Wer kennt das problem?????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sassi.2 05.09.08 - 21:32 Uhr

Wir haben ein Problem mit unsern Zwerg er ist fast 6 Monate und tagsüber schläft er super seinen mittagschlaf, aber nachts ist der Horror.

Er geht um 20.30 Schlafen schläft dann bis ca. 23.30 wird wach will an die Brust schläft wieder ein.
Um 1.30 wird er wieder wach will an die Brust schläft wieder ein.
Um Um 3.30 wird wach will an die Brust wird gewickelt und danach nicht mehr schlafen sondern spielen, wir ignorieren natürlich und dann gegen 4.30-5.00 schläft er wieder ein.
Um 6.30 wird wieder wach stillen schlafen dann wieder um 9.00 ich bins leid und stehe auf.
Kennt jemand das und hat jemand ein tipp für mich wie man das abstellen kann oder verbessern kann?

Danke im vorraus sassi

Beitrag von knuffel84 05.09.08 - 21:37 Uhr

hallo,

wieso wickelst du ihn denn nachts?? das würde ich vielleicht abschaffen, denn dadurch wird er ja richtig wach!

lg

Beitrag von saxony 05.09.08 - 21:39 Uhr

Hi,

hm.. vielleicht das wickeln weg lassen? das puscht die kleinen ja doch ziemlich auf.... und vielleicht abends zufüttern für längere sättigung?

wären so meine ideen.

grüße

Beitrag von zh1-wirt 05.09.08 - 21:47 Uhr

Hallo,

alos, ich meine mich zu erinnern dass unsere Maus mit etwas einem halben Jahr nachts auch öfter wach war, obwohl sie vorher schon mal gut durchgeschlafen hat.

Aber erst mal noch eine Frage:
hat er denn dann nachts was in der Windel, dass du ihn wickelst? #kratz
Durch das Wickeln bewegst du ihn ja mehr und das macht ihn natürlich wach, weshalb er dann vermutlich nicht gut wiedr einschlafen kann.

Was bekommt er denn zum Abendbrot? Stillst du noch voll? Auch wenn es häufiger heißt, dass das Essen nix mit dem Durchschlafen zu tun hat, und das oft wohl auch so richtig ist, bei uns lag das häufigere Aufwachen definitiv daran, dass die Maus Hunger hatte.
Abgesehen von der Einführung des Abendbreis, was uns umgehend 1X Wachwerden erspart hat, haben wir versucht die nächtlichen Fütterungen immer weiter hinauszuzögern (Schnuller, etwas brabbeln lassen,...) was schon nach kurzer Zeit Erfolg hatte, aber wohl nur, weil die Maus auch keinen Hunger mehr hatte, sondern das Aufwachen mehr Gewohnheit war. Bei Fläschchen wird häufig auch empfohlen den Milchanteil zu senken - das ist aber in der Brust ja etwas schwierig ;-)

Das ist das, was ich dir dazu sagen kann.

Liebe Grüße
Eva


Beitrag von sassi.2 05.09.08 - 21:48 Uhr

wenn er nachts keine windel bekommt ist er morgens duchnäßt und das muß ja auch nicht sein.ist hat ne pipinudel

Beitrag von sintke 05.09.08 - 21:51 Uhr

andere tips, als die "vorschreiberinnen" habe ich auch nicht, aber welche windeln nimmst du???

lg mandy

Beitrag von maschm2579 05.09.08 - 21:49 Uhr

Warum wickelst Du?

Ich wickel Hannah nicht mehr seitdem sie 8 Wochen alt ist.
Solch ein kalter Popo kann sehr belebend wirken... laß das wickeln mal weg und berichte morgen :-)

Na gut und dann halt kein Licht an und ich selber rede auch in der Nacht nicht. Es gibt trinken, ein Küßchen und es geht wieder ins Bett. Was sie da macht, ist mir relativ egal ;-)

ABER seit 3 Tagen braucht Hannah nachts keine Milch mehr. Der Kia meinte das ist nur Gewohnheit und ich sollte die weglassen.
Mhh also ich Ihr nur den Schnulli gegeben udn sie sofort weitergeschlafen #kratz

Hatte er wohl recht, sie will keine. Heute Nacht war sie 45 Min wach und hat immer wieder den Nuckel verloren. Ich also völlig entnervt eine Flasche gemacht, und sie hat keinen Schluck getrunken #aerger

Na jedenfalls viel Glück für heute Nacht

Maren

Beitrag von sassi.2 05.09.08 - 21:54 Uhr

er bekommt auch nicht immer nachts ne windel aber dann ist es trotzdem so
er bekommt seit drei wochen mittags beikost und wird sonst noch voll gestillt.
und ihn schreien lassen nachts kann ich ihn auch nicht da unter uns unsere vermieter wohnen die morgens um fünf rausmüssen.
die erzählen mir dann sonst was.

Beitrag von diejulimaus 05.09.08 - 22:24 Uhr

Äh, Eure Vermieter sollten aber nicht der Grund dafür sein, Euer Kind nicht schreien zu lassen...#kratz
Meine Kleine verhält sich nur so ähnlich, wenn sie in einem Schub steckt (ist ja bei Euch auch evtl. grad so?), aber er macht das wohl immer? Sorry, da hab' ich leider auch keinen Tipp. Aber schreien lassen sollte man sein Kind generell nicht, finde ich!

Beitrag von sassi.2 05.09.08 - 22:26 Uhr

würde ich auch nie machen! ne nicht immer erst so seit vier wochen.

Beitrag von diejulimaus 05.09.08 - 22:31 Uhr

Ach so, das klang irgendwie so...
Hm, da fällt mir auch nicht viel ein, aber wenn Shana nachts noch gewickelt werden müsste, wäre sie auch wieder ganz wach und an Schlaf wäre erstmal nicht mehr zu denken. Ich würde nochmal andere Windeln versuchen. Wir hatten vorher auch das Problem, dass die Windeln oft nachts ausgelaufen sind, aber jetzt mit den Babylove active+ von DM passiert das nicht mehr. Die andere Sache ist vielleicht, dass er wirklich grade im Schub steckt - bei manchen Kindern dauern die Schübe ja gerne etwas länger -, dann muss man da wohl einfach durch und das gibt sich mit der Zeit.
Viel Glück!#klee

Beitrag von sassi.2 05.09.08 - 21:55 Uhr

er benutzt pampers baby dry

Beitrag von maschm2579 05.09.08 - 22:03 Uhr

Hehe ein kleines Sensibelchen die Maus? Stört ihn die volle Windel? Oh man ist das blöd... mhh.. tut mir leid dann weiß ich keinen Rat.

Wird er denn so munter wenn er keine Windel bekommt? Oder ist das nur wenn er eine bekommt?

Die Nachbarn haben halt Pech gehabt #hicks
aber weinen lassen würde ich ihn auch nicht.

Beitrag von sassi.2 05.09.08 - 22:09 Uhr

ob mit oder ohne neuer windel ab einer gewissen uhrzeit meint er die nacht sei zu ene und jetzt ist spielen angesagt.
das hat er aber vorher nicht gemacht das ist jetzt seit vier wochen so und größere größe glaube ich brauche wir noch nicht da er eh immer etwas düner war also ich denke er hat gerade mal 6,5-7 kilo.genaueres erfahre ich bei der u5 am dienstag.

Beitrag von sintke 05.09.08 - 22:19 Uhr

...wenn ich so zurück denke, hatte unser kleiner in dieser zeit auch so eine phase - fing etwa mit 5,5 monaten an und dauerte fast 3 monate. er ist auch etwa im 3-stunden-takt munter geworden, hat jedoch nachdem er seinen schnulli bekommen hat dann sofort weitergeschlafen... aber in der nacht spielen kennen wir (zum glück) nicht...

dann wünsche ich euch, dass es nur eine phase ist, die bald zu ende ist und ihr die nächte wieder geniesen könnt....

lg mandy

Beitrag von sintke 05.09.08 - 22:04 Uhr

...dann ist es ja ein wirklich viel-pipi-macher, denn wir hatten das problem auch als wir auch nachts die bambini-windeln vom kaufland verwendet haben und nehmen diese seitdem nur tagsüber und nachts halt auch pampers (active fit)... die kann ich zwar dann am morgen auch "auswringen", aber waren noch nie durch.

mit 5 monaten dürfte dein kleiner doch so um die 8 kg wiegen... ich würde da eurer situation vielleicht aml die maxi+ versuchen...

lg mandy