Neuer Freund und ich blöde Kuh vergleiche schon wieder

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sissymaus 06.09.08 - 11:06 Uhr

Hallo Ihr da draußen:-)
ich habe mich vor kurzen in einen bisher nur guten Freund verguckt. Er tut mir gut, wenn wir zusammen sind. Ist zwar ein etwas ruhiger, aber ich glaube, das brauche ich auch. Er "passt" perfekt zu mir und ich kann mich bei ihm fallenlassen und vertraue ihm. Bei meinem Ex musste ich mich immer "etwas" anstrengen, dass ich gerade super gekleidet war usw.
Ich hatte mich jedenfalls getrennt, weil ein Leben mit ihm nicht klappte. Mein Neuer ist absolut "alltagstauglich" und mit ihm könnte ich mir auch etwas aufbauen.
ABER: Und da ist das ABER wieder. Der Sex. Leider liegen dazwischen Welten. Er sagt dabei fast kein Wort, sieht dabei auch nicht so glücklich aus, wie mein Ex. Oh Mann, mit dem war es super. Details "erspare" ich uns allen.
Jetzt meine Frage: Kann es sein, weil wir bis jetzt immer nur Freunde waren? Außerdem haben wir auch erst nur 3x. Sollte ich mit ihm jetzt schon darüber sprechen?
Ich hoffe nur, ich bin nicht so blöd und bewerte das über und verliere dadurch so einen tollen Menschen.
Glaube auf meiner Schulter sitzen eine Engel, der mir sagt: "Das ist er.Mit Ihm kannst Du glücklich werden, ohne Dich immer zu verbiegen. Er tut Dir gut." und das Teufelchen auf der anderen Seite sagt: "Das war es doch jetzt nicht. Geh doch zu dem anderen zurück, es ist der Wahnsinn"
Und ich will nicht, dass das dämliche Teufelchen siegt.
Etwas verwirrend ich weiß. Habt Ihr Erfahrungen, dass es mit der Zeit und hoffentlich mit weiterer "Übung" noch viel schöner wird?
Danke
Sissy mit

Beitrag von jans_braut 06.09.08 - 11:15 Uhr

nun ja, Sex ist nicht alles in der Beziehung. Vielleicht musst ihr einfach euch noch auf die neue Situation einstellen und euch körperlich kennen lernen. Wenn es dir so nicht gefällt, dann pepp es doch selber etwas auf. Frag ihn nach seinen Wünschen und ob er etwas anderes erleben will... dann kannst du auch ehrlich hier und da deine Wünsche (nicht alle auf einmal) äußern.

Beitrag von denk mal nach 06.09.08 - 12:20 Uhr

"Ich hoffe nur, ich bin nicht so blöd und bewerte das über und verliere dadurch so einen tollen Menschen."
Doch, bist du, sonst hättest du keinen Thread deswegen eröffnet.
Für deinen anderen Freund musstest du dich verbiegen.
Jetzt hast du (erst kurz) jemanden, der dir gut tut, bei dem du dich fallenlassen kannst, aber du jammerst dem anderen hinterher, weil der Sex besser war.
Lasst euch Zeit!
Wo siehst du dich in 10 Jahren mit diesem Mann, mit vielleicht zwei Kindern, ist dir ein guter Mann, der dich liebt, wie du bist, nicht lieber, als einer, für den du dich noch mehr stylen musst, weil du so langsam älter wirst?

Beitrag von zauberlilly 06.09.08 - 13:10 Uhr

Hallo Sissy,

bist Du wirklich verliebt oder hast Du nur mit dem Kopf entschieden, dass er gut zu Dir passen würde?
So hört es sich für mich an.
Weiterhin habe ich das Gefühl, dass die Leidenschaft von beiden Seiten fehlt...
Seid Ihr zusammen, weil es besser ist, als alleine zu sein und weil es harmonisch zwischen Euch ist?

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück!

Lilly