analvenenthrombose während der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von maagenta 05.09.08 - 23:26 Uhr

Hallo Mamis,

bin in meiner zweiten Schwangerschaft ET-1 und hab eine Frage an jene unter Euch, die schon Erfahrungen mit Analthormbosen haben.
Ich hab leider vor zwei Wochen eines dieser fiesen Dinger bekommen und entfernen lassen. Hab jetzt allerdings gehört, dass unter der Geburt - beim Pressen - die Analthrombosen erst recht entstehen.

Kann eine von Euch das bestätigen? Wer hat während/nach der Geburt eine AVT bekommen und wie ist die dann behandelt worden?

Ich hab jetzt etwas Angst vor der Geburt. Die erste Entbindung war leider ein Kaiserschnitt von daher hab ich wenig Erfahrungen mit den Presswehen und hab jetzt große Panik davor, wieder eine AVT zu bekommen.

Vielen Dank für Eure Antworten!

Beitrag von schmuseschaf 07.09.08 - 10:33 Uhr

Ich hab während der Geburt eine MEGA Hämorrhoide rausgedrückt -die aber nicht thrombosiert ist!

Also du drückst eher eine raus, aber die thrombosieren i.d.R. nicht bei der Geburt

Beitrag von jeaniemaus 07.09.08 - 15:06 Uhr

also ich hatte bei der geburt eine und das war nicht angenehm.

ich hatte mehr schmerzen hinten als vorne ;) ich bin nach ein paar tagen zum chirurgen. der hat sie angeritzt aber viel geholfen hatte das nicht. dann hiess es nur abwarten und tee trinken bis es besser wurde...

wünsch dir, dass das nicht passiert und das alles gut geht...

lg jeaniemaus

Beitrag von celina.mama 07.09.08 - 17:41 Uhr

Hallo,

also, ich hatte während der SS öfters mit AVTs zu kämpfen. 3 Wochen vor ET hab ich dann gleich 2 auf einmal bekommen. 2 Wochen vor ET wurde bei mir eingeleitet, weil ich diese ständigen Schmerzen nicht mehr aushalten konnte.

Unter der Geburt sind die AVTs zwar etwas größer geworden, sind dann ca. 1 Woche danach komplett verschwunden !
Also lass Dir keine Angst machen !!! Während der Geburt konzentrierst Du Dich sowieso eher auf die Wehen und wie die AVTs danach aussehen, musst Du abwarten.

Ich wünsche Dir viel Glück !

LG, celina.mama #klee
mit Annalena (4Wochen)