Rasiert?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von sissymaus 06.09.08 - 10:47 Uhr

Hallo,
hab da mal was, mit dem ich irgendwie (noch) nicht klar komme.
Mein neuer Freund ist (naja, ich sage mal untenrum:-) ) rasiert. War ganz schön geschockt, weil kenne ich bei Männern überhaupt nicht.
Ich finde es "furchtbar", habe ihm aber nichts gesagt.
Meint Ihr, ich sollte das mal ansprechen und wie sage ich es ihm. Möchte ihn auch nicht vor den Kopf stossen.
Kam mir vor, als ob ich mit nem kleinen Jungen schlafe.
Bin ich da völlig falsch, oder wie findet ihr denn sowas?
Danke für ehrliche Antworten
Sissy.#schwitz

Beitrag von rudi334 06.09.08 - 10:50 Uhr

Gegenfrage!

Bist Du behaart oder rasiert?

Beitrag von sissymaus 06.09.08 - 10:54 Uhr

Hi,

ja ich bin behaart. Mache mir aber mittlerweile so meine Gedanken.

Beitrag von mamaduffy 06.09.08 - 11:00 Uhr

Sprich ihn einfach drauf an. Oder stell mal pro und contra gegenüber. Vielleicht versuchst du es auch mal. Muss ja nicht komplett nackt sein. Ich persönlich finds bei beiden viel angenehmer.
Einfach testen ;-)

Beitrag von 50erdale 06.09.08 - 10:53 Uhr

Sags ihm halt.
Oder nimms von der lockeren Seite: kriegst Du wenigstens keine Haare in den Mund.

Beitrag von stemirie 06.09.08 - 12:32 Uhr

Hallo Sissy,
also das ist mittlerweile gar nicht mehr so ungewöhnlich dass sich auch Männer rasieren. Wieso auch nicht.
Dein Freund ist also nicht sooo außergewöhnlich. Dass es Dir nicht zusagt ist natürlich eine andere Geschichte. Darüber solltest Du dann einfach sprechen. In der richtigen Situation wirst Du auch die richtigen Worte finden.

LG Michaela

Beitrag von netti000 06.09.08 - 12:38 Uhr

Hm, also ehrlich gesagt ich finde einen haarigen Intimbereich, egal ob männlich oder weiblich nicht grade erotisch....ist doch viel schöner keine ekligen Haare im Mund zu haben, wenn man *piiieps* ;-)
Aber ist eben Geschmackssache....die einen finden es ohne Haare komisch und manche mit.

Aber schon mal überlegt, dass Dein Freund sich evtl. die gleichen Gedanken nur anders rum macht? ;-)

Sprecht doch einfach drüber, wie eure Vorlieben sind, ich denke einen Kompromiss kann man da finden. Wenn man die Haare nur stutzt ist man unten rum nicht ganz nackt, aber auch nicht so zugewuchert. Vielleicht ist so euch beiden geholfen! ;-)

LG
Netti

Beitrag von spongeblubbi 06.09.08 - 14:26 Uhr

Also ich hab ja lieber was *glattes* im Mund, als nen Büschel Haare, aber das ist wohl Geschmacksache. Jedem das Seine. Wenn´s dir absolut nicht gefällt frag ihn doch einfach was er davon halten würde sich einen *Busch* wachsen zu lassen ;-)
Vielleicht macht er es ja für dich, ansonsten mußt du dich wohl damit anfreunden, oder dir einen Anderen suchen!??
Ich hoffe dir fällt dazu das Richtige ein. #klee

Beitrag von snuupy1969 08.09.08 - 10:39 Uhr

genau - und so ein bißchen fell wärmt ja auch im winter ;-)

nee, nee, der hinweis hier auf sauna und andere freikörperkultureinrichtungen ist schon angebracht. in meiner fußballmannschaft sind die hälfte der männer rasiert (und der rest zumindest kurzgestutzt) und das ist ja schon dicke ü30. bei jüngeren ist das - habe ich den eindruck - schon fast die regel. sie sollte sich damit arrangieren, viel wichtiger ist doch wohl der resttyp, der an dem rasierten dödel dranhängt. die vorstellung, mir irgendwann wieder einen busch wachsen - brrrr

Beitrag von dodo0405 06.09.08 - 14:44 Uhr

Ich finde es schlimm wenn Mann unrasiert ist.

Untenrum muss es nackt sein.

Geschmäcker sind verschieden.

Beitrag von sphinx0000000000 06.09.08 - 15:25 Uhr

hallo sissy,

also, ich rasiere mich schon seit 15 jahren ziemlich regelmäßig im intimbereich. ich finde das einfach hygienischer.

und mein mann macht das auch seit geraumer zeit. er hat das mal ausprobiert und fand es auch hygienischer.

das ist gar nicht mehr so ungewöhnlich. und ich verbinde da nichts mit einem kleinen jungen mit. vor mir steht ein erwachsener mann. ob der nun im intembereich rasiert ist oder nicht.

grüße, silke.

Beitrag von xyzxyz 08.09.08 - 09:42 Uhr

Wieso man immer die Hygiene vorschieben muss um seine Vorlieben zu begründen.

Solltest Di dies aber wirklich glauben, dann hast Du ein Problem.Nach dieser Logik müsstest Du dir auch den Kopf rasieren.

Der nächste Schritt ist dann Waschzwang um hygienischer zu sein usw.




Beitrag von suncreme 07.09.08 - 18:29 Uhr

hi,
egal mann oder weib,no go haare...
echt nicht..ist ja eckelhaft..
jedem das seine

Beitrag von haircut 07.09.08 - 21:25 Uhr

Also wenn man in der saunawelt unterwegs ist, sieht man, dass die jüngeren männer sehr häufig rasiert sind. Ich finde es eigentlich auch gut so aber klar, es ist geschmack sache. Einige machen das auch deswegen, damit ihr penis grösser aussieht :-).
Mach keine grosse sache draus, du kannst es ja man ansprechen und ihm sagen, dass du auf mehr haare stehst.

Beitrag von jhdgrajhgag 08.09.08 - 09:41 Uhr

"Kam mir vor, als ob ich mit nem kleinen Jungen schlafe. "

Ist das eine Phantasie von dir?

Krank #contra

Beitrag von lieber glatt:) 13.09.08 - 16:20 Uhr

Ich stehe auch total auf rasierte Männer.
Unrasiert- nein danke!!
Glaube das ist mittlerweile eine ganz normale Sache.
Gibt natürlich immer noch genügend, größtenteils ältere Jahrgänge die es gerne sprießen lassen!
Alles ne Ansichtssache! Ich habs lieber hygienisch.

Und wieso kleiner Junge?
Das wär ja so als ob ich an nen alten Sack denken würde wenn jemand behaart ist.
Kann ich nicht nachvollziehen!!

#kratz