ich glaub ich hab was an der Klatsche.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pfeff1979 06.09.08 - 08:21 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,

muss kurz mein herz ausschütten #schmoll
Ich und mein Freund haben einen KiWu, wollen aber eigentlich erst nächstes Jahr heiraten und dann anfangen! Nehme seit 3 Monaten keine Pille mehr, weil ich dachte mein Zyklus soll sich nach 12 Jahren Pille erstmal erholen und dann können wir im Juni 2009 nach der Hochzeit direkt durchstarten mit #sex bzw. #schrei basteln! Aber irgendwie lässt mich der KiWu nicht los, ich bin sooooo ungeduldig und kann es kaum noch aushalten. Alles um mich herum ist #schwanger!!! Warum muss man nur immer so vernüftig sein und alles so planen wie es alle anderen gerne hätten und sich das vorstellen. Jeder sagt, wartet noch bis nach der Hochzeit und eigentlich sagt das auch meine Vernunft, aber es ist so schwer! In der letzten Zeit habe ich ständig einen rießen Stress mit meinem Schatz und er sagt dauernt ich wäre so verbittert und oft so unentspannt und traurig. Nach einem heftigen Streit heute Nacht ist mir plötzlich klar geworden woran das liegen könnte...... ich bin traurig weil wir noch nicht anfangen "dürfen" ! Immer wieder male ich mir in meinen Gedanken aus, wie es ist: wenn die Mens plötzlich nicht mehr kommt, einen pos. Test in den Händen zu halten, es meinem Schatz zu sagen..... Ich glaub langsam werd ich verrückt! Dabei hätte ich nieeeee gedacht, dass ich mir mal so einen Stress mache! Darf gar nicht dran denken, wenn es mir so gehen würde wie vielen hier und ich zich ÜZ brauche und jeden Monat auf´s neue hibbeln muss, ob ich überhaupt evt. schwanger geworden bin!

Ich weiß ja auch nicht. Auf der einen Seite will ich auch alles erst geregelt haben, auf der anderen Seite wär ich und mein Schatz die glücklichsten Menschen auf der Welt! Und manchmal wäre ich so froh, ich könnten mein doofes Hirn ausschalten und einfach machen....

Danke für´s zuhören, musst einfach raus!

Beitrag von zimtie84 06.09.08 - 08:27 Uhr

Deine Mail könnte auch meine gewesen sein. Wir haben auch vor im Juni 2009 zu heiraten...und jetzt bin ich aber so am hibbeln und zappeln, dass wir nun doch ab Januar keine Pille mehr nehmen werden.

Der Verstand sagt: Warte bis min. Mai mit dem Beginn.

Das Herz sagt: Lass die Hochzeit Hochzeit sein und erst schwanger werden....

Es ist zum Mäusemelken. Ich habe auch mein Kleid schon gekauft, was ziemlich teuer war...und es würde mich ärern, wenn es dann nicht mehr passt (Sollten wir dann tatsächlich im ÜZ1 schwanger werden)

Dann liest man immer wieder, dass man einen Monat warten soll, damit sich die Hormone abbauen.

Ach, ich kann sooooo mit dir mitfühlen.!!!


Ich hoffe ja immer noch, dass ich meine Meinung bis Januar ändere und dann alles gut wird...egal wie...

HOffe, ich konnte dir n bissl helfen.
Bist also nicht allein mit solchen Gedanken.

LG, Zimtie84

Beitrag von colibri-loislane 06.09.08 - 08:28 Uhr

Moin Moin,

Du hast keinen an der Klatsche - und wenn ja:
dann habe ich auch einen!!#schock

Wir müssen auch noch ein wenig warten: mich macht es auch bekloppt. Am liebsten hätte ich schon diesen Monat angefangen zu üben, aber andererseits ist es nicht verkehrt ersteinmal den Zyklus zu beobachten und kennen zulernen.

Das hilft auch schon um die Zeit zu vertreiben, ist ne spannende Angelegenheit#huepf
Ich sammel alle möglichen Infos im Netz, lese kreuz und quer und notiere mir alles, was ich als wichtig empfinde.

Es wird die Zeit kommen, in der wir endlich üben können.#herzlichlichen Gruß
Lois

Beitrag von pfeff1979 06.09.08 - 08:37 Uhr

das schlimme ist ja, dass ich nach 12 Jahren Pille direkt wieder einen 28 Tage Zyklus mit ES hab und jeden Monat nach meiner Einschätzung eine relativ gute "Musterkurve" im ZB. Hab mich auch eingelesen, Persona und Thermometer besorgt, alles Mögliche! Wer rechnet denn damit, dass direkt alles wieder soooooooo normal funktioniert!

