Verzweifelt!!!!!!! Schwanger, wa jetzt?! Abtreiben????

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von Oh nein!!!!! 06.09.08 - 10:27 Uhr

Hallo,

weiß garnicht richtig wie ich anfangen soll!
Ich versuche es mal.
Ich habe schon 3 kinder und habe heute morgen postiv getestet!
Ich weiß nicht wie das passieren konnte! habe immer regelmässig die pille genommen und dürfte garnicht schwanger sein!!!
Aber das ist jetzt nicht mehr wichtig! Wichtig ist nur was ich jetzt mache!
Alle meine 3 kinder waren geplant! Mein mann hatte einen festen job!
Und nun ist er vor einem monat arbeitslos geworden! Die firma ist plötzlich pleite gegangen! Keine abfindung, nichts!!!
Ich kann es eigentlich nicht über das herz bringen das kind abzutreiben! Aber ich kann doch garnichts kaufen! Kein bett u.s.w! Das was wir jetzt vom arbeitsamt bekommen ist nicht viel für eine 5 köpfige familie!
Da mein sohn vor 3 monaten krank geworden ist bin ich oft im krankenhaus und konnte nicht mehr arbeiten!
vorher kam auch noch mein teilzeit gehalt dazu!
und jetzt??!!! Ich weiß nicht was ich machen soll ich kann garnicht ausdrücken wie es mir jetzt geht! Ich bin so verzweifelt! Bin nur noch am weinen und weiß nicht weiter!
Mein man ist gegen eine abtreibung! Aber er weiß auch nicht wie wir das baby finazieren sollen. Wir wissen ja nicht wann er wieder arbeit bekommt!
Was soll ich nur tun?!


lg verzweifelt!

Beitrag von evi-ma 06.09.08 - 10:40 Uhr

hallo du verzweifelte, lass dich mal ganz feste in den arm nehmen. #liebdrueck dass du jetzt durcheinander bist, ist total verständlich, denn die überraschung ist ja noch ganz frisch und da bricht eben ein gedankenchaos aus. aus deinem text lese ich, dass sowohl du als auch dein mann dieses kind wollen. das ist schonmal eine total gute grundlage. wenn ich dich richtig verstehe, ist eure finanzielle lage der grund, der dich zum verzweifeln bringt. aber da gibt es hilfe. ich kann dir empfehlen, dich mal bei der beratung profemina.de zu informieren, was es für möglichkeiten für euch gibt. von dieser beratung hab ich schon viel positives gehört. gib nicht auf, es gibt einen weg!! informier dich möglichst bald, dann brauchst du dir den kopf nicht unnötig zerbrechen. :-)
ich wünsche euch ganz viel kraft und dass der schock bald ganz der vorfreude weicht. sei ganz lieb gegrüßt von evi #herzlich

Beitrag von germany 06.09.08 - 11:12 Uhr

Hallo,

bei der Diakonie kannst du Erstausstattungsgeld beantragen,da kannst du auch einen großen Teil für kaufen.Zmindest das wichtigste wie Bett usw. kannst du damit locker bezahlen.Günstigge Kiwas gibt es bei ebay oder auf Babybasaren,da kriegst du ab 20cent teilweise schon Bodys,mützchen usw. Im I-net gibt es auch viele second hand shops wo du günstig Babysachen her bekommst.Und bis das Baby da ist,hat dein mann vielleicht shcon wieder Arbeit!


Wünsche dir alles Gute

lG germany

Beitrag von salida-del-sol 06.09.08 - 11:44 Uhr

Hallo, liebe Verzweifelte,
Du hast heute morgen einen positiven Test in Händen gehalten und bist jetzt nur noch am Weinen.
Wer über ein ungeborenes Kind weinen kann, der wird auch einen guten Weg mit Kind finden.
Du kannst es eigentlich nicht über das Herz bringen abzutreiben, und Dein Mann ist auch dagegen. Und so scheint jetzt die finanzielle Lage Euch zu erdrücken. Erkundige Dich doch mal bei Beratungstellen nach finanzieller Hilfe und laß nicht locker, bis Du alle Informationen hast, die Du brauchst.
Erkundige Dich z.B. nach Erstlingsausstattung....
Daß ihr gemeinsam an einem Strang zieht, macht die Sache schon einfacher.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von wunschkind123 06.09.08 - 13:40 Uhr

Hallo und #liebdrueck

Du steckst anscheindend ganz schön in der Klemme - da ist der positive Test einerseits und Euere angegriffene Situation auf der anderen Seite. Und Du mit dem Baby im Bauch mittendrin!!!
Dass es ein #schock Schock ist, kann ich sehr gut verstehen. Da hat sich so ein kleiner Mensch einfach eingeschlichen ... (bei uns ist das erst Nr. 3 aber trotzdem sehr überraschend )

Abtreibung ist meiner Meinung (und das ist halt meine Meinung) nach keine Lösung. Das kleine Wesen kann doch nichts dafür ...
außerdem hast Du drei Kinder und Du würdest immer auch das Baby in Ihnen sehen ...

Würde Dir raten, erst mal einige Nächte darüber zu schlafen.
Dann sieht die Welt wieder anders aus.
Wende Dich an die Hilfstellen (ProFamilia & Co), die können Dir sagen, woher Du was bekommst!

Wünsche Dir ganz viel Kraft!!!
Maria

Beitrag von melanie34 06.09.08 - 14:04 Uhr

Hallo!

Lass Dich mal ganz lieb drücken!!

Du bist im Moment in einer schwierigen Situation, aber es gibt Hilfen, wenn Ihr keine bekommt, wer dann? Und glaub mir, Eure Situation wird sich auch wieder entspannen und dann? Bist Du sicher froh, den Krümel nicht weggemacht zu haben, auch wenn der Moment der Zeugung alles andere als passend war.
Erkundige Dich mal, einige Stellen sind Dir ja schon genannt worden. z. B. Familienhilfe oder Caritas.
Kopf hoch, es wird wieder!

#klee
LG
Melanie

Beitrag von katharina7 06.09.08 - 14:10 Uhr

hallo,
ich würd dir erstmal raten nächste woche zum arzt gehen, vielleicht ist der sst falsch kam auch schon alles vor.
und wenn du wirklich schwanger bist, gibt es beratungsstellen,die dich über alles informieren.
wo du auch zuschuss für babyausstattung beantragen kanns und was man alles machen kann wenn beide arbeitslos sind.
mach dich nicht so verrückt, heut zu tage gibt es genug unterstützungen.

LG#liebdrueck

Beitrag von amingo 06.09.08 - 14:46 Uhr

Hi süsse lasse dich erst mal #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
So also du hast 3 Wundervolle Kinder dann schafft ihr das auch mit einem 4. ;-)
Gehe mal zur Caritas da bekommst du genug Geld um alles an zu schaffen was du brauchst und ich denke das dein Mann auch wieder Arbeit bekommen wird.
Als ich in der Kinderplanung war hatte mein Mann Arbeit in dem Monat als ich SS wurde wurde die Firma wegen keinen Aufträgen Entlassen hmmm war schitt aber ok auch das haben wir geschafft ;-)
Ich wünsche dir ganz ganz ganz viel Kraft und sucht euch hilfe.
Liebe grüße Nicole

Beitrag von rita30 06.09.08 - 20:37 Uhr

Hallo,

so kommt Meistens alles zusammen.#liebdrueck

Es gibt doch soviel Hilfe, ich kenne mich zwar nicht aus.

Ihr werdet das schaffen und du hast soviel Herzblut, das du es sowieso nicht machen würdest.#schmoll

In 10 Jahren, werdet ihr stolz sein was ihr so gemeister habt.;-)