seit paar tagen schläft meine maus total unruhig!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sontschi27 06.09.08 - 09:43 Uhr

hallo! meine tochter 14 mon. alt hat seit paar tagen weniger das problem beim einschlafen selber sondern eher, dass sie nach 2 -3 std. schreiend #schreiaufwacht u. sich absolut nicht mehr beruhigen lässt. wenn wir sie dann zu uns ins bett nehmen ist aber an einen halbwegs normalem schlaf nicht zu denken. sie dreht sich wie ein kreisel, schläft total unruhig, kommt irgendwie kaum zur ruhe u. jammernd ab u. zu vor sich hin. manchmal wacht sie dann davon komplett auf u. bleibt oft bis zu 1,5 std. wach. #schwitzbis vor kurzem hat sie eigentlich in ihrem bett ohne probleme bis in der früh durchgeschlafen. was kann das sein? hat jemand von euch auch so ähnliche geschichten? ganz liebe grüße sontschi

Beitrag von clarissa39 06.09.08 - 11:59 Uhr

Hallo,

ich wollte eben gerade das selbe schreiben. Meine Tochter ist jetzt 15 Monate alt. War immer ein braves Baby was das schlafen betrifft. Abends ins Bett und durchgeschlafen bis zum morgen, ohne mucks.
Und jetzt , seit ein paar Wochen. Einschlafen nach wie vor im eigenen Bett, aber nach ca. 2 Std. wacht sie weinent auf, lässt sich zwar meistens wieder beruhigen, aber auch nur für ca. 1 Std. wieder. Dann wieder schreien. Nehme sie dann zu uns mit ins Bett, mein Mann hat sich schon ausquatiert in ein anderes Zimmer, aber so richtig schlafen tut sie dann auch nicht. Sehr unruhig und dreht sich dauernt.
Da ihr nichts fehlt, also keine Schmerzen usw. gehe ich davon aus das sie versucht den Tag zu verarbeiten. Und das es hoffentlich nur vorrübergehend ist.

LG
clarissa

Beitrag von edna71 06.09.08 - 12:03 Uhr

Fuehle mit euch... Unsere Tochter ist zwar 9 Monate alt, aber beschert uns seit einiger Zeit schon auch sehr (!)unruhige Naechte... Sie wacht mehrmals nachts auf, zumindest erstmal so halb, und mickert vor sich hin, was sich dann, wenn sie nicht SOFORT die Brust bekommt, zum richtigen Heulen ausweitet und dazu fuehrt, dass sie ploetzlich wach im Bett sitzt und mich gross anschaut... Mit dem Ergebnis, dass sie auch halb in unserem Bett schlaeft, genauso unruhig wie eure Tochter hin und her wuselt, sie staendig an meinem Busen haengt... Sind auch dementsprechend geraedert...

Was das sein kann, kann ich dir auch leider nicht sagen...

LG, edna

Beitrag von maschm2579 07.09.08 - 11:56 Uhr

Wir haben das auch :-(

Seit ein paar Tagen ist es der absolute Horror. Sie schläft total lieb und ruhig ein und gegen 1 Uhr beginnt der Kampf. Ungefähr 1-2 Std schiebe ich immer wieder den Nuckel rein. Heute Nacht war sie fast durchgehend wach... Ich war sooo wütend das ich echt raus mußte zum Luft holen.

Das Spielchen dauerte bis früh um 6 Uhr und dann haben wir bißl geschlafen. Ich weiß einfach nicht weiter und was ich machen soll.
Weniger am Tag schlafen funktioniert noch nicht, sie schläft einfach ein und ich kann sie kaum wecken.

Hannah ist 6 Monate.

viell liegt es am Mond?

lg Maren