Beitrag von zimtie84 06.09.08 - 08:43 Uhr

würde auch noch mal mit deinem Menne reden....wenn der kiwu nicht mehr verschiebbar ist, dann solltet ihr wohl doch erst kinder bekommen...oder zumindest erst mal eins hi hi hi.

Mein Verlobter lässt sich jedoch nicht auf meinen soooo großen Kiwu ein. Er will auf jede Fall erst heiraten und dann ein Kind (bzw. schon vorher probieren und dann wäre ich evtl. schon Schwanger bei der Hochzeit)

Ich trinke eh kaum/keinen Alkohol, daher wäre das auch nicht schlimm für mich. Aber das Kleid soll doch noch passen....mmmhhh..

Ich würde die Hochzeit auch verschieben wollen...er nücscht....

LG, Dani

Beitrag von pfeff1979 06.09.08 - 08:31 Uhr

Danke Zimtie!
Deshalb liebe ich dieses Forum so! Hier findet man wenigstens Menschen die einen verstehen können. In meiner näheren Umgebung sagt mir jeder nur : "wir sollen vernüftig" sein und das obwohl eigentlich alles passt!

Beitrag von syldine 06.09.08 - 08:32 Uhr

Liebe pfeff,
ich bin jetzt 31. Mir war immer schon klar, dass ich mal mindestens 2 Kinder haben will, "zum richtigen Zeitpunkt"
Nach der Hochzeit war mein Schatz lange arbeitslos udn musste sich mit diversen Hilfsjobs rumschlagen, viel Geld im Monaten hatten wir dann natürlich nicht. Das war definitiv nicht der richtige ZEitpunkt, war uns beiden klar, aber meine Mutter hat mir das auch fast jede Woche deutlich gemacht, vor allem, wenn andere meiner Freundinnen schwanger waren (bitte den Sarkasmus im letzten Teil des Satzes beachten)
Nu hat mein Mann eine super bezahlte, gute und feste Stelle: es steht dem NAchwuchs doch eigentlich nichts mehr im Wege, oder?
Dummerweise schreibe ich gerade an meiner Doktorarbeit und viele sind anscheinend der Meinung, dass sich das nicht miteinander vereinen lässt - Kind und meine Karriere! V.a. meine Mutter ist da eine recht rabiate Verfechterin der strikten Kind-oder Karriere trennung, obwohl sie selbst beides sehr gut unter einen Hut bekommen hat.
Es hat mich sehr viel Mut gekostet, gegen die allgemeine Meinung und gegen den familiären Druck zu entscheiden und sich dafür zu entscheiden,mein Leben so zu leben wie ich es für richtig halte. Seit 1 Jahr versuchen wir es nu, jeden Tag mal ich es mir aus wie es wäre ..... und irgendwann wird es auch geklappt haben.
Lass dein Leben nicht von den anderen leben, sprich mit deinem Zukünftigen, sag ihm, was du dir wünschst, lass alle anderen Menschen aus dieser Entscheidung raus sonst findest du niemals den richtigen Weg für Euch!
Sorry für die lange Leier, aber morgens laber ich immer sehr viel ....:))

Beitrag von syldine 06.09.08 - 08:34 Uhr

war wohl der falsche Name, reden tue ich viel, aber manchmal sollte ich auch ein bisschen besser hinschauen!!!!!

Beitrag von syldine 06.09.08 - 08:36 Uhr

Man,man man, heute bin ih aber völlig durcheinander, besser, wenn ich nochmal ins bett gehe #augen

Beitrag von pfeff1979 06.09.08 - 08:41 Uhr

Vielen Dank, Du hast wohl soooo Recht. Immer kommt irgendwas im Leben, wo es gerade nicht passt!

Beitrag von rmwib 06.09.08 - 08:33 Uhr

HUHU

ich kann Dir nur einen Tipp geben.
Hör auf Dein Herz und red mit Deinem Partner drüber. Bloß weil alle es so machen, dass erst geheiratet wird muss das für Dich noch lange nicht das Richtige sein. Wir wollten eigentlich auch warten bis danach (Hochzeit für nächstes Jahr angedacht ;-)) aber mein KIWU war nicht mehr verschiebbar.
Wir haben uns dann dafür entschieden und warten jetzt darauf dass unser kleiner Schatz bei uns landet.
Ich kann mir nicht vorstellen wie es gewesen wäre noch länger darauf zu warten #kratz für uns war es das absolut Richtige.
Ich wünsch Dir alles alles Gute.

GLG rmwib & Mucki im Bauch 38+2