Erfahrungsberichte!!! Kupferspirale nach (2) KS!!!

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von lemifradelutyl 06.09.08 - 00:13 Uhr

Hallo,

da ich die Pille noch nie gut vertragen habe, ständig Durchfall, Kopfschmerzen, rasche Gewichtszunahme, Übelkeit, und es nach der Geburt unseres 2. Sohnes noch schlimmer wurde, hatten wir uns entschlossen die Pille im März 2008 abzusetzen.

Wir verhüten momentan nach NFP, und vor dem ES zusätzlich mit Kondom. Nur kann man eben mit dieser Verhütungsmethode meistens nicht so spaontan sein wie man es vielleicht gerne möchte.:-p

Jetzt hatte ich gestern meinen jährlichen Termin zur Krebsvorsorge beim FA, dieser riet mir nun doch eine Kupferspirale legen zu lassen. Nach der Geburt unseres 2. Sohnes riet er mir aber erst davon ab, da die Gefahr bestünde das die Spirale mit innerem Narbengewebe verwachsen könnte.

Das ganze würde ca. 170 € kosten.

Nun meine Frage an euch:

Gibt es hier Frauen die trotz (mehreren) KS eine Kupferspirale liegen haben? Wie war das Einsetzen? Tat es weh? Wie waren die Wochen und Monate danach? Wie wurde eure Mens? Wie waren die Schmerzen dabei?

Mein FA sagte, dass es häufig zu stärkeren Blutungen und/oder schmerzhafterer Mens kommen kann.

Bitte schildert mir doch mal eure Erfahrungen. Kämpfe nämlich noch innerlich mit mir!#schwitz

Die Mirena fällt durch die Hormonunverträglichkeit und der Neigung zu Zysten raus.

1000000 mal #danke im Voraus...

LG Lemi

Beitrag von schocokruemmel 06.09.08 - 12:43 Uhr

Hallo!
Ich hatte zwar kein KS aber hab die Kupferfspirale seit gut 3 Monaten...hab keine Probleme...
keine stärkeren Schmerzen....
den Eisprung merk ich, ist aber kaum der Rede wert
LG SAndra

Beitrag von katy1969 07.09.08 - 20:12 Uhr

Hallo, hab mir die Spirale vor 2 Jahren legen lassen, auch nach 2 KS. Ich fand es heftig, aber es sind ja nur ein paar Minuten, trotzdem...AUA. Die 2-3 Regelblutungen danach waren sehr stark, super Ob und Binde zusätzlich, aber ab dann wurd es besser. Gut, dauert 7-8 Tage, aber der Zyklus ist regelmäßig alle 30 Tage. Schmierblutungen hab ich auch kaum, ich würd sie mir wieder legen lassen. LG

Beitrag von nan75 07.09.08 - 21:25 Uhr

Hallo Lemi,

ich bin ein gegener der Kupferspirale geworden, weil ich von dem Tag wo ich Siel mir legen ließ nur Probleme habe. Auch jetzt noch obwohl ich Sie schon 2 Jahre nicht mehr trage... Das was ich jetzt schreibe ist meine
persönlich Erfahrung, ich kenne auch eine Bekannte die hat schon Jahre die KS ohne irgendwelche Probleme...

Also das einsetzte AUA das find ich jetzt noch eklig wenn ich dran denke , mein FA sagte ich soll mal husten und als ich hustet hat er mein Gebärmutterhals fest gehalten um die KS einstetzten zu können und das war AUA...
Hatte eigentlich fast die ganze Zeit fast ein Jahr immer SB. Die Mens wurde schon etwas stärker.
Der Hammer kam aber als ich mit der KS eine ELSS davon trug das war dann der Höhepunkt. Die KS wurde dann gleich entfernt und bei der OP mein Eileiter noch dazu...
Seither immer Probleme bei Eisprung oder wenn Mens anfängt durch schmerzen laut Ärzte sind das Verwachsungsbeschweden seit OP... Ich habe Internet gelesen das durch eine Spirale die Gefahr für eine ELSS um ein dreifaches steigt für mich leider zu spät ... War jetzt wieder SS und wieder ELSS ander Eileiter .... Hatte davor nie Probleme mit meinen 2 ersten SS erst mit der KS. Meine Chefin ist Heilpraktikerin und die meint ich soll zu einer Kollegin von Ihr gehen und mir den rest von dem Kupfer das noch in meinem Körper, Gebärmutter ist ausleiten lassen was ich jetzt auch machen lasse hab schon einen Termin... Bloß ob ich noch mal eine SS riskire weiß ich nicht sie chance ist 50:50 ...

Ich will Dir keine Angst machen , bitte informiere dich genau auch im Internet ob für dich eine Spiral in frage kommt oder nicht. Das daß Risiko für eine ELSS durch die Spirale erhöht ist habe ich auch erst später erfahren mein FA hat da kein Wort erwähnt.
Sorry das es so lang wurde wünsch Dir alles Gute

LG
Nan mit 2 süßen Jungs an der Hand und #stern#stern ganz tief in meinem #herzlich

Beitrag von designmom 08.09.08 - 14:18 Uhr

Hallo!

Ich habe die Kupferspirale im Mai 2004 eingesetzt lassen und im April 2007 während meine Tage entfernt und dann wieder ein neues reinmachen lassen habe.

Beim Entfernen und Reinmachen tat schon weh, aber nicht sooo. Danach war wieder normal! Wie beim Ziehen im Unterleib.

Mitdem bin sehr zufrieden, kaum Schmerzen, Regel kommt sehr regelmässig, beim Sex kaum spürbar.

Vor kurzem entfernen lassen, weil wir 2. Kind wünschen ;)