UMFRAGE: erste Impfunf erst zur U4 oder vorher???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mimi1977 06.09.08 - 11:15 Uhr

Hallo IHr Lieben,

meine Kleine ist nun 6 Wochen alt.#baby
Und mein KIA hat mir vorgeschlagen, die Kleine in 4 Wochen beim Hüftsono mit der 6-fach Impfung zu impfen.

Ich würde das aber gerne erst Anfang November zur U4 machen.
Ausserdem frage ich mich, warum ich meine Kleine schon gegen Hepatits B impfen lassen soll?
Ist die 5-fach Impfung nicht ausreichend?#gruebel#gruebel

Wie war es bei Euch?
Wann und wieviel habt ihr geimpft?

Beitrag von bianca2305 06.09.08 - 11:28 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist jetzt 17 Wochen alt. Als sie 9 Wochen alt war, waren wir wg. einer Bindehautenzündung bei der KIÄ und sie kam spontan auf die Idee zu impfen, aber der 9. Woche ginge das wohl. Wir haben als 6-fach und die Streptokokken geimpft (also 2 mal picksen) und das obwohl wir am nächsten Tag zu ner Hochzeit sind. Cara hatte abends 38 Grad und den ganzen Tag geschlafen wie ein Bär - das waren alle Nebenwirkungen.
Ansonsten haben wir uns entschieden alles wichtige zu Impfen, weil ich mir da mal in keine Richtung Vorwürfe machen möchte.
Aber das impfen, ist wie mit dem BabyBjörn, Schnuller, Stillen, etc.: Da wirste viele Meinungen hören und die Diskussionen steigen ins unermessliche. Schlußendlich muß das jeder selber wissen.

LG
Bianca+Caraa

Beitrag von maja-2 06.09.08 - 11:38 Uhr

Hallo,

Emilio hat schon alle Impfungen.

Er ist bei der U 3 das erste Mal, bei der U4 das 2.Mal und bei der U5 das 3. Mal geimpft worden.

Er hat alle 3 Impfungen gut überstanden.

Bin froh, dass wir es jetzt hinter uns haben.

Er hatte nur bei der 1. Impfung erhöhte Temperatur, sonst nichts.

Aber Du musst selber entscheiden.



Liebe Grüße

Beitrag von jessy86422 06.09.08 - 11:48 Uhr

hi, mein kleiner wurde diese woche das erste mal geimpft (9 wochen alt) mit der 5 fach impfung, meine ärztin hat schlechte erfahrungen mit der 6fach gemacht...

wenn du dir zu unsicher bist dann sprich mit dem kia und lass sie etwas später impfen...

liebe grüße
jessy

Beitrag von qrupa 06.09.08 - 11:52 Uhr

Hallo

also ich bin wirklich nicht grundsätzlich gegen das impfen, aber unsere Maus werden wir so früh noch nicht impfen lassen und auch nicht gegen alles. Aber wie schon geschrieben wurde ist das eine Frage wo es x verschiedene Ansichten zu gibt und letztendlich muß jeder selber wissen, was er für richtig hält.

LG
qrupa

Beitrag von mockel 06.09.08 - 11:58 Uhr

Meine wurde mit ca. 7 Wochen schon geimpft und zwar 6 er und pneumokokken. Also ich habe eine Broschüre von meinem Arzt bekommen und da steht alles super drin warum die einzelnen Impfungen so wichtig sind. Deswegen habe ich mich für diese entschieden.

LG ach ja und er hat gemeint umso früher ist sogar besser. Weil man vermutet dass Keuchhusten manchmal für den Kindstod verantwortlich ist da die Babys nicht husten sonder Atemstillstand bekommen. Deswegen bin ich sehr froh und war sehr froh dass sie so früh geimpft wurde. Mittlerweile hat sie die zweite auch schon

Beitrag von muffin357 06.09.08 - 12:04 Uhr

Also "wann" Du impfst, ist genauso eine Standpunktsache, wie "was" Du impfst...

Hepatitis hat 10%der Weltbevölkerung ... und Babys nehmen viel in den Mund ... da brauchen die sich nur mal ein Spielzeug teilen auf dem Spielplatz oder ihr geht nächtes Jahr in den Urlaub, dann könnte es schon passieren ...

Also wegen dem Zeitpunkt: die Frage ist:

-Früh impfen = früher Schutz weil so eine Krankheit im Säuglingsalter tödlich sein kann, - aber auch eine Belastung für den Körper

-Später impfen = erste Zeit keinen Impfschutz dafür ein bisschen ein besseres "Verdauen" der Impfbelastung...

-- es gibt sogar Eltern, die lassen erst nach einem Jahr impfen ...

Ich persönlich bin der Meinung: es ist viel viel seltener, einen IMpfschaden zu bekommen, als durch die Krankheit zu sterben -- einfaches REchenspiel:, also alles impfen lassen, was sich EXPERTEN bei der STIKO erforscht haben, und nicht, was gerade Modeerscheinung ist (Impfgegnermeinungsmache in Foren z.B.)

mir wars z.B. mit knapp 3 Monaten zu früh ... ich habe gewartet bis Julian 15 Wochen war, weil ich ihm so Jung noch kein Fieber antuen wollte...

lg
tanja

Beitrag von heumond 06.09.08 - 13:14 Uhr

Hepatitis B wird durch Genitalsekret oder Blut übertragen und nicht durch Speichel. Eine Ansteckung auf dem Spielzeug ist daher so ziemlich unwahrscheinlich. Daher ist die Impfung im Säuglingsalter nicht wirklich notwendig, wohl aber in der Pubertät durchaus angeraten.

Viele Grüße, Maren

Beitrag von muffin357 06.09.08 - 16:16 Uhr

Die Erreger sind im Speichel -- und treten auch in offene Wunden in Schleimhäuten ein ... --und ein Baby, das gerade zahnt, das hat im Mund offene Schleimhäute....

Beitrag von maschm2579 06.09.08 - 12:38 Uhr

Hannah hat die 7-fach Impfung bekommen und alle 3 Impfungen sehr gut überstanden.

Hannah bekommt alle Impfungen damit ich mir später mal keine Vorwürfe mache. Davon mal abgesehen geht sie ab 1.10 in die Krippe und da ist es Pflicht.

lg Maren

Beitrag von heumond 06.09.08 - 13:20 Uhr

Hepatitis B brauchst du noch nicht mitimpfen lassen. Ich habe es zwar machen lassen, aber nur weil ich es nicht anders wusste zu dem Zeitpunkt. Hepatitis B wird überwiegend durch Genitalflüssigkeiten bzw. Blut übertragen und nicht wie so gerne propagiert durch Speichel. Die Impfung kann man immer noch im Jugendalter oder zu Beginn der Pubertät nachholen.

Viele Grüße, Maren

Beitrag von aeternum 06.09.08 - 13:40 Uhr

Aloha,

mein Söhnchen wird bei der U4 die Rotavirenimpfung bekommen, und zwei bis drei Wochen später dann die erste 6-fach Impfung.

Unser Kinderarzt impft diese Chargen nicht gemeinsam wenn man nicht darauf besteht, da gibt es ja einen Handlungsspielraum, und mir war es auch lieber so, wenn ich lese, dass manche schon mit 9 Wochen die 6-fach plus Rota bei einem Termin bekommen, macht mir das schon etwas Angst wenn ich mir das für mein eigenes Baby vorstelle.

Ich bin unbedingt für das Impfen, aber war froh, dass mein Arzt relativ spät das erste Mal impft. Zur U4 wird Aeneas knapp vier Monate alt sein.

Herzliche Grüße,

Ae mit ihrem Goldfasan

Beitrag von emmy06 06.09.08 - 13:46 Uhr

Hallo...

zur U4 mit 13 Wochen
6-fach


LG Yvonne

Beitrag von gaeltarra 06.09.08 - 16:08 Uhr

Hi,

Rota-Virus I mit 6 Wochen.
Rota-Virus II mit 10 Wochen (also 4 Wochen später)
Rota-Virus III ist Ende Sept. dran

ansonsten gibt es folgendes Impfschema:

erste 6-fach Impfung+Pneumokokken zusammen mit der U4

zweite 6-fach Impfg./Pneumok. 4 - 6 Wochen später

dritte 6-fach Impfg./Pneumok. zusammen mit der U5

erste MMR+Windpocken zusammen mit der U6

zweite MMR+Meningokokken C 4 - 6 Wochen später

vierte 6-fach Impfg./Pneumok. 4 - 6 Wochen später

LG
Gael