mein Schatz sich bis heute nicht traut den Schritt zu wagen, sie hat immernoch Angst, ab und an hab ich das Gefühl sie würde es mal versuchen traut sich dann aber nicht und fummelt dann wenn überhaupt an mir herum, was dann aber absolut keinen Spaß mehr macht.

Trau dich und versuche es einfach was kann schon passieren außer das es kurz weh tut und du wieder aufhörst.

Was tust du wenn es weh tut?

Was tust du wenn es nicht weh tut?

beantworte einfach mal die zwei Fragen.

Grüße und viel Spaß,
Stephan

Letzter Sex war bei mir irgendwann Anfang 06

Beitrag von berndundmonika 05.09.08 - 21:51 Uhr

Da kann ich nur zur professioneller Hilfe (Paartherapie) raten. Hier bekommst du nur Empfehlungen von Laien und ob die in eurer Situation hilfreich sind wage ich zu bezweifeln.

Beitrag von selaphia 05.09.08 - 21:58 Uhr

Mein Sohn ist 14 Monate alt und ich hatte vor dem "ersten Mal" nach der Geburt mehr Respekt als beim aller ersten Mal.
Erst war es die Angst vor Schmerzen und plötzlich das Gefühl "es" verlernt zu haben. Was mache ich wie, wo und überhaupt. Zwar gab es schon Sex und ich finde meinen Freund auch sexuell attraktiv aber dennoch verspühre ich nicht das Verlangen wenn er es gerade hat. Wir leben noch nicht zusammen und er ist meißt ausgeschlafen wenn er bei uns ist...schläft er bei uns, bekommt er zwar mit wie stressig es doch ist mit einem kleinen Hosenscheißer aber mein Schlafdefizit wird er nie aufholen und wenn ich müde ins Bett falle...fragt er mich ob ich denn schon so richtig müde bin oder nur ein bisschen...alles klar was er will oder?
Nen richtigen Tipp kann ich Fir nicht geben aber das Kind im Bett hebt nicht die Stimmung....aber auf der Couch soll´s wohl auch gehen oder oder oder :-p

Beitrag von keinproblem 05.09.08 - 22:24 Uhr

Hallo

Dein Mann ist sehr rücksichtsvoll.

Du mußt Dich überwinden denn die Angst vor dem Schmerz ist ja noch da.

Kaufe Gleitcreme.

Um vorweg die Angst etwas zu verlieren kannst du dir einen Vibrator anschaffen und es mal probieren ihn einzuführen.

Der Vorteil ist eben das du die Angst verlierst.

Spreche ruhig mit deinem Mann darüber (eher so nebenbei) und mach gleich den Anfang.

Kuschel streicheln und sag das du schon etwas angst hast und wenn es wehtut das du es ihm sagen wirst.

Es gibt ja noch andere Möglichkeiten einen Mann zu befriedigen.

LG

Beitrag von seehundandi 05.09.08 - 22:57 Uhr

Logisch das du Angst hast ging meiner Ex auch so, nimm nen Vibi und versuch es allein. Aber ganz wichtig raus aus eurem Bett mit dem Kind. Kinder schlafen auch in einer Wiege oder Kinderbett allein prima. Habs 2 mal durch.

Beitrag von sphinx0000000000 06.09.08 - 15:35 Uhr

hallo,

das kommt mir auch so bekannt vor. allerdings liegt das bei mir schon über 9 jahre zurück. und unsere tochter hat immer im eigenen bett geschlafen, aber die ersten 8 monate mit im schlafzimmer.

als erstes ist es wirklich wichtig, dass euer sohn lernt, im eigenen bett zu schlafen. am besten auch gleich im eigenen zimmer. fang damit beim mittagsschlaf an. und gib nicht gleich auf, wenn er schreit. da muss er nun durch. ich nehme mal an, dass er nicht chronisch krank ist und du ihn daher aus angst bei dir im bett hast.

so, wer sagt den außerdem, dass man sex nur im bett hat? dein man kann dich ja mal liebevoll wecken, wenn er von der arbeit kommt. und ihr habt doch sicher ein sofa oder eine dusche?

dass der sex nach der geburt erstmal weh tut, ist wohl bei den meisten müttern so. es ging mir auch so. aber mit gleitmitteln wird es schon leichter. und viel einfühlungsvermögen von seiten deines mannes. dann klappt das auch. versuche, den etwas unangenehmen schmerz beim eindringen zu übergehen. das vergeht dann, wenn ihr in fahrt kommt ganz von alleine. und in dem fall kann man auch sagen: übung macht den meister. wenn ihr wieder regelmäßig sex habt, wird es auch bald nicht mehr unangenehm für dich sein.

lg, silke.