liegt es an lefax oder ist es wachstumsschub?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stephi1982 06.09.08 - 07:40 Uhr

hallöchen mama´s

die frage steht ja schon oben ...... wir wahren gestern bei der u 3 die kiä sagte uns wir sollen lefax geben da lea-marie (5 wochen) soviel blähungen hat... also geben wir zu jeder zweiten malzeit lefax ..... seit gestern abend 22 uhr kommt sie immer aller 2 stunden und trinkt aber auch ihrer 130ml (mehr möchte sie auch nicht) sonnst hat sie immer 4 stunden damit durchgehalten gerade nachts auch schonmal 5 stunden

kann es da auch der wachstumsschub sein? sie wird mittwochen 6 wochen


lg stephi + lea-marie

#danke für die antworten im vorraus

Beitrag von bebegim23 06.09.08 - 08:09 Uhr

ich würde sagen es ist der schub...um die 5-6 woche haben sie einen schub....und wollen mehr.

bei marlo damals mußte ich zufüttern da meine brust nicht soviel hergab und kurz danach mußte ich leider abstillen da ich einen milchstau nach dem anderen hatte.

also vom lefax kommt das sicherlich nicht. ich gebe marlo auch jetzt noch pro flasche zwei kleine spritzer damit er schön dampf ablassen:-[ kann...

Beitrag von stephi1982 06.09.08 - 08:12 Uhr

wielange hält denn so ein wachstumsschub an??

Beitrag von malkin 06.09.08 - 08:21 Uhr

Es ist eher so, dass sie einen haben, und dann sind sie größer und trinken etwas mehr als vorher. Jedenfalls interpretier ich das so. Und deine Brust hat sich normalerweise nach kurzer Zeit darauf eingestellt. Wie das mit Flaschennahrung ist, weiß ich nicht. Also ob man da mehr füttern soll. Generell dauern die Schuberscheinungen selbst wohl bei kleinen Babys meist so 2 Tage bis 2 Wochen. (Je größer die Kinder, desto länger der Schub ... man denke nur an die Pubertät ;-).)
LG;
M.