steht mir dann noch kindergeld zu?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von steffisternchen87 06.09.08 - 10:51 Uhr

Hallo,


ertsmal zu meiner situation : mein freund (KV) studiert in essen, ist aber jetzt bald fertig daher wollen wir gerne zusammen ziehen, wir haben auch schon eine wohnung gefunden. bisher habe ich aber in mönchengladbach alleine gelebt mit unserer tochter.
ich lebe von :
Meinem Gehalt 390 euro netto
Unterhalt meiner eltern : Vater 131 mutter :63 euro
+90 euro freibetrag
im moment noch unterhalt des Kv 125 euro ( dann ja nichtmehr )
und meinem kindergeld 154 euro
und dem kindergeld unserer tochter 154 euro

im moment haben wir eine 60qm wohnung, für die ich auch wohngeld beantragt habe, aber habe noch keinen bescheid darüber bekommen ob ich definitiv etwas dazu bekomme.
was passiert wenn ich jetzt doch umziehe?
mein freund bekommt von seinen eltern da er ja noch studiert 500 euro im monat.
ändert sich irgendwas an dem kindergeld für mich sobald ich mit meinem freund zusammen ziehen?
was muss man beachten?

ich hoffe ihr habt ein paar tipps für mich

lg steffi

Beitrag von mani62726 06.09.08 - 10:55 Uhr

Hallo Steffi,

ich habe, obwohl ich mit meinem Freund zusammengelebt habe, noch bis Mai Kindergeld bekommen für mich.

Man sagte mir dann, dass ich ab der Geburt meiner Tochter nur noch das KiGeld meiner Tochter bekommen würde, und ich keinen Anspruch mehr hätte, da mein Freund eigentlich unterhaltspflichtig wäre, und er ja somit für mich sorgt.

Mich wundert es deshalb, dass du für dich und deine Tochter KiGeld bekommst, und dein Freund noch Unterhalt zahlt?!

Wenn du Wohngeld beantragst, werdet ihr, soweit ich weiß, als Bedarfsgemeinschaft gesehen, und es wird euer gesamtes Einkommen angerechnet.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

LG

Marion

Beitrag von steffisternchen87 06.09.08 - 10:57 Uhr

ups hatte ich ganz vergessen zu erwähen! ich bekomme kindergeld für mich da ich dieses jahr meine ausbildung und zwar meine erste, angefangen habe!
das jahr in dem ich "nichts" gemacht habe, da habe ich auch kein kindergeld für mich bekommen.

lg steffi

Beitrag von entichen 06.09.08 - 12:28 Uhr

Hallo,

Kindergeld für Dich bekommst Du weiterhin, auch wenn Du mit Deinem Freund zusammen wohnst.

Man darf 715 Euro monatlich haben, wovon pauschal 75 Euro Werbungskosten abgezogen werden, damit man noch Kindergeld für sich selbst in Ausbildung erhält.

Du musst Deinen Freund da auch nicht angeben. Denn Ihr seid nicht verheiratet.

Ansonsten fällt ja Unterhalt weg - bzw wird in Naturalien umgesetzt und wenn Dir Deine Eltern weiterhin Unterhalt zahlen, ist doch supi. Dann ändert sich für euch erst mal nix.

Ansonsten musst Du Dich wegen Wohngeld für die neue Wohnung mal bei der Wohngeldstelle erkundigen, ob Du einen ganz neuen Antrag ausfüllen musst, oder Du einfach die neuen Unterlagen - mit Angaben Deines Freundes - einreichen sollst.

LG

Beitrag von seehundandi 06.09.08 - 11:46 Uhr

von deinem Kindergeld habe ich keine Ahnung aber deine Eltern müssen keinen Cent für dich zahlen dafür ist der KV zuständig.

Beitrag von steffisternchen87 06.09.08 - 15:10 Uhr

hallo,


halt mal die füsse still. auf solche antworten kann ich verzichten, wir haben es schliesslich vom anwalt ausrechnen lassen OB und wieviel unterhalt lediglich MIR und nicht meiner tochter von meinen eltern zusteht in der ersten ausbildung, die ich dieses jahr angefangen habe.
also erst denken und dann reden.