Partner fristlos gekündigt, Vertrauen in die Partnerschaft gleich null

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von undjetzt? 05.09.08 - 23:05 Uhr

Hallo,
mein Partner wurde letzte Woche wegen mehrerer Vergehen (Diebstahl, Urkundenfälschung) fristlos gekündigt. Er hat 150€ aus der Kasse genommen und dies als "Kundenauftrag" getarnt..

Völlig zu recht des AG nun die fristlose ...

Bin total fertig, verstehe gar nicht wie so er so was gemacht hat, klar wir sind diesen Monat etwas knapp, aber des wegen so einen Bockmist bauen..

Ich bin zutiefst enttäuscht und schäme mich. Ganz zu schweigen von den Konsequenzen ... das menschlich ist das eine, die Straftat das andere, aber ich weiß auch nicht wie es jetzt finanziell gehen soll..

Wer hat so was schon erlebt? Könntet Ihr so einen Vertrauensbruch verzeihen?

Beitrag von glasregen 05.09.08 - 23:53 Uhr

Ja er hat Riesenbockmist gebaut...aber warum?

Heisst es nicht in guten wie in schlechten Zeiten? Klar, eine Entschuldigung gibt es für eine Straftat nicht, aber vielleicht eine Erklärung seinerseits die für dich etwas nachvollziehbar ist?

Wenn du ihn liebst und er nicht der "Kriminelle" schlechthin ist, dann solltest du hinter ihm stehen anstatt auch noch Steine auf ihn zu werfen.

Anders sähe die Sache für mich aus wenn er es aus rein krimineller Natur heraus getan hat.

liebe Grüsse

Beitrag von undjetzt? 06.09.08 - 11:45 Uhr

Keine Ahnung warum... er ist eher der Typ der ein zuviel an Wechselgeld zurückgibt...

Ich möchte schon zu ihm halten, auch in "schlechten Zeiten" aber ich weiß das ich es ohne Hilfe nicht schaffen kann.

Ich denke jetzt gar nicht über Trennung nach, erst mal will ich das hinter mir haben und dann sehn wir weiter...

Danke für Dein Feedback!

Beitrag von galeia 06.09.08 - 06:30 Uhr

Wie lange seit ihr schon zusammen? Habt ihr Kinder?

Das wären für mich zwei Faktoren, die in meine Entscheidung mit reinfließen.


Eine einjährige kinderlose Beziehung wäre bei mir nach so einem Verhalten vermutlich zuende. 10 Jahre Beziehung, zwei Kinder würde ich vermutlich nicht wegschmeißen, sondern daran arbeiten,darüber sprechen.

LG H. #klee

Beitrag von undjetzt? 06.09.08 - 11:49 Uhr

Wir haben einen Sohn und sind nun 5 Jahre zusammen.

Unsere Beziehung ist eher ungewöhnlich. Mein Mann ist aus ärmlichen Verhältnissen und rund 5 Jahre jünger als ich.
Bin derzeit noch in Erziehungszeit... und das Geld war knapp (aber hat meiner Auffassung gereicht), vor der Elternzeit hab ich maßgeblich unser Geld verdient.

Ich möchte meine Ehe nicht so einfach wegschmeißen, jedoch weiß ich nicht wie ich wieder vertrauen lernen kann.

Danke auch für Dein Feedback!

Beitrag von thiui 06.09.08 - 10:53 Uhr

wenn mein mann aus solch einem grund fristlos gekündigt bekäme, dann würde er sich eventuell die mühe sparen, nach hause zu kommen, nur um sich dann die tür vor der nase zuschlagen zu lassen.

er müßte schon eine verdammt gute erklärung haben, um jemals wieder in meine nähe zu kommen und diesen mir am besten per brief zukommen lassen.

lg, siiri!

Beitrag von undjetzt? 06.09.08 - 11:53 Uhr

So wäre auch vermutlicherweise meine erste Reaktion gewesen ... das bringt aber in unserem Falle nur mehr Probleme...da hängt dann doch mehr dran.

Ohne Job keine Kohle, ohne Kohle keine Raten fürs Haus, ohne Raten letztendlich Haus weg und verschuldet....

Dann lieber gemeinsam Scherben kehren, Haus verkaufen und möglichst schuldenfrei (bei einer Trennung) für jeden eine vernüftige Möglichkeit zur Existenz schaffen.

Aber danke auch Dir für Dein Feedback!

Beitrag von thiui 06.09.08 - 21:21 Uhr

ja, da hast du natürlich recht.

ich neige bei solchen situationen nicht gerade zur vernunft, aber auch bei besonnenerem vorgehen käme für mich in so einem fall nur eine trennung in frage.

lg, siiri!

Beitrag von manavgat 06.09.08 - 10:59 Uhr

Das wäre kein Partner für mich.

Gruß

Manavgat

Beitrag von seehundandi 06.09.08 - 11:37 Uhr

Genau , mir fehlt bei dir jetzt der Rat sie soll zu ihrer ANWÄLTIN und ihn auf lebenslangen Unterhalt verklagen.

Beitrag von seelenspiegel 06.09.08 - 11:44 Uhr

*leise lacht*

Beitrag von undjetzt? 06.09.08 - 12:01 Uhr

Das ist völliger Quatsch & Rechtlich in unserem Falle erstmal haltlos.

Und vorallem keine Lösung für eine Familie.

Was glaubst Du wie sich mein Sohn bei so einer "Schlammschlacht" fühlen würde...

Beitrag von fällt mir auf 06.09.08 - 12:11 Uhr

Neuen "Stänker-Nick" angelegt?

Beitrag von jules1971 06.09.08 - 12:20 Uhr

Ich würde sagen Micha is back ...

Beitrag von fällt mir auf 06.09.08 - 13:02 Uhr

Wer ist Micha?

Beitrag von jules1971 06.09.08 - 13:06 Uhr

Ein alter Bekannter hier ... immer mal wieder unter neuen Nicks und ausgedachten Identitäten unterwegs.

Das letzte Mal war er noch u.a. Restaurantbesitzer in Hamburg und Witwer, da Frau bei der Geburt der Zwillinge im Kindbett gestorben sei ... seine derzeitige VK ist allerdings schon ziemlich nahe an der Wahrheit.

Wart mal ab ... es werden ihn in den nächsten Tagen noch ein paar andere alteingessene Urbianer identifizieren und not amused über seine Rückkehr sein.

Beitrag von fällt mir auf 06.09.08 - 13:20 Uhr

#danke, ich erinnere mich.

Beitrag von undjetzt? 06.09.08 - 20:57 Uhr

Also ehrlich ... Ihr habt vielleicht Sorgen.

Anstatt sich am Elend anderer aufzugeilen oder sich darüber Gedanken zu machen wer hier angeblich Micha sein soll ...

Und ich dachte ich wäre arm dran !

Beitrag von jules1971 06.09.08 - 21:01 Uhr

Wo habe ICH mich jetzt bitte an Deinem Elend aufgegeilt ...

Aber da Du offensichtlich wert auf eine Antwort zu Deinem Problem legst:
Für mich wäre der Vorfall absolut ein Trennungsgrund.

Aber ich nehme mal an, dass Du DAS jetzt auch nicht hören wolltest.

Gruß,
Julia

Beitrag von und jetzt? 06.09.08 - 21:53 Uhr

Ok - Danke für die Einschätzung !

Beitrag von undjetzt? 06.09.08 - 20:54 Uhr

Was?
Ich wünschte ich wäre ein Fake ....

Beitrag von jules1971 06.09.08 - 21:03 Uhr

DIE Antwort galt doch gar nicht Dir ...

Beitrag von undjetzt? 06.09.08 - 21:55 Uhr

... ja hab ich auch grad bemerkt

Sorry - bin einfach nicht bei der Sache gewesen...

Beitrag von undjetzt? 06.09.08 - 11:56 Uhr

Vielleicht blätterst Du mal einige Zeilen hoch ... mein Partner ist in der Regel sozial sehr engagiert und hat (normalerweise) auch Anstand (bsp. Wechselgeld)

Genau aus diesem Grund bin ich ja menschlich so enttäuscht von ihm... Du lebst jahrelang mit einem Menschen zusammen und glaubst ihn zu kennen und dann sowas....

Heißt das, Du in meinem Fall könnest Deinem Partner nicht verzeihen